Was wissen wir über das Nesting während der Schwangerschaft?

Schwangerschaft und Kinderwunsch

Medizin Doc Redaktion, aktualisiert am 14. Januar 2024, Lesezeit: 10 Minuten

Wenn Sie den Begriff „Nesting“ (deutsch: Nestbau) hören, stellen Sie sich vielleicht Singvögel vor, die sorgfältig Zweige und Blätter sammeln, um ein gemütliches Zuhause für ihre Küken zu schaffen. Die Instinkt, einen sicheren und komfortablen Raum für Ihre wachsende Familie zu schaffen, ist jedoch nicht nur der Vogelwelt vorbehalten. Auch Menschen verspüren den Drang, während der Schwangerschaft ihren Wohnraum neu zu gestalten, umzuräumen und zu reinigen. Dieses Phänomen wird als Nesting bezeichnet und ist normal. 

Was ist Nesting während der Schwangerschaft?

Nesting während der Schwangerschaft bezieht sich auf den scheinbar instinktiven Drang, Ihren Wohnraum auf die Geburt Ihres Babys und dessen anschließende Ankunft vorzubereiten. Es umfasst Aktivitäten wie das Organisieren und Reinigen Ihres Hauses, das Erstellen eines Unterstützungsplans für die Wochenbettzeit und das Reduzieren Ihres sozialen Kalenders. Der Begriff „Nest“ bezieht sich in diesem Zusammenhang sowohl auf das Kinderzimmer des Babys als auch auf Ihr Zuhause im Allgemeinen. Diese Aktivitätswelle wird durch den angeborenen Wunsch angetrieben, eine förderliche Umgebung für Ihr Neugeborenes zu schaffen.

Was verursacht Nesting während der Schwangerschaft?

Die genaue Ursache des Nestings während der Schwangerschaft ist nicht vollständig verstanden, und wissenschaftliche Studien zu diesem Thema sind begrenzt. Obwohl es keine konkreten Beweise für die biologische Grundlage des Nestings gibt, glauben viele Experten und schwangere Frauen, dass es instinktiv ist. Hormonelle Veränderungen während der Schwangerschaft können eine Rolle bei der Auslösung dieses Verhaltens spielen, da Nesting auch bei anderen Tieren beobachtet wird. Darüber hinaus kann das Nesting sozial-emotionale Wurzeln haben. Es kann als Möglichkeit für werdende Eltern dienen, eine solide Grundlage für ihre Eltern-Kind-Beziehung zu schaffen und in einer Zeit voller Angst und Unsicherheit ein Gefühl der Kontrolle zurückzugewinnen.

Wann beginnt das Nesting während der Schwangerschaft?

Das Nesting während der Schwangerschaft beginnt in der Regel im dritten Trimester, genauer gesagt um die 37. oder 38. Schwangerschaftswoche. Diese Beobachtung wird durch eine umfassende Überprüfung aus dem Jahr 2013 unterstützt, die zu dem Schluss kam, dass das Nesting im dritten Trimester seinen Höhepunkt erreicht. Einige Frauen berichten sogar, kurz nach dem Erleben einer Burst von Nesting-Energie in den Wehen zu gehen, da sie sich „endlich bereit“ fühlen, ihr Baby willkommen zu heißen. Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass es keine direkte Korrelation zwischen Nesting und dem Beginn der Wehen gibt.

Einige Personen können bereits in der frühen Schwangerschaft Nesting erleben, und das kann völlig normal sein. Tatsächlich kann Nesting sogar während der Zeit vor der Empfängnis auftreten und sich als finanzielle Planung, Wohnungsarrangements und andere Vorbereitungen manifestieren, die ein Gefühl der Kontrolle über die Reise zur Elternschaft vermitteln.

Es ist erwähnenswert, dass sich die Nesting-Muster von Person zu Person unterscheiden können. Während einige Personen mehrmals während ihrer Schwangerschaft Nesting betreiben können, erleben andere überhaupt kein Nesting. Es handelt sich um eine einzigartige und individualisierte Erfahrung, die außerhalb der eigenen Kontrolle liegt.

