Regeneration der Rotatorenmanschette: Forscher entwickeln neue Therapie zur Muskelregeneration

Gesundheitsnews, Medizin und Forschung, Was hilft bei Schmerzen?

Torsten Lorenz, Beitrag vom 14. August 2022

Schulterbeschwerden und Schulterschmerzen: Was tun bei einer Rotatorenmanschettenruptur? Wissenschaftlern gelingt Durchbruch bei der Behandlung von Rissen der Rotatorenmanschette (Sehnenrisse an der Schulter).

Eine neue Methode der Muskelregeneration könnte helfen, beschädigte Schultern bei Patienten mit einer Verletzung der Rotatorenmanschette (Rotatorenmanschettenruptur) zu reparieren.

Neuartige Materialien fördern Muskelwachstum

Bei diesem Verfahren werden neuartige Materialien verwendet, um das Muskelwachstum in den Muskeln der Rotatorenmanschette zu fördern. Das berichten Forscher der UConn Health in der Fachzeitschrift Proceedings of the National Academy of Sciences (PNAS).

Sehnenrisse im Schultergelenk, auch Rotatorenmanschettenruptur genannt, sind bei Erwachsenen eine häufig auftretende Verletzungsart.

Durch Fortschritte in der Chirurgie sind immer bessere Wiederherstellungsmethoden für die Rotatorenmanschette möglich geworden.

Allerdings sind die Ausfallraten bei Operationen oft hoch. Ein Team von Wissenschaftlern der UConn School of Medicine unter der Leitung des Wissenschaftlers Dr. Cato T. Laurencin hat nun herausgefunden, dass eine in den Schultermuskel eingebettete Graphen-Polymer-Matrix erneute Rissverletzungen verhindern kann.

Muskeldegeneration und Fettansammlung

Laut Laurencin liegt der Schwerpunkt bei den meisten Operationen auf der Sehne und darauf, wie sie am effektivsten wieder am Knochen angesetzt werden kann.

Doch das eigentliche Problem ist, dass der Muskel degeneriert und sich Fett ansammelt. Nach einem Riss schrumpft der Muskel, und der Körper produziert stattdessen Fett in diesem Bereich.

Werden Sehne und Muskel schließlich chirurgisch wieder mit dem Schulterknochen verbunden, kann der geschwächte Muskel den normalen Belastungen nicht mehr standhalten und der Bereich kann erneut verletzt werden.

In Zusammenarbeit mit dem Doktoranden Nikoo Shemshaki und anderen Forschern des UConn Connecticut Convergence Institute entwickelte Dr. Laurencin ein Polymernetz, das mit Nanoplättchen aus Graphen durchsetzt ist.

Durchbruch bei Rissen der Rotatorenmanschette

Nachdem sie damit die Schultern von Ratten mit chronischen Rotatorenmanschettenrissen und Muskelschwund wiederhergestellt hatten, wuchs der Muskel nach.

Bei dem Versuch, Muskeln auf dem Netz in einer Petrischale im Labor wachsen zu lassen, stellten sie fest, dass das Material das Wachstum von Myotubes, den Vorläufern von Muskeln, zu fördern und die Bildung von Fett zu verhindern scheint.

Diese neue Behandlung könnte nach Aussage von Dr. Laurencin ein echter Durchbruch bei Rissen der Rotatorenmanschette (Rotatorenmanschettenruptur) sein. Sie geht das eigentliche Problem an: Muskeldegeneration und Fettansammlung.

Behandlungsoptionen bei einer Rotatorenmanschettenruptur

Bei der Rotatorenmanschette handelt es sich um eine Gruppe von Muskeln, die für die Leistungsfähigkeit, Stabilität und die Funktionsfähigkeit der Schulter entscheidend sind.

Ein Riss der Sehnen der Rotatorenmanschette (Rotatorenmanschettenruptur) verursacht häufig Schulterschmerzen, Schulterschwäche und andere Symptome.

Eine gerissene Sehne heilt nicht von selbst zusammen. Physiotherapeutische Maßnahmen und vereinzelt auch der Einsatz von Kortison-Injektionen können bei einem Teil der betroffenen Patienten die Schmerzen und die Funktion verbessern.

Allerdings verbessert sich die Situation bei vielen Rissen der Rotatorenmanschette durch die Therapie nicht und in diesen Fällen ist eine Operation zu erwägen.

