Grüner Star (Glaukom): Überwachung und Frühdiagnose von Zuhause aus möglich

Medizin News, Gesundheit und Forschung

Medizin Doc Redaktion, Beitrag vom 22. November 2020

Laut einer Studie von Wissenschaftlern der City, University of London könnten Glaukom-Sehtests (Grüner Star) in Zukunft selbst Zuhause durchgeführt werden.

Zahlreiche Studien weisen bereits darauf hin, dass durch häufigere Glaukom-Augentests (Grüner Star) die klinischen Ergebnisse erheblich verbessert werden könnten. Hochrisikopatienten könnten dadurch beispielsweise früher und angemessener behandelt werden.

In einer neuen Studie der City, University of London wird eine Reihe von stichhaltigen Anhaltspunkten vorgelegt, die darauf hindeuten, dass die Lösung dafür in der häuslichen Vorsorge-Überwachung für den Grünen Star (Glaukom) liegen könnte.

Die Studie bezog 20 Glaukompatienten ein, die für sechs Monate einen Prototyp eines Glaukom-Sehtests („Eyecatcher“) erhielten. Mit Hilfe des Geräts wurden die Testpersonen gebeten, den Glaukom-Augentest zu Hause selbst durchzuführen und jedes ihrer Augen einmal im Monat zu testen.

Wie bei herkömmlichen Augentests für Glaukom (Grüner Star) sahen die Patienten auf ein zentrales Kreuz, das auf dem Gerät dargestellt wurde und drückten einen Knopf, wenn sie einen Lichtblitz sahen, der an verschiedenen Stellen erschien und von unterschiedlicher Intensität war.

Grüner Star: Das Eyecatcher-Glaukom-Überwachungssystems, entwickelt an der City, University of London (Crabb Lab, City, Universität London)
Grüner Star: Das Eyecatcher-Glaukom-Überwachungssystems, entwickelt an der City, University of London (Crabb Lab, City, Universität London)

Während des Glaukom-Sehtests wurden die Studienteilnehmer auch von der Kamera des Computers aufgezeichnet und mit Hilfe künstlicher Intelligenz (KI) wurde eine Gesichtserkennung und eine Kopf-/Augenverfolgung vorgenommen, um sicherzustellen, dass die Patienten den Test korrekt ausführen.

Um die Genauigkeit des Glaukom-Sehtests (Grüner Star) zu beurteilen, wurden die zu Hause durchgeführten Messungen mit den konventionellen „Goldstandard“-Verfahren verglichen, die sowohl zu Beginn als auch am Ende der Studie in der Klinik durchgeführt wurden. Die Übereinstimmung wurde als Prozentsatz der durchgeführten Sehtests quantifiziert.

Die Studie ergab, dass 98 Prozent die Glaukom-Sehtests zu Hause erfolgreich abgeschlossen wurden (hohe Genauigkeit) und dass die Daten aus den Sehtests zur häuslichen Glaukom-Überwachung stark mit den klinischen Goldstandard-Verfahren übereinstimmten (hohe Genauigkeit).

Glaukom-Früherkennung: Die Studie hat auch gezeigt, dass die Verwendung von Daten aus dem Glaukom-Home-Monitoring in Kombination mit aktuellen klinischen Daten den Messfehler reduziert (um über 50 Prozent) bei 90 Prozent der Augen. Dadurch könnten möglicherweise Fälle von schnellen Sehverlust Monate oder sogar Jahre früher erkannt werden (Glaukom-Früherkennung).

Die Vorliegende Studie ist weltweit die erste Studie, die darauf hindeutet, dass Glaukom-Augentests (Grüner Star) von den Patienten selbst zu Hause genau durchgeführt werden können. Dr. Pete Jones, Erstautor der Studie ist Dozent an der Division of Optometry and Visual Sciences, der City, University of London.

In weiteren Studien soll untersucht werden, ob die häusliche Selbst-Überwachung über längere Zeiträume hinweg tragbar ist und in der Lage ist, schnell fortschreitende Glaukomfälle zu erkennen.

Hintergrund – Glaukom (grüner Star) Früherkennungsuntersuchung

Grüner Star (Glaukom) ist eine chronische Sehnervenerkrankung und eine der häufigsten Augenerkrankungen. Wird ein Grüner Star (Glaukom) nicht rechtzeitig erkannt, kann das zu einer Erblindung führen. Weltweit ist es die Hauptursache für unheilbare Erblindung und in Deutschland die zweithäufigste Ursache für Erblindung.

