Längeres Stillen senkt Risiko von Krebs bei Kindern

Gesundheitsnews, Medizin und Forschung, Schwangerschaft und Kinderwunsch

Dr. Amalia Ionescu, aktualisiert am 1. April 2024, Lesezeit: 4 Minuten

Stillen ist ein natürlicher und unverzichtbarer Prozess, der sowohl für die Mutter als auch für das Kind zahlreiche Vorteile mit sich bringt. Es ist allgemein bekannt, dass das Stillen eine optimale Ernährung für Säuglinge bietet, ein gesundes Wachstum und eine gesunde Entwicklung fördert und die Bindung zwischen Mutter und Kind stärkt. Jüngste Studien haben jedoch einen weiteren Vorteil des Stillens aufgedeckt: Es kann das Risiko von Krebserkrankungen bei Kindern senken. In einer in JAMA Network Open veröffentlichten Studie untersuchte ein dänisches Forscherteam den Zusammenhang zwischen der Dauer des Stillens und dem Risiko von Krebserkrankungen im Kindesalter, insbesondere der akuten lymphatischen Leukämie (ALL) – der häufigsten Krebserkrankung im Kindesalter. Die Ergebnisse der Studie deuten darauf hin, dass eine längere Stilldauer mit einem geringeren Risiko für Krebserkrankungen im Kindesalter verbunden ist.

Der Einfluss des Stillens auf das Krebsrisiko bei Kindern

Krebs im Kindesalter ist ein bedeutendes Gesundheitsproblem, denn Krebs ist eine der häufigsten Ursachen für krankheitsbedingte Todesfälle bei Kindern. Die genauen Ursachen von Krebserkrankungen bei Kindern sind zwar nach wie vor unklar, doch haben Forscher bei Kindern, die länger gestillt wurden, ein geringeres Risiko für diese Krebsarten festgestellt.

Muttermilch spielt eine entscheidende Rolle bei der Etablierung des Darmmikrobioms des Säuglings und der Stärkung des Immunsystems im Säuglingsalter. Insbesondere das Darmmikrobiom wurde mit der Entstehung von B-Zell-Vorläufer-ALL, einer häufigen Krebserkrankung im Kindesalter, in Verbindung gebracht. Tierstudien haben ebenfalls einen Zusammenhang zwischen dem Darmmikrobiom und der Entwicklung von B-Zell-Vorläufer-ALL nachgewiesen.

Die dänische Studie

In der dänischen Studie wurden Daten aus dem Gesundheitsregister des Landes verwendet, um eine Kohortenstudie über die Auswirkungen der Stilldauer auf das Krebsrisiko bei Kindern durchzuführen. Die Studie umfasste dänische Kinder, die zwischen 2005 und 2018 geboren wurden, und verschiedene Quellen lieferten Informationen über soziodemografische Faktoren, Geburtsmerkmale und Stilldauer.

Die Ergebnisse der Studie stützen frühere Erkenntnisse, dass längeres Stillen das Risiko für B-Zell-Vorläufer-ALL senkt. Kinder, die in den ersten drei Monaten ausschließlich gestillt wurden, hatten ein deutlich geringeres Risiko, an einer B-Zell-Vorläufer-ALL zu erkranken, als Kinder, die entweder nie oder weniger als drei Monate gestillt wurden.

Die Dauer des Stillens schien jedoch nicht mit dem Risiko für solide Tumore oder Tumore des zentralen Nervensystems bei Kindern im Alter von einem bis 14 Jahren in Verbindung zu stehen.

Die Bedeutung des Stillens für die Krebsprävention bei Kindern

Die Ergebnisse der Studie unterstreichen die Bedeutung des Stillens und der Sicherstellung einer längeren Dauer des ausschließlichen Stillens für die Verringerung des Risikos von Krebserkrankungen im Kindesalter, insbesondere der B-Zell-Vorläufer ALL. Muttermilch liefert wichtige Antikörper und besitzt entzündungshemmende Eigenschaften, die zur Entwicklung eines robusten Immunsystems und eines gesunden Darmmikrobioms bei Säuglingen beitragen.