Die Wiederherstellung der gerissenen Sehnen der Rotatorenmanschette ist der am häufigsten durchgeführte chirurgische Eingriff, wenn eine Operation notwendig ist. Meist wird die Rotatorenmanschette durch eine Arthroskopie repariert.

Die Operation der Rotatorenmanschette ist in vielen Fällen erfolgreich. Es gibt aber auch Risse der Rotatorenmanschette, die so stark ausgeprägt sind, dass der Riss nicht mehr repariert werden kann.

Bei diesen irreparablen Rissen sind die Muskeln übermäßig groß und steif, und häufig ist die Muskulatur verkümmert und größtenteils durch Fettgewebe ersetzt, so dass selbst im Falle einer Heilung eine verringerte Kraft und eine eingeschränkte Funktionsfähigkeit zurückbleiben.

Bei irreparablen Manschettenrissen können andere chirurgische Eingriffe Abhilfe schaffen. Zu den häufigsten chirurgischen Eingriffen gehören die Rekonstruktion der oberen Kapsel, Sehnentransfers und der Schulterersatz mit einer umgekehrten Prothese.

Subacromialer Ballon gegen Schulterbeschwerden

Ein weiteres neues medizinisches Verfahren, das gerade in den USA zugelassen wurde, ist die Implantation eines subakromialen Ballons.

Dieser aufblasbare subakromiale Ballon besteht aus einem Copolymer, das nicht giftig ist, keine Entzündungen hervorruft und biologisch abbaubar ist.

Der Ballon wird in einer schützenden Kanüle gefaltet. Er wird während einer Arthroskopie am Schulterballen oder Oberarmkopf eingesetzt.

Anschließend wird flüssige Kochsalzlösung in den Ballon injiziert, um ihn aufzufüllen, bevor er versiegelt wird. In der menschlichen Schulter wird der Ballon innerhalb eines Jahres wieder abgebaut.

Die Implantation eines Ballons ist ein minimalinvasiver und zeitlich relativ kurzer chirurgischer Eingriff. Allerdings wird dadurch weder die Widerstandskraft erhöht noch der arthritische Schmerz verbessert.

Es gibt Überlegungen, den Ballon zusätzlich zu einer Reparatur der Rotatorenmanschette bei bestimmten Patienten einzusetzen, bei denen das Risiko einer unvollständigen Sehnenheilung besteht, aber diese Option ist noch nicht im Detail untersucht worden.

Wenn die Diagnose eines irreparablen Risses der Rotatorenmanschette gestellt wurde und noch keine Arthrose aufgetreten ist, könnte die Implantation eines subakromialen Ballons eine geeignete Behandlungsoption sein.

Vermeiden von Schulterverletzungen

Eine häufige Verletzung ist ein Problem mit der Sehne der Rotatorenmanschette in der Schulter, das Schulterschmerzen verursachen kann, vor allem bei Bewegung und Gebrauch. Die Beschwerden können von Sehnenentzündungen und Schleimbeutelentzündungen bis hin zu einem Riss der Rotatorenmanschettensehne reichen, und größere Risse können zu Schwäche und Bewegungsunfähigkeit des Arms führen.

Das Problem der Rotatorenmanschette ist, dass sie bei täglichem Gebrauch reißen und beschädigt werden kann, sagt Dr. Bruce Moseley, Orthopäde in der Joseph Barnhart-Abteilung für orthopädische Chirurgie bei Baylor. Man muss dabei nicht einmal unbedingt etwas Falsches oder Unübliches getan haben, um sich einen Riss der Rotatorenmanschette zuzuziehen – oft passiert das einfach als Folge des Lebens, so der Mediziner.

Auch wenn manche Risse der Rotatorenmanschette als Folge eines Unfalls oder einer Verletzung auftreten, treten sie bei vielen Menschen einfach mit der Zeit auf. Für die meisten Erwachsenen, die ihre Schultern benutzen, besteht die Gefahr, dass ihre Rotatorenmanschettensehne beschädigt wird oder reißt.

Wenn man beispielsweise bei einer Schlägersportart wie Badminton, Pickleball, Squash oder Tennis über den Kopf greift, muss die Rotatorenmanschettensehne viel Kraft aufbringen, was Verletzungen der Rotatorenmanschette verschlimmern oder verstärken kann.

