Endokarditis: Symptome, Ursachen, Diagnose und Behandlung

Krankheiten und Krankheitsbilder

Medizin Doc Redaktion, aktualisiert am 28. November 2020, Lesezeit: 3 Minuten


Bei der Endokarditis handelt es sich um eine seltene und möglicherweise tödliche Infektion der inneren Auskleidung des Herzens. Sie wird am häufigsten durch Bakterien verursacht, die in das Blut eindringen und zum Herzen wandern. Obwohl das Herz normalerweise gut vor Infektionen geschützt ist, kann es für Bakterien in den folgenden Fällen einfacher sein, das Immunsystem zu umgehen:

  • eine künstliche (prothetische) Herzklappen- Klappenersatzoperation wird zunehmend eingesetzt, wenn bei Menschen eine Verengung einer ihrer Herzklappen auftritt
  • angeborene Herzkrankheit – wenn eine Person mit Herzfehlern geboren wird
  • hypertrophe Kardiomyopathie – bei der sich die Herzmuskelzellen vergrößert haben und sich die Wände der Herzkammern verdicken
  • beschädigte Herzklappen – aufgrund von Infektionen oder Herzerkrankungen.

Menschen, die Medikamente injizieren, entwickeln auch häufiger eine Endokarditis.

Symptome einer Endokarditis

Die ersten Symptome einer Endokarditis ähneln der Grippe und umfassen:

Ohne Behandlung schädigt die Infektion die Herzklappen und stört den normalen Blutfluss durch das Herz. Dies löst eine Reihe lebensbedrohlicher Komplikationen aus, wie zum Beispiel:

  • Herzinsuffizienz – wenn das Herz nicht in der Lage ist, genug Blut in den Körper zu pumpen, um die Anforderungen des Körpers richtig zu erfüllen
  • Schlaganfall – wobei die Blutversorgung des Gehirns gestört wird.

Behandlung von Endokarditis

Endokarditis wird mit einer Antibiotikakur behandelt, die über einen Tropf verabreicht wird. Dafür müssen Sie ins Krankenhaus eingeliefert werden. Einige Menschen müssen auch operiert werden, um eine beschädigte Herzklappe zu reparieren oder zu ersetzen oder um entstehende Abszesse abzulassen. Endokarditis ist eine schwere Krankheit, insbesondere wenn Komplikationen auftreten. Eine frühzeitige Diagnose und Behandlung ist wichtig, um die Aussichten für die Erkrankung zu verbessern.

Wer ist von einer Endokarditis betroffen?

Endokarditis ist in Deutschland eine seltene Erkrankung, auch bei Personen mit einem höheren Risiko. Es ist häufiger bei älteren Menschen, wobei sich die Hälfte aller Fälle bei Menschen über 50 entwickelt. Es wurden jedoch Fälle von Endokarditis bei Kindern registriert, insbesondere bei Kindern mit angeborenen Herzerkrankungen. Doppelt so viele Männer sind betroffen wie Frauen.

Obwohl es seltsam klingen mag, steigt die Rate der Endokarditis aufgrund der Fortschritte in der medizinischen Versorgung. Dies liegt daran, dass immer mehr Menschen mit einer Klappenersatzoperation oder einer Operation zur Reparatur angeborener Herzerkrankungen behandelt werden.

Dieser Beitrag beschäftigt sich mit einem medizinischen Thema, einem Gesundheitsthema oder einem oder mehreren Krankheitsbildern. Dieser Artikel dient nicht der Selbst-Diagnose und ersetzt auch keine Diagnose durch einen Arzt oder Facharzt. Bitte lesen und beachten Sie hier auch den Hinweis zu Gesundheitsthemen!

Der Beitrag basiert u.a. auf MedlinePlus und Wikipedia Material lizenziert nach CC-by-sa-3.0 oder Open Government v3.0.

Ein angeborener Herzfehler ist ein Geburtsfehler, der sich auf die normale Funktionsweise des Herzens auswirkt. Angeborene Herzerkrankungen sind eine der häufigsten Arten von Geburtsfehlern und betreffen bis zu 8 von 1.000 geborenen Babys. ÜBERSICHT1 Ursachen der angeborenen Herzfehler2 Symptome der angeborenen Herzfehler3 Behandlung eines angeborenen Herzfehlers4…
Cedars-Sinai Medical Center: Neue Forschungsergebnisse, zeigen, dass weder Vitamin D noch die im Fischöl enthaltenen Omega-3-Fettsäuren die Entstehung von Vorhofflimmern, einer potenziell schweren Herzrhythmusstörung, verhindern. Vorhofflimmern ist die häufigste Form von Herzrhythmusstörungen. ÜBERSICHT1 Wirkung und Nutzen von Vitamin D, Fischöl und Omega-3-Fettsäuren2 Vorhofflimmern und Nahrungsergänzungsmittel3 Herzrhythmusstörungen4…

Forschung: Wie man beim Sport 70 Prozent mehr Fett verbrennt - in der gleichen Zeit

Forschung: Wie man beim Sport 70 Prozent mehr Fett verbrennt – in der gleichen Zeit

Sportwissenschaftler der Nottingham Trent University fanden außerdem heraus, dass die Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die sowohl ......

Forschung: Bakterielle Hautinfektionen: Neuer Behandlungsansatz entdeckt

Forschung: Bakterielle Hautinfektionen: Neuer Behandlungsansatz entdeckt

Wundheilung und Behandlung von bakteriellen Hautinfektionen: Forscher konnten einen vielversprechenden neuen Ansatz zur Behandlung bakterieller Hautinfektionen identifizieren...

Was ist eine Herzklappenerkrankung?

Was ist eine Herzklappenerkrankung?

Eine ernstzunehmende Herzklappenerkrankung liegt vor, wenn eine oder mehrere Ihrer Herzklappen nicht gut funktionieren....

Behandlung der Herzklappenerkrankung

Behandlung einer Herzklappenerkrankung

Behandlung einer Herzklappenerkrankung, die vorliegt, wenn eine oder mehrere Ihrer Herzklappen nicht gut funktionieren....

Welche Herzentzündungen gibt es?

Welche Herzentzündungen gibt es?

Eine Herzentzündung ist die Reaktion des Körpers auf eine Infektion oder Verletzung. Entzündungen können viele Bereiche des Körpers betreffen....

Lungenkrebsforschung Der Naturstoff Berberin, der in Pflanzen wie Berberitze und Kurkuma vorkommt, unterdrückt im Laborversuch die Vermehrung von Lungenkrebszellen, so eine wissenschaftliche Studie der University of Technology, Sydney. Gleichzeitig verringert Berberin die Entzündung der Atemwege und die Schädigung gesunder Lungenzellen, die den Chemikalien des Zigarettenrauchs ausgesetzt sind.…
Zu den typischen allgemeinen Nebenwirkungen von Psychopharmaka zählen Magen- und Darmbeschwerden, Schlafstörungen, Kopfschmerzen, Mundtrockenheit, Blutdruckprobleme, Herzrhythmusstörungen, Libidoverlust (vermindertes sexuelles Verlangen) und Gewichtszunahme. Risiken von Psychopharmaka Laut Forschern des Copenhagen University Hospitalwerden Antidepressiva und andere Psychopharmaka zudem mit einem fast doppelt so hohen Risiko eines vorzeitigen Todes…