Darüber hinaus bietet das Stillen zahlreiche weitere Vorteile, wie z. B. eine optimale Ernährung, Schutz vor Infektionen und eine verbesserte kognitive Entwicklung. Führende Gesundheitsorganisationen, darunter die Weltgesundheitsorganisation (WHO) und die American Academy of Pediatrics (AAP), empfehlen, dass Säuglinge in den ersten sechs Lebensmonaten ausschließlich gestillt werden, gefolgt von der Einführung von Beikost, während das Stillen mindestens ein Jahr lang fortgesetzt wird.

Fazit

Stillen ist nicht nur eine natürliche und wunderbare Art, sein Baby zu nähren und eine Bindung zu ihm aufzubauen, sondern bietet auch erhebliche gesundheitliche Vorteile. Die jüngste Studie aus Dänemark ergänzt die zunehmenden Belege dafür, dass längeres Stillen das Risiko von Krebserkrankungen im Kindesalter, insbesondere der B-Zell-Vorläufererkrankung ALL, senken kann. Die Rolle der Muttermilch beim Aufbau eines gesunden Darmmikrobioms und bei der Stärkung des Immunsystems ist entscheidend für die Verringerung des Risikos dieser Krebsarten. Daher ist es für das Wohlbefinden und die langfristige Gesundheit unserer Kinder unerlässlich, dem Stillen Priorität einzuräumen und es zu unterstützen.

Quellen und weiterführende Informationen

  1. Søegaard, S. H., Andersen, M. M., Rostgaard, K., Davidsson, Olafur Birgir, Olsen, S. F., Schmiegelow, K., & Hjalgrim, H. (2024). Exclusive Breastfeeding Duration and Risk of Childhood Cancers. JAMA Network Open, doi: https://doi.org/10.1001/jamanetworkopen.2024.3115.
  2. Breastfeeding, Wikipedia 2024.

ai


⊕ Dieser Beitrag wurde auf der Grundlage wissenschaftlicher Fachliteratur und fundierter empirischer Studien und Quellen erstellt und in einem mehrstufigen Prozess überprüft.

Wichtiger Hinweis: Der Beitrag beschäftigt sich mit einem medizinischen Thema, einem Gesundheitsthema oder einem oder mehreren Krankheitsbildern. Dieser Artikel dient nicht der Selbst-Diagnose und ersetzt auch keine Diagnose durch einen Arzt oder Facharzt. Bitte lesen und beachten Sie hier auch den Hinweis zu Gesundheitsthemen!

Diäten wirken besser als Medikamente bei Reizdarmsyndrom

Diäten wirken besser als Medikamente bei Reizdarmsyndrom

Das Reizdarmsyndrom (IBS) erklärt: Symptome, Ursachen und Behandlungsmöglichkeiten mit Fokus auf diätetische Ansätze....

Die gesundheitlichen Vorteile von Brunnenkresse

Die gesundheitlichen Vorteile von Brunnenkresse

Erfahren Sie mehr über die gesundheitlichen Vorteile von Brunnenkresse. Reich an Vitaminen, Mineralstoffen und Antioxidantien ist sie....

Schuhe drinnen anlassen oder ausziehen?

Schuhe drinnen anlassen oder ausziehen?

Erfahren Sie, warum es hygienischer ist, Ihre Straßenschuhe in der Wohnung auszuziehen. Schuhsohlen können eine Vielzahl von Keimen enthalten...

Gerösteter grüner Tee kann geistige Leistungsfähigkeit steigern

Gerösteter grüner Tee kann geistige Leistungsfähigkeit steigern

Erfahren Sie, wie die ketogene Diät Einfluss auf Gewichtsabnahme, Stoffwechselgesundheit und psychisches Wohlbefinden nehmen kann....

Das neue Register für Organspenden

Das neue Register für Organspenden

Machen Sie sich mit dem Online-Organspenderegister vertraut und wie es dazu beitragen kann, die niedrige Anzahl an Organspendern zu erhöhen....