Auch wenn Risse der Rotatorenmanschette nicht verhindert werden können, ist die Schulter besser, wenn sie flexibel und stark ist. Deshalb sollte man darauf achten, sich zu dehnen und leichte bis mittlere Übungen zu machen, um die Gesundheit der Schulter zu erhalten.

Wenn man sich vor der sportlichen Betätigung aufwärmt und dehnt und danach etwas kühlt, ist die Schulter besser auf die Aktivität vorbereitet und erholt sich schneller, so Moseley.

Bei einem Riss der Rotatorenmanschette ist eine Operation die einzige Lösung. Einige Menschen entscheiden sich gegen eine Operation und für ein Leben mit dem Riss, aber das kann schmerzhaft sein und die Bewegungsfähigkeit einschränken.

Für aktive Menschen ist es schwierig, mit einer gerissenen Rotatorenmanschette das gleiche Maß an Aktivität beizubehalten. Kleine Risse stören vielleicht nicht so sehr, aber je größer der Riss ist, desto schwieriger wird es, ihn erfolgreich zu operieren. Kleine Risse verursachen vielleicht nicht viele Symptome, aber sie sind hartnäckig und der Riss kann sich ausweiten.

Die Erfolgsquote einer Operation, um das Problem dauerhaft zu beheben, sinkt mit zunehmender Größe des Risses. Wenn also anhaltende Schulterschmerzen auftreten, die mit der Zeit nicht besser werden, und wenn die Schmerzen mit zunehmender Aktivität immer schlimmer werden, sollte man einen Schulterspezialisten aufsuchen, so Moseley. Wenn der Riss repariert werden kann, solange er noch klein ist, ist die Erfolgsquote weitaus höher.

Quellen

vgt"

Der Beitrag beschäftigt sich mit einem medizinischen Thema, einem Gesundheitsthema oder einem oder mehreren Krankheitsbildern. Dieser Artikel dient nicht der Selbst-Diagnose und ersetzt auch keine Diagnose durch einen Arzt oder Facharzt. Bitte lesen und beachten Sie hier auch den Hinweis zu Gesundheitsthemen!


ANTI AGING FORSCHUNG
– Umkehr der Alterserscheinungen und 8 bis 18 Jahre höhere Lebenserwartung möglich? Jetzt lesen:
– GlyNAC kann Alterserscheinungen umkehren
– Glucosamin kann Lebensdauer steigern

Schulterimpingement

Wie äußerst sich eine Verengung in der Schulter (Schulterimpingement)?

Ein Schulterimpingement ist häufige Ursache für Schulterschmerzen. Von einer Verengung oder auch Einklemmung der Schulter wird gesprochen...

gefrorene Schulter

Schulterschmerzen: Was ist eine gefrorene Schulter?

Gefrorene Schulter bedeutet, dass Ihre Schulter monatelang, manchmal jahrelang schmerzhaft und steif ist....

ausgerenkte Schulter

Was tun bei einer ausgerenkten Schulter?

Eine ausgerenkte Schulter tritt auf, wenn Ihr Oberarm aus Ihrer Schulterhöhle herausspringt....

Schwindelgefühl im Kopf - Was tun, was hilft?

Schwindelgefühl im Kopf – Was tun, was hilft?

Wie man Schwindel selbst behandeln kann. Wann man zum Arzt sollte. Was sind die Ursachen für Schwindelgefühle und Gleichgewichtsstörungen ......

BMI Rechner

BMI Rechner

Der BMI, Abkürzung für Body Mass Index, ist eine individuell berechenbare Messzahl, das unser Gewicht im Verhältnis zur Körpergröße bewertet....

Wann sind Menschen besonders schmerzempfindlich? Zirkadiane Rhythmen oder die innere Uhr verleihen dem menschlichen Verhalten und dem Organismus eine zeitliche Struktur, um die homöostatischen Prozesse an die vorhersehbaren Veränderungen in der Umwelt anzupassen. Die Störung dieser Rhythmen kann sich auf das Wohlbefinden und die Gesundheit auswirken.…
Laut einer wissenschaftlichen Studie der Joan C. Edwards School of Medicine der Marshall University können niedrige Cortisolwerte zu Beginn einer Suchtbehandlung ein Indikator für den Therapieerfolg sein. Cortisolspiegel, ACE-Score und Beziehungsstatus In der prospektiven Beobachtungsstudie wurden die Cortisolwerte im Speichel, die Stressbelastung, negative Kindheitserfahrungen und der…