Für Menschen mit Glaukom (Grüner Star) oder mit dem Risiko, ein Glaukom zu entwickeln, ist eine lebenslange Überwachung erforderlich, einschließlich regelmäßiger Augenuntersuchungen, um das Fortschreiten der Krankheit zu verfolgen. Derzeit erfordern diese Untersuchungen regelmäßige Besuche im Krankenhaus (z.B. zweimal jährlich) und den Einsatz teurer Spezialgeräte.

Aufgrund der alternden Bevölkerung ist dieses auf Krankenhäuser beschränkte Behandlungsmodell nicht aufrechtzuerhalten. Zahlreiche Kliniken sind bereits überlastet, so dass Termine routinemäßig verschoben oder abgesagt werden müssen. Aufgrund dieses Terminrückstaus erblinden heute im allein in Großbritannien etwa 20 Menschen pro Monat.

Verschärfend kommt die COVID-19-Pandemie hinzu, die dazu geführt hat, dass alle routinemäßigen Sehtests im Vereinigten Königreich ausgesetzt wurden. Die Langzeitauswirkungen sind unbekannt, doch Experten gehen davon aus, dass eine weitere Zunahme der Terminverzögerungen und vermeidbare Erblindungen unvermeidlich erscheinen.

Selbst wenn routinemäßige Untersuchungen wieder vollständig aufgenommen werden können, geht man davon aus, dass das derzeitige System zur jährlichen Durchführung von Krankenhausbesuchen nicht ausreicht, um die aggressivsten Formen des Glaukoms zu erfassen.

In Deutschland empfiehlt der Berufsverband der Augenärzte Menschen ab dem 40. Lebensjahr eine Glaukom-Früherkennung (Grünen Star) alle zwei Jahre und ab dem 60. Lebensjahr alle ein bis zwei Jahre. Was kostet eine Untersuchung? Eine herkömmlicher Glaukom-Früherkennungstest kostet zwischen 15 bis 40 Euro, den man in der Regel selbst zahlen muß.

(Quelle: City, University of London / American Journal of Ophthalmology)

Der Beitrag beschäftigt sich mit einem medizinischen Thema, einem Gesundheitsthema oder einem oder mehreren Krankheitsbildern. Dieser Artikel dient nicht der Selbst-Diagnose und ersetzt auch keine Diagnose durch einen Arzt oder Facharzt. Bitte lesen und beachten Sie hier auch den Hinweis zu Gesundheitsthemen!

Diabetes Typ 1 ist eine relativ häufige Autoimmunerkrankung, die zu erheblichen lebenslangen Erkrankungen führt. Allein in Deutschland sind laut Diabinfo cirka 370.000 Menschen von Diabetes Typ 1 betroffen, was in etwa 0,4 Prozent der Gesamtbevölkerung entspricht. ÜBERSICHT1 Vitamin-D-Mangel und Diabetes Typ 12 Kein deutlicher Effekt3 Einnahme…
Herpes-simplex-Augeninfektionen sind eine potenziell schwerwiegende Art der Augeninfektion. Sie werden durch ein Virus namens Herpes simplex verursacht – normalerweise das Herpes simplex-Virus Typ 1 (HSV-1), das auch Fieberbläschen verursacht.  Es ist wichtig, medizinische Hilfe in Anspruch zu nehmen, wenn man der Meinung ist, dass man an…
Was essen bei grünem Star? Einer wissenschaftlichen Studie zufolge schützt eine ketogene Diät beziehungsweise eine ketogene Kohlenhydratarme, fettreiche Ernährung die Netzhautzellen und ihre Verbindungen zum Gehirn vor Degeneration. ÜBERSICHT1 Ernährungsumstellung: Was bringt eine Ketogene Diät bei Glaukom (Grüner Star)?2 Wie schnell entwickelt sich ein Glaukom (Grüner…
Augenkrankheiten: Für was ist Vitamin B3 gut?  Das auch als Vitamin B3 bekannte Niacin gehört zu den wasserlöslichen B-Vitaminen. Niacin ist die allgemeine Bezeichnung für Nicotinsäure (Pyridin-3-Carbonsäure), Nicotinamid (Niacinamid oder Pyridin-3-Carboxamid) und verwandte Derivate, wie zum Beispiel Nicotinamidribosid. Vitamin B3 kommt in vielen Lebensmitteln von Natur…

Weitere Medizin Docs News

Bei Schmerzen und mentalen Leiden

 

Sehen Sie hier Berichte von Patienten zur Yager-Methode. In einer Studie des Subliminan Therapy Institute zeigte sich, dass nach nur 4 Stunden Behandlung mit Yager Schmerzen und mentale Leiden der Patienten um mindestens 80% vermindert waren.

Mehr zur Methode lesen

Menü