Schmerzmittel in der Schwangerschaft verzögern Sprachentwicklung

Gesundheitsnews, Medizin und Forschung, Schwangerschaft und Kinderwunsch

Dr. Amalia Ionescu, Veröffentlicht am: 27.03.2024, Lesezeit: 5 Minuten

In einer kürzlich in der Zeitschrift Pediatric Research veröffentlichten Studie haben Forscher einen möglichen Zusammenhang zwischen der Einnahme von Schmerzmitteln während der Schwangerschaft und Sprachentwicklungsproblemen bei Kindern festgestellt. Acetaminophen, auch bekannt als Paravetamol, ist ein häufig verwendetes Schmerzmittel, das als sicher für die Verwendung während der Schwangerschaft gilt. Diese Studie gibt jedoch Anlass zur Besorgnis über seine möglichen negativen Auswirkungen auf die Neuroentwicklung.

Hintergrund

Paracetamolkonsum ist seit Jahrzehnten in der Schwangerschaft weit verbreitet und gilt als sicher. Neue epidemiologische Erkenntnisse deuten jedoch auf einen möglichen Zusammenhang zwischen pränataler Paracetamolexposition und verschiedenen Problemen der Neuroentwicklung hin, darunter Aufmerksamkeitsprobleme, motorische Verzögerungen, Verhaltensstörungen und Verzögerungen der Sprachentwicklung. Dies hat dazu geführt, dass die Sicherheit des Paracetamolkonsums während der Schwangerschaft weiter untersucht werden muss.

Bisherige Studien über die pränatale Einnahme des Medikaments und die Sprachentwicklung wurden durch unregelmäßige Selbstauskünfte eingeschränkt, so dass es schwierig ist, den Zeitpunkt und die möglichen Auswirkungen genau zu bestimmen. Um diese Einschränkungen zu beheben, wurde die Illinois Kids Development Study (IKIDS) durchgeführt, die darauf abzielte, die Auswirkungen des Paracetamolkonsums auf die Sprachentwicklung mithilfe umfassenderer Datenerhebungsmethoden zu bewerten.

Die Studie

Die IKIDS-Studie ist eine prospektive Schwangerschafts- und Geburtskohorte, die in den Vereinigten Staaten von Amerika durchgeführt wird. Die Teilnehmer der Studie wurden zwischen 2013 und 2020 rekrutiert. Einschlusskriterien waren eine Einlingsschwangerschaft, ein Alter zwischen 18 und 40 Jahren, die Bereitschaft, Proben zur Verfügung zu stellen, und ein Wohnsitz in der Nähe der Universität von Illinois. Die Teilnehmerinnen gaben an, wie oft sie in jedem Trimester der Schwangerschaft Paracetamol konsumiert hatten, und machten in Interviews Angaben zu Demografie, Gesundheit, Medikamenten, Schwangerschaft und Lebensstil.

Die Daten von 532 Kindern, die während der Studie geboren wurden, wurden zwischen 2016 und 2022 erhoben. Die Teilnehmer füllten die MacArthur-Bates Communicative Development Inventories (CDI) aus, als ihre Kinder ein Alter von 26,5 bis 28,5 Monaten erreichten, um den expressiven Wortschatz, die Sprachkomplexität und die mittlere Länge der längsten drei Äußerungen (M3L) zu messen. Im Alter von 36-38 Monaten füllten die Teilnehmer die Speech and Language Assessment Scale (SLAS) aus, mit der Reaktionsfähigkeit, Semantik, Durchsetzungsvermögen, Syntax und Artikulation bewertet werden. Zur statistischen Analyse wurden multivariable verallgemeinerte lineare Regressionsmodelle und Sensitivitätsanalysen verwendet.

Ergebnisse und Diskussion

Die Studie ergab, dass eine höhere Acetaminophenaufnahme während der Schwangerschaft, insbesondere im zweiten und dritten Trimester, mit einem verringerten Wortschatzumfang und M3L bei Kindern im Alter von 26,5 bis 28,5 Monaten verbunden war. Jeder Anstieg des Paracetamolkonsums während dieser Trimester war mit einer Abnahme des Wortschatzumfangs um 0,58 bzw. 1,83 Wörter und einer leichten Abnahme der M3L verbunden. Im Alter von 36-38 Monaten korrelierte ein erhöhter Paracetamolkonsum während der Schwangerschaft, insbesondere im zweiten und dritten Trimester, mit niedrigeren Gesamt-SLAS-Werten bei allen Geschlechtern. Männliche Kinder zeigten signifikant niedrigere SLAS-Werte bei Exposition im dritten Trimester.