Was sind die Anzeichen von Nesting in der Schwangerschaft?

Während des dritten Trimesters der Schwangerschaft fühlen Sie sich aufgrund der körperlichen Veränderungen möglicherweise energiegeladen und motiviert, Ihr Nesting-Verhalten zu zeigen. Hier sind einige Anzeichen dafür, dass Sie möglicherweise in den Nesting-Modus übergehen:

  1. Intensiver Drang zu organisieren: Sie haben plötzlich den Drang, Ihr Zuhause zu organisieren und zu reinigen. Sie möchten sicherstellen, dass alles an seinem Platz ist und dass Ihr Zuhause sauber und ordentlich ist.
  2. Vorbereitung des Kinderzimmers: Sie sind voller Vorfreude auf die Ankunft Ihres Babys und möchten sicherstellen, dass das Kinderzimmer bereit ist. Sie können damit beginnen, Möbel zu arrangieren, Babykleidung zu waschen und das Zimmer mit liebevollen Details zu dekorieren.
  3. Nesting: Sie fühlen sich motiviert, Ihr Zuhause zu verbessern und es zu einem gemütlichen und sicheren Ort für Ihr Baby zu machen. Dies kann das Einrichten eines Nestchens im Schlafzimmer, das Malen der Wände oder das Hinzufügen von dekorativen Elementen umfassen.
  4. Vorräte und Einkäufe: Sie möchten sicherstellen, dass Sie alle notwendigen Vorräte für die Ankunft Ihres Babys haben. Dies kann den Kauf von Windeln, Kleidung, Pflegeprodukten und anderen Babyartikeln umfassen.
  5. Reduzierung des sozialen Kalenders: Sie ziehen es vor, Ihre Zeit mit der Vorbereitung auf die Ankunft Ihres Babys zu verbringen und reduzieren daher Ihre sozialen Aktivitäten. Dies kann bedeuten, dass Sie weniger ausgehen oder weniger Termine vereinbaren, um mehr Zeit für das Nesting zu haben.

Es ist wichtig zu beachten, dass nicht alle schwangeren Frauen diese Anzeichen von Nesting zeigen. Jeder Körper und jede Schwangerschaft ist einzigartig, und es gibt keine festen Regeln dafür, wie Nesting aussehen sollte. Wenn Sie jedoch den Drang verspüren, Ihr Zuhause vorzubereiten und zu organisieren, ist es völlig normal und Teil des natürlichen Prozesses des Nestings während der Schwangerschaft.

Tipps für ein erfolgreiches Nesting während der Schwangerschaft

Wenn Sie sich im Nesting-Modus befinden, können diese Tipps Ihnen helfen, Ihre Zeit und Energie effektiv zu nutzen:

  1. Priorisieren Sie Ihre Aufgaben: Erstellen Sie eine Liste der Dinge, die Sie erledigen möchten, und priorisieren Sie sie nach ihrer Wichtigkeit. Auf diese Weise können Sie sicherstellen, dass Sie die wichtigsten Aufgaben zuerst erledigen und sich nicht überfordert fühlen.
  2. Holen Sie sich Unterstützung: Nesting kann eine große Aufgabe sein, besonders wenn Sie körperlich eingeschränkt sind oder andere Verpflichtungen haben. Zögern Sie nicht, um Hilfe zu bitten. Bitten Sie Ihren Partner, Familienmitglieder oder Freunde um Unterstützung bei den Aufgaben, die Sie erledigen möchten.
  3. Pausen einlegen: Nesting kann anstrengend sein, also vergessen Sie nicht, Pausen einzulegen und sich auszuruhen. Hören Sie auf Ihren Körper und nehmen Sie sich die Zeit, die Sie brauchen, um sich zu erholen.
  4. Genießen Sie den Prozess: Das Nesting sollte nicht nur eine Aufgabe sein, sondern auch eine Gelegenheit, sich auf die Ankunft Ihres Babys zu freuen. Genießen Sie den Prozess des Vorbereitens und Dekorierens des Kinderzimmers und nehmen Sie sich Zeit, um sich auf die bevorstehende Elternschaft zu freuen.
  5. Bleiben Sie flexibel: Es ist wichtig, sich daran zu erinnern, dass die Ankunft eines Babys unvorhersehbar sein kann. Bleiben Sie flexibel und akzeptieren Sie, dass nicht alles nach Plan verlaufen kann. Das Wichtigste ist, dass Sie sich auf die Ankunft Ihres Babys vorbereiten und eine unterstützende Umgebung schaffen.

