Die Folgen von Selbstablehnung und Selbsthass

Psychische Gesundheit

Medizin Doc Redaktion, aktualisiert am 27. Oktober 2020, Lesezeit: 2 Minuten

Selbstablehnung und Selbsthass macht es den Betroffenen nahezu unmöglich, ein sich selbst verwirklichender, autonomer, unabhängiger Mensch zu sein. Das geringe Selbstwertgefühl, das mit Selbstablehnung und teils auch mit Selbsthass einhergeht, ist eine Quelle von Schmerz, Leiden und Unzufriedenheit mit dem Leben.

Ursachen von Selbstablehnung und Selbsthass

Was sind die Ursachen, wie kann es dazu kommen, dass ein Mensch zu Selbstablehnung und Selbsthass neigt und welche Folgen und Probleme können solche Gefühle auslösen?

Aus Selbstablehnung entstehende Probleme können beispielsweise sein:

  • unzureichende Befriedigung der eigenen Bedürfnisse, was zu chronischer Frustration führt,
  • verschiedene Arten von psychischen Störungen, wie etwa neurotische Schuld, neurotische psychosomatische Probleme, Depressionen,
  • unter Verwendung von Abwehrmechanismen, Dinge wie Überkompensation, Verdrängung, Rationalisierung,
  • Anfälligkeit für Süchte, zum Beispiel Workaholic, Alkoholismus, Drogensucht und so weiter,
  • Minderwertigkeitsgefühl, Zustände ständig depressiver Stimmung,
  • Mangel an Selbstvertrauen, Angst vor Versagen, Hemmung der Persönlichkeitsentwicklung,
  • Konformismus und übermäßige Unterwerfung,
  • geringere soziale Kompetenzen und Misstrauen,
  • Probleme beim Aufbau dauerhafter Beziehungen,
  • Schwierigkeiten beim Aufbau der eigenen Identität,
  • Aggression oder Selbstverletzung,
  • Selbstmordgedanken und manchmal sogar Selbstzerstörung.

Selbstliebe entsteht, wenn Kinder bedingungslos geliebt werden. Wenn Kinder von Anfang an die Wünsche und Erwartungen ihrer Eltern erfüllen müssen, lernt es, dass es sich Liebe verdienen muss. Das Selbstwertgefühl ist in solchen Fällen meist instabil, weil es von externen Faktoren und den Einschätzungen der Eltern abhängig ist.

Wie kann man das Selbstwertgefühl von Kindern stärken? Es lohnt sich, zu überlegen, wie das Selbstwertgefühl eines Kindes gestärkt und ihnen klar gemacht werden kann, dass sie etwas Besonderes und Einzigartiges sind.

Es ist sicherlich gut, ihnen Interesse entgegen zu bringen, ihre Individualität zu betonen, auch kleine Erfolge zu loben, die Selbständigkeit und Unabhängigkeit zu fördern, auf Fehler hinzuweisen, sie aber nicht zu kritisieren.

Zweifellos wird ein solches Verhalten dazu beitragen, ein hohes und stabiles Selbstwertgefühl zu entwickeln, das ein emotionaler Puffer gegen Widrigkeiten des Lebens sein kann und vor ernsthaften psychischen Problemen schützten kann.

Dieser Beitrag beschäftigt sich mit einem medizinischen Thema, einem Gesundheitsthema oder einem oder mehreren Krankheitsbildern. Dieser Artikel dient nicht der Selbst-Diagnose und ersetzt auch keine Diagnose durch einen Arzt oder Facharzt. Bitte lesen und beachten Sie hier auch den Hinweis zu Gesundheitsthemen!

Reizdarmsyndrom: Neues Verfahren hilft nach 50 Jahren Durchfall und Bauchschmerzen

Reizdarmsyndrom: Neues Verfahren hilft nach 50 Jahren Durchfall und Bauchschmerzen

Verträglichkeit/Unverträglichkeit: Welche Lebensmittel sind bei Reizdarmsyndrom geeignet?...

Maschinelles Lernen bringt Licht ins Dunkel der Blickmuster von Autisten

Maschinelles Lernen bringt Licht ins Dunkel der Blickmuster von Autisten

Studie zeigt, dass mit Kartierung der Hirnarchitektur einer Person Depressionen gezielt durch TMS behandelt werden können....

Forschung: Wirkung von Vitamin D und K2 auf das Gehirn und die kognitive Leistungsfähigkeit

Forschung: Wirkung von Vitamin D und K2 auf das Gehirn und die kognitive Leistungsfähigkeit

Wissenschaftler der Tufts University haben den Vitamin-D-Gehalt im Gehirngewebe von Erwachsenen untersucht, die in unterschiedlichem Maße an ......

Studie: Klavierspielen steigert die Leistungsfähigkeit des Gehirns

Studie: Wirkung von Klavierspielen auf die Leistungsfähigkeit des Gehirns

Die Studie zeigt, dass Anfänger, die über einen Zeitraum von 11 Wochen nur eine Stunde pro Woche Klavierunterricht nahmen, signifikante ......

Studie zeigt, magnetische Hirnstimulation tiefer Hirnstrukturen ist möglich

Studie zeigt, magnetische Hirnstimulation tiefer Hirnstrukturen ist möglich

Studie zeigt, dass mit Kartierung der Hirnarchitektur einer Person Depressionen gezielt durch TMS behandelt werden können....


ANTI AGING FORSCHUNG
– Umkehr der Alterserscheinungen und 8 bis 18 Jahre höhere Lebenserwartung möglich? Jetzt lesen:
– GlyNAC kann Alterserscheinungen umkehren
– Glucosamin kann Lebensdauer steigern

Um Einblicke in das menschliche Gehirn und Verhalten zu gewinnen untersuchen Neurowissenschaftler unter anderen die Blickmuster von Menschen, Viele Studien haben gezeigt, dass Menschen mit einer Autismus-Spektrum-Störung (ASS) und Menschen ohne ASS dazu neigen, deutlich unterschiedliche Blickmuster zu haben, wenn sie soziale Reize betrachten, was bedeutsame…