Es ist wichtig anzumerken, dass die Studie einen Zusammenhang zwischen Paracetamolkonsum während der Schwangerschaft und Sprachverzögerungen bei Kindern feststellte, aber keinen Kausalzusammenhang herstellt. Weitere Forschungen sind erforderlich, um die Mechanismen hinter diesem Zusammenhang zu verstehen und festzustellen, ob es noch andere Faktoren gibt, die dazu beitragen.

Implikationen und Empfehlungen

Die Ergebnisse dieser Studie geben Anlass zur Sorge über die möglichen Auswirkungen der Einnahme von Paracetamol während der Schwangerschaft auf die Sprachentwicklung von Kindern. Schwangere und Angehörige der Gesundheitsberufe sollten sich dieser Ergebnisse bewusst sein und sie bei Entscheidungen über die Schmerzlinderung während der Schwangerschaft berücksichtigen.

Es ist wichtig zu wissen, dass Paracetamolkonsum in der Schwangerschaft nach wie vor als unbedenklich gilt, und diese Studie legt nicht nahe, dass schwangere Frauen ganz auf die Einnahme verzichten sollten. Schwangeren Frauen wird jedoch empfohlen, Paracetamol sparsam und nur bei Bedarf zu verwenden. Es wird empfohlen, vor der Einnahme von Medikamenten während der Schwangerschaft einen Arzt zu konsultieren.

Fazit

Die jüngste Studie, die einen Zusammenhang zwischen Paracetamolkonsum während der Schwangerschaft und Sprachverzögerungen bei Kindern herstellt, macht deutlich, dass weitere Forschungsarbeiten und eine Sensibilisierung der Schwangeren und des medizinischen Personals erforderlich sind. Obwohl das Medikament im Allgemeinen als sicher für die Einnahme während der Schwangerschaft gilt, ist es ratsam, es sparsam zu verwenden und vor der Einnahme von Medikamenten einen Arzt zu konsultieren. Die Ergebnisse dieser Studie unterstreichen, wie wichtig es ist, mögliche Risiken zu bedenken und fundierte Entscheidungen zu treffen, um das Wohlbefinden von Mutter und Kind zu gewährleisten.

Quellen und weiterführende Informationen

  1. Examining the relationship of acetaminophen use during pregnancy with early language development in children. Woodbury, M.L. et al., Pediatric Research (2023), DOI: 10.1038/s41390-023-02924-4, https://www.nature.com/articles/s41390-023-02924-4
  2. Paracetamol, Wikipedia 2024.

ai


⊕ Dieser Beitrag wurde auf der Grundlage wissenschaftlicher Fachliteratur und fundierter empirischer Studien und Quellen erstellt und in einem mehrstufigen Prozess überprüft.

Wichtiger Hinweis: Der Beitrag beschäftigt sich mit einem medizinischen Thema, einem Gesundheitsthema oder einem oder mehreren Krankheitsbildern. Dieser Artikel dient nicht der Selbst-Diagnose und ersetzt auch keine Diagnose durch einen Arzt oder Facharzt. Bitte lesen und beachten Sie hier auch den Hinweis zu Gesundheitsthemen!

Diäten wirken besser als Medikamente bei Reizdarmsyndrom

Diäten wirken besser als Medikamente bei Reizdarmsyndrom

Das Reizdarmsyndrom (IBS) erklärt: Symptome, Ursachen und Behandlungsmöglichkeiten mit Fokus auf diätetische Ansätze....

Die gesundheitlichen Vorteile von Brunnenkresse

Die gesundheitlichen Vorteile von Brunnenkresse

Erfahren Sie mehr über die gesundheitlichen Vorteile von Brunnenkresse. Reich an Vitaminen, Mineralstoffen und Antioxidantien ist sie....

Schuhe drinnen anlassen oder ausziehen?

Schuhe drinnen anlassen oder ausziehen?

Erfahren Sie, warum es hygienischer ist, Ihre Straßenschuhe in der Wohnung auszuziehen. Schuhsohlen können eine Vielzahl von Keimen enthalten...

Gerösteter grüner Tee kann geistige Leistungsfähigkeit steigern

Gerösteter grüner Tee kann geistige Leistungsfähigkeit steigern

Erfahren Sie, wie die ketogene Diät Einfluss auf Gewichtsabnahme, Stoffwechselgesundheit und psychisches Wohlbefinden nehmen kann....

Das neue Register für Organspenden

Das neue Register für Organspenden

Machen Sie sich mit dem Online-Organspenderegister vertraut und wie es dazu beitragen kann, die niedrige Anzahl an Organspendern zu erhöhen....