Zeckenspeichel könnte gegen Entzündungen genutzt werden

Gesundheitsnews, Medizin und Forschung

M.A. Dirk de Pol, aktualisiert am 08.06.2023, Lesezeit: 3 Minuten

Der Speichel von Zecken, die tödliche Krankheiten wie die Lyme-Borreliose verbreiten, könnte wichtige Inhaltsstoffe für fortschrittliche Medikamente enthalten, wie Forscher festgestellt haben.

In einer neuen Studie konnte ein Forscherteam zeigen, wie Proteine im Zeckenspeichel verändert werden können, um die Ursache von Entzündungskrankheiten beim Menschen zu bekämpfen.

Um was geht es in der Studie?

Bei einem Biss sondern Zecken (Zeckenbiss) in ihrem Speichel Proteine, so genannte Evasine, ab. Die Evasine binden sich an Proteine im Blutkreislauf des Wirts, die so genannten Chemokine. Die Chemokine wiederum lösen eine Immunreaktion aus, bei der weiße Blutkörperchen zum Ort der Verletzung strömen.

Die Evasine schalten die Chemokine schalten jedoch effektiv aus und verhindern so die Wanderung der weißen Blutkörperchen und damit eine Wundheilung. So können Zecken weiterhin unbemerkt Blut eines Wirts aufnehmen, ohne schmerzhafte Entzündungen zu verursachen. Es ist diese entzündungshemmende Fähigkeit, die das Interesse der Forscher geweckt hat.

Welche Entdeckung haben die Forscher gemacht?

Wissenschaftler der australischen Monash University haben nun eine Entdeckung gemacht, die zeigt, wie die Proteine der Zecken so verändert werden können, dass sie besser gegen Entzündungskrankheiten wie Asthma, Arthritis, Multiple Sklerose und Atherosklerose eingesetzt werden können.

Allerdings enthält der Zeckenspeichel verschiedene Evasinen. Das Problem ist, dass nur einige der Chemokine, an die sie binden, an Entzündungskrankheiten beteiligt sind. Andere Chemokine hingegen sind zur Aufrechterhaltung einer normalen Funktion des Immunsystems erforderlich.

Die Wissenschaftler sind jedoch überzeugt, dass sie mit ihrer Studie nun die strukturelle Grundlage dafür gefunden haben, warum Evasine verschiedene Chemokine erkennen und sich an sie binden. Auf dieser Grundlage glauben die Forscher nun modifizierte Evasine herstellen zu können, die sich nur an die Chemokine binden, die Entzündungskrankheiten auslösen.

Bis zum heutigen Zeitpunkt gibt es noch keine entzündungshemmenden Therapeutika, die direkt auf das Chemokin-System abzielen. Aus diesem Grund sind die Wissenschaftler überzeugt, dass ihrer Studie größe Bedeutung zukommt.

Quellen

A unique study finds that tick saliva may offer a path to new therapies for inflammatory diseases, Eurekalert, February 25, 2022.
Structure-guided engineering of tick evasins for targeting chemokines in inflammatory diseases, Ram Prasad Bhusal, Pramod Aryal, Shankar Raj Devkota et al. February 25, 2022


Dieser Beitrag wurde auf der Grundlage wissenschaftlicher Fachliteratur und fundierter empirischer Studien und Quellen erstellt und in einem mehrstufigen Prozess überprüft.

Wichtiger Hinweis: Der Beitrag beschäftigt sich mit einem medizinischen Thema, einem Gesundheitsthema oder einem oder mehreren Krankheitsbildern. Dieser Artikel dient nicht der Selbst-Diagnose und ersetzt auch keine Diagnose durch einen Arzt oder Facharzt. Bitte lesen und beachten Sie hier auch den Hinweis zu Gesundheitsthemen!

ddp

Impfstoff soll bei Zeckenstich vor Borreliose schützen

Quelle: NDR Ratgeber

Neuer Ansatz bei der Fruchtbarkeitsbehandlung

Neuer Ansatz bei der Fruchtbarkeitsbehandlung

Entdecken Sie die Hoffnung bringenden Ergebnisse der Studie zur Fruchtbarkeitsbehandlung und Hormonwiederherstellung....

So wirken Darm-Bakterien bei Adipositas auf den Fettstoffwechsel

So wirken Darmbakterien bei Adipositas auf den Fettstoffwechsel

Erfahren Sie mehr über die Rolle der Darmbakterien bei Fettleibigkeit und deren Einfluss auf den Stoffwechsel des Körpers....

Aktiv- und Passivrauchen birgt erhöhtes Risiko für Schlaganfälle

Aktiv- und Passivrauchen birgt erhöhtes Risiko für Schlaganfälle

Rauchen und Schlaganfallrisiko: Entdecken Sie die Verbindung zwischen Tabakrauch und dieser schweren Krankheit. Erfahren Sie mehr....

Probiotika und Vitamin-D können bei Schizophrenie helfen

Probiotika und Vitamin-D können bei Schizophrenie helfen

Schizophrenie und kognitive Funktionen: Erfahren Sie, wie Probiotika und Vitamin-D helfen können, das Wohlbefinden zu verbessern....

Burnout: Gefährdete Personen erkennen

Burnout: Gefährdete Personen erkennen

Erfahren Sie mehr über Burnout und seine Auswirkungen weltweit. Prävention und Intervention sind entscheidend, um Folgen zu verhindern....