Was sind die Ergebnisse der Nesting-Studie aus dem Jahr 2021?

Die Studie gelangt zu folgenden Ergebnissen. In vielen Schwangerschaftsratgebern sei vom Nestbauinstinkt die Rede. Schwangere spüren offenbar oft den Wunsch, eine schöne Umgebung für ihr kommendes Kind zu schaffen, indem sie Babysachen kaufen oder die Wohnung auf Vordermann bringen. Doch beim sogenannten Nestbauinstinkt handelt es sich, den Forschern zufolge, um eine ganz eigene Art von Wissen: Bei vielen Leuten ist das Nestbau-Konzept zwar beliebt, in der Wissenschaft dagegen spiele es bislang eher eine kleine Rolle.

Im Rahmen ihrer Analyse der Wissensgeschichte, die vom 19. Jahrhundert bis in die heutige Zeit reicht, zeigte sich den Forschern, dass das sogenannte Umweltkonzept im Zusammenhang mit dem Nestbauinstinkt immer weiblicher wurde. Im 19. Jahrhundert galt der Instinkt oft als Männersache und das Nest stand bildlich für das ganze Haus. Aber in den ersten Jahrzehnten des 20. Jahrhunderts hat sich das geändert, und das Nestbauverhalten wurde mehr und mehr als weibliche Eigenschaft gesehen, wobei das Nest eher den Innenraum des Zuhauses symbolisierte.

Das Wissen dazu ist ziemlich zwischen verschiedenen Gebieten hin und her gewandert. Besonders wichtig war dabei, dass das Nest zu einer Art Metapher wurde. So wurde aus dem Nest nicht nur ein Symbol für die Natur, sondern es steht auch für einen Raum, der Familie, Natur und Gesellschaft verbindet und immer mehr mit der fürsorglichen Arbeit von Frauen in Verbindung gebracht wird.

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Ist Nesting während der Schwangerschaft ein Zeichen dafür, dass die Geburt unmittelbar bevorsteht?

Obwohl Nesting oft mit der bevorstehenden Geburt in Verbindung gebracht wird, besteht keine direkte Korrelation zwischen den beiden. Einige Frauen können kurz nach dem Erleben eines Energieschubs beim Nesting in den Wehen liegen, aber bei anderen kann es früher oder gar nicht auftreten. Nesting ist ein normaler Teil der Schwangerschaft und sollte nicht als definitives Zeichen für die Geburt verwendet werden.

Kann Nesting während der Schwangerschaft dem Baby schaden?

Nesting-Aktivitäten wie Reinigung, Organisation und Vorbereitung des Kinderzimmers sind im Allgemeinen sowohl für die Mutter als auch für das Baby sicher. Es ist jedoch wichtig, Vorsicht walten zu lassen und anstrengende Aktivitäten zu vermeiden, die Ihrem Körper unnötigen Stress bereiten könnten. Wenn Sie Bedenken oder medizinische Probleme haben, konsultieren Sie vor intensiven Nesting-Aktivitäten Ihren Arzt oder Ihre Ärztin.

Was ist, wenn ich während der Schwangerschaft keinen Nesting erlebe?

Nicht alle schwangeren Personen erleben Nesting, und das ist völlig normal. Jede Schwangerschaft ist einzigartig, und Nesting ist nur ein Aspekt der Reise. Wenn Sie nicht den Drang zum Nesting verspüren, bedeutet dies nicht, dass Sie weniger vorbereitet oder aufgeregt sind, Ihr Baby willkommen zu heißen. Vertrauen Sie auf Ihre Instinkte und konzentrieren Sie sich auf das, was sich für Sie richtig anfühlt.

