Studie: Ambulanter Eingriff bei diabetischen Fuß-Syndrom reduziert Amputationsrate

Diabetes-Forschung 2022, Gesundheitsnews, Medizin und Forschung

Medizin Doc Redaktion, Beitrag vom 19. September 2022

Wie behandelt man ein diabetisches Fußsyndrom (diabetische Fußgeschwüre)?

Diabetisches Fuß-Syndrom behandeln: Das Diabetische Fußsyndrom, auch diabetischer Fuß genannt ist eine typische Folgeerkrankung von Diabetes Typ 1 und Diabetes Typ 2 (Zuckerkrankheit).

  • Eine vorbeugende einfache ambulante Operation zur Anpassung der Funktionsweise des Fußes erweist sich als wirksames Mittel zur Behandlung diabetischer Fußgeschwüre; ohne potenzielle Komplikationen und zu deutlich geringeren Kosten im Vergleich zur herkömmlichen Behandlung.

Wie lässt sich eine Amputation bei diabetischen Fuß vermeiden?

In der vorläufigen Studie, die auf der diesjährigen Jahrestagung der European Association for the Study of Diabetes (EASD) vorgestellt wurde, wird beschrieben, wie durch diesen ambulanten Eingriff bei allen 19 Patienten erfolgreich alle Fußgeschwüre beseitigt, eine diabetische Fußsepsis verhindert und die Rezidiv- und Amputationsraten im Vergleich zu 15 auf herkömmliche Weise behandelten Patienten verringert wurden (Rezidiv = Wiederauftreten).

  • Nach Aussage von Dr. Adrian Heald vom Salford Royal NHS Foundation Trust in Großbritannien, dem Hauptautor der Studie, ist dieses chirurgische Verfahren zwar vergleichsweise einfach, hat aber ein enormes Potenzial.

Bei diabetischen Fußgeschwüren handelt es sich um offene Wunden, die bei ungefähr 15 Prozent der Diabetiker irgendwann im Laufe der Zeit auftreten und enorme Kosten verursachen.

Zahl der Amputationen bei diabetischen Fuß

Am häufigsten treten diese Geschwüre in den Bereichen auf, die am stärksten belastet werden, wie zum Beispiel an der Fußsohle, und sind für etwa 80 Prozent der Amputationen der unteren Gliedmaßen bei Menschen mit Diabetes verantwortlich.

Die Sterberate (Mortalität) nach diabetischen Fußgeschwüren ist im Vereinigten Königreich hoch: Die Hälfte der Betroffenen stirbt innerhalb von 5 Jahren nach der Entwicklung eines Geschwürs, und 70 Prozent innerhalb von 5 Jahren nach einer Amputation.

Für die Behandlung von diabetischen Fußgeschwüren ist ein frühzeitiges Eingreifen wichtig, da die besten Ergebnisse bei denjenigen erzielt werden, die am schnellsten eine fachkundige Behandlung erhalten.

In den meisten auf diabetische Füße spezialisierten fachübergreifenden medizinischen Teams des Vereinigten Königreichs sind Orthopäden und Gefäßchirurgen integriert, die bei der häufigen Komplikation der diabetischen Fußsepsis reaktive Maßnahmen wie die Drainage eines Abszesses oder eine Amputation durchführen können.

In der vorliegenden Studie beschreiben die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, wie sich eine Liste mit ambulanten Operationen innerhalb der fachübergreifenden Teams für diabetische Füße auf die Ergebnisse ausgewirkt hat, indem sie vorbeugende einfache chirurgische Eingriffe durchgeführt haben.

Welche chirurgische Eingriffe können eine Amputation verhindern?

Perkutane Nukleotomie – ein minimal-invasives OP-Verfahren

In dem Zeitraum von April 2019 bis April 2021 wurde 19 Patientinnen und Patienten mit diabetischen Fußgeschwüren (ohne begleitende Abszesse) ein perkutanes Verfahren angeboten, das von einem orthopädischen Chirurgen unter örtlicher Betäubung durchgeführt wurde, auf der anderen Seite wurden 14 Patientinnen und Patienten mit den besten verfügbaren medizinischen und podiatrischen Behandlungsmethoden auf herkömmliche Weise behandelt.

Mit der Operation sollte die Mechanik des Fußes angepasst werden, um den Druck auf die betroffene Region zu verringern und die Heilung zu beschleunigen.

  • Bei allen 19 operierten Patientinnen und Patienten lagen Anzeichen von Diabetes und/oder Neuropathie (Nervenschädigung) vor.

Tenotomie der Flexorensehnen bei Zehenkuppen-Läsionen

Bei 10 Patienten (Durchschnittsalter 71 Jahre, 8 Männer, 2 Frauen) mit Geschwüren an der Zehenspitzen und geschädigten Beugesehnen wurde die Zehensehne durchtrennt, um den Zeh in eine gerade Position zu bringen.

Verlängerung der Achillessehne

An weiteren neun Patienten (Durchschnittsalter 49 Jahre, alle männlich) mit Geschwüren an der Fußsohle hinter den Zehen und Engegefühl in der Achillessehne wurde eine Tendo-Achillessehnenverlängerung vorgenommen, um die Sehne zu dehnen, damit die Patienten flachfüßig gehen können.