Kann Nesting über das dritte Trimester hinaus andauern?

Obwohl Nesting in der Regel im dritten Trimester seinen Höhepunkt erreicht, können einige Personen weiterhin Nesting-Instinkte während ihrer gesamten Schwangerschaft verspüren. Es ist nicht ungewöhnlich, dass Nesting sich verändert und zu verschiedenen Zeiten Energieschübe auftreten. Vertrauen Sie auf Ihre Instinkte und hören Sie auf die Signale Ihres Körpers.

Wie kann ich Nesting während der Schwangerschaft mit Selbstfürsorge in Einklang bringen?

Nesting kann ein intensiver Prozess sein, aber es ist wichtig, auch Selbstfürsorge zu priorisieren. Achten Sie darauf, ausreichend Ruhe zu bekommen, nahrhafte Mahlzeiten zu essen und Aktivitäten zu unternehmen, die Ihnen helfen zu entspannen und Stress abzubauen. Zögern Sie nicht, um Hilfe zu bitten und Aufgaben zu delegieren, um den Druck zu verringern. Denken Sie daran, sich um sich selbst zu kümmern, ist genauso wichtig wie die Vorbereitung Ihres Zuhauses für Ihr Baby.

Quellen

  1. https://en.wikipedia.org/wiki/Nesting_instinct
  2. Malich, L. Das Nest als Umwelt. Eine historische Epistemologie des Nestinginstinkts in der Schwangerschaft. T.M. 29, 45–75 (2021). https://doi.org/10.1007/s00048-020-00285-1

ddp
news


⊕ Dieser Beitrag wurde auf der Grundlage wissenschaftlicher Fachliteratur und fundierter empirischer Studien und Quellen erstellt und in einem mehrstufigen Prozess überprüft.

Wichtiger Hinweis: Der Beitrag beschäftigt sich mit einem medizinischen Thema, einem Gesundheitsthema oder einem oder mehreren Krankheitsbildern. Dieser Artikel dient nicht der Selbst-Diagnose und ersetzt auch keine Diagnose durch einen Arzt oder Facharzt. Bitte lesen und beachten Sie hier auch den Hinweis zu Gesundheitsthemen!

Schwangerschaftskomplikationen können sich auf Herzgesundheit des Kindes auswirken

Schwangerschaft: Komplikationen können sich auf Herz des Kindes auswirken

In einer Studie haben Forscher unterschiedliche Muster der Gehirnkonnektivität zwischen Frühgeborenen und Reifgeborenen entdeckt....

Längeres Stillen senkt Risiko von Krebs bei Kindern

Längeres Stillen senkt Risiko von Krebs bei Kindern

Stillen: Die natürliche und gesunde Wahl für Babys. Erfahren Sie, wie Stillen das Risiko von Krebserkrankungen bei Kindern senken kann....

Neuer Ansatz bei der Fruchtbarkeitsbehandlung

Neuer Ansatz bei der Fruchtbarkeitsbehandlung

Entdecken Sie die Hoffnung bringenden Ergebnisse der Studie zur Fruchtbarkeitsbehandlung und Hormonwiederherstellung....

Wie Luftschadstoffe mit Asthma bei Kindern zusammenhängen

Wie Luftschadstoffe mit Asthma bei Kindern zusammenhängen

Schlechte Luftqualität: Erfahren Sie mehr über Asthma und die Auswirkungen von Luftverschmutzung auf die Atemwege von Kindern....

Schmerzmittel in der Schwangerschaft verzögern Sprachentwicklung

Schmerzmittel in der Schwangerschaft verzögern Sprachentwicklung

Neue Studie entdeckt die möglichen Auswirkungen von Paracetamolkonsum während der Schwangerschaft auf die Sprachentwicklung von Kindern....