Abklingen des Fuß-Geschwürs und kurze Heilungsdauer

Nach einer Nachbeobachtungszeit von einem Jahr hatten alle Patientinnen und Patienten in der Gruppe mit dem chirurgischen Eingriff ein erfolgreiches Abklingen des Geschwürs erreicht (durchschnittliche Zeit von 3 bis 4,5 Wochen), verglichen mit drei Patientinnen und Patienten (36 Prozent) in der Gruppe mit der üblichen Behandlung (durchschnittliche Zeit von 20 Wochen).

Im Verlauf der Nachbeobachtung wurde keiner der Patienten in der Gruppe mit dem chirurgischen Eingriff wegen einer diabetischen Fußsepsis eingewiesen, gegenüber sieben (46 Prozent) in der Gruppe mit der üblichen medizinischen Versorgung.

  • Ein Wiederauftreten nach der OP trat in der Gruppe mit einem chirurgischen Eingriff nur bei zwei Patienten auf, in der Vergleichsgruppe mit einer herkömmlichen Behandlung waren es 10 Patienten (66 Prozent).

Weniger Amputationen nach chirurgischen Eingriff

In ähnlicher Weise traten Amputationen in der Gruppe mit üblicher Behandlung häufiger auf (7 Patienten, 66 Prozent) als in der Operationsgruppe (2 Patienten, 10 Prozent).

In der Gruppe der Operierten starb kein Patient, während in der Gruppe der konservativ Behandelten sechs Patienten starben.

Laut den Forschern betrugen die Kosten für das neue Verfahren im Vergleich zu den durchschnittlichen Kosten für die übliche Behandlung von 9.900 Pfund nur durchschnittlich 1.200 Pfund, was eine Senkung der Gesundheitskosten nach dem chirurgischen Eingriff um 88 Prozent bedeutet.

Laut Dr. Adrian Heald vom Salford Royal NHS Foundation Trust ist diese Studie die erste in Großbritannien, die die praktische Durchführbarkeit einfacher orthopädischer Eingriffe zur Beschleunigung der Heilung von Geschwüren im Vorfußbereich bei Patienten mit diabetischer Neuropathie nachweist.

Daher empfehlen die Forscher anderen fachübergreifenden medizinischen Teams für diabetische Fußerkrankungen, diese Behandlungsoption zu überprüfen.

Quellen

vgt"

Der Beitrag beschäftigt sich mit einem medizinischen Thema, einem Gesundheitsthema oder einem oder mehreren Krankheitsbildern. Dieser Artikel dient nicht der Selbst-Diagnose und ersetzt auch keine Diagnose durch einen Arzt oder Facharzt. Bitte lesen und beachten Sie hier auch den Hinweis zu Gesundheitsthemen!

Studie: Omega 3-Fettsäuren schützen vor Gehirnalterung und verbessern das Denkvermögen

Studie: Omega 3-Fettsäuren schützen vor Gehirnalterung und verbessern das Denkvermögen

Einer wissenschaftlichen Studie zufolge verbessern Omega 3-Fettsäuren die Gehirnfunktion und abstraktes, komplexes und logisches Denken ......

Forschung: Migräne mit verhaltensbedingten und psychologischen Faktoren verbunden

Forschung: Migräne mit verhaltensbedingten und psychologischen Faktoren verbunden

Patienten mit chronischer Migräne zeigten eine höhere Tendenz zur Schmerzkatastrophisierung, ein stärkeres Gefühl der ......

Forschung: Alzheimer wird nicht durch Amyloid-Plaques ausgelöst

Forschung: Alzheimer wird nicht durch Amyloid-Plaques ausgelöst

Was löst Alzheimer aus? Forscher in den USA scheinen nun die Ursache für die Alzheimer-Krankheit gefunden zu haben ......

Was tun, wenn das Kind wählerisch beim essen ist?

Was tun, wenn das Kind wählerisch beim essen ist?

Um zu verhindern, dass ein Kind zu einem wählerischen Esser wird, ist es am besten, die Mahlzeiten mit einer Auswahl an ......


ANTI AGING FORSCHUNG
– Umkehr der Alterserscheinungen und 8 bis 18 Jahre höhere Lebenserwartung möglich? Jetzt lesen:
– GlyNAC kann Alterserscheinungen umkehren
– Glucosamin kann Lebensdauer steigern

Einer wissenschaftlichen Studie zufolge verbessern Omega 3-Fettsäuren die Gehirnfunktion und abstraktes, komplexes und logisches Denken. Omega 3-Fettsäuren: Erhaltung der Gesundheit des Gehirns Laut der Studie von Forschern der University of Texas Health Science Center kann der Verzehr von Kaltwasserfischen wie Lachs, Makrele, Thunfisch, Sardine, Hering und…
Wer ist anfällig für Migräne? Es ist bekannt, dass der Verlauf der Migräne durch Begleiterkrankungen beeinflusst wird und dass individuelle psychologische Merkmale einen Einfluss auf die Krankheit haben können. Um die Behandlung von Migräne mit nichtmedikamentösen Maßnahmen zu verbessern, ist es wichtig, die psychologischen Faktoren, die…