Studie verbessert Verständnis des Alterns und des Fortschreitens von Krankheiten

Anti-Aging und Alternsforschung, Gesundheitsnews, Medizin und Forschung

M.A. Dirk de Pol, aktualisiert am 23. Februar 2024, Lesezeit: 5 Minuten

In einer Studie, die von Forschern der Okinawa Institute of Science and Technology (OIST) Graduate University durchgeführt wurde, konnte ein unerwarteter Zusammenhang zwischen Zellmembranschäden und zellulärer Seneszenz nachgewiesen werden.

Die zerbrechliche Zellmembran

Diese Studie wirft ein Licht auf die komplizierten Mechanismen, die das Zellschicksal steuern, und liefert wertvolle Einblicke in das Verständnis des Alterns und des Fortschreitens von Krankheiten. Die Ergebnisse dieser Studie stellen die herkömmliche Annahme in Frage, dass eine Schädigung der Zellmembran nur zum Zelltod oder zur Genesung führt, und führen ein drittes Ergebnis ein – die zelluläre Seneszenz.

Unsere Zellen sind von einer zarten Membran umgeben, die nur 5 Nanometer dick ist, vergleichbar mit einem Zwanzigstel einer Seifenblase. Diese Membran fungiert als schützende Barriere und reguliert den Austausch von Stoffen zwischen der Zelle und ihrer Umgebung. Diese dünne Membran ist jedoch anfällig für Schäden, die durch verschiedene physiologische Aktivitäten wie Muskelkontraktion und Gewebeverletzungen verursacht werden.

Reparaturmechanismen und Zellschicksal

Um mit Zellmembranschäden fertig zu werden, haben Zellen Mechanismen entwickelt, die den Schaden bis zu einem gewissen Grad reparieren können. Bislang war man der Meinung, dass eine Schädigung der Zellmembran zwei einfache Folgen hat – Heilung oder Tod. Die Forscher des OIST entdeckten jedoch ein bisher unbekanntes Ergebnis – die zelluläre Seneszenz.

Professor Keiko Kono, Leiter der Abteilung Membranologie und Hauptautor der Studie: „Unerwarteterweise entdeckten wir schließlich, dass Schäden an der Zellmembran in gewisser Weise das Schicksal der Zellen beeinflussen.

Das Ausmaß der Schädigung der Zellmembran und der anschließende Zufluss von Kalziumionen spielen eine entscheidende Rolle bei der Bestimmung des Zellschicksals. Geringe Schäden an der Zellmembran können leicht repariert werden, so dass sich die Zellen problemlos weiter teilen können. Schwere Schäden an der Zellmembran hingegen führen zum Zelltod. Die Forscher beobachteten jedoch, dass eine mäßige Schädigung der Zellmembran zu einer zellulären Seneszenz führt, selbst wenn die Wiederversiegelung der Membran erfolgreich zu sein scheint.

Zelluläre Seneszenz und ihre Auswirkungen

Zelluläre Seneszenz ist ein Zustand, in dem Zellen ihre Fähigkeit zur Teilung verlieren und in einen permanenten Wachstumsstillstand übergehen. Im Gegensatz zu Krebszellen, die sich unbegrenzt teilen können, haben normale Zellen eine begrenzte Kapazität zur Zellteilung, bevor sie in die zelluläre Seneszenz eintreten. Seneszente Zellen bleiben metabolisch aktiv, produzieren aber verschiedene sekretorische Proteine, die Immunreaktionen in nahe gelegenen Geweben und entfernten Organen hochregulieren können. Dieser Mechanismus kann sowohl nützliche als auch schädliche Auswirkungen auf den Körper haben, wie z. B. eine beschleunigte Wundheilung, die Förderung von Krebs und Alterung.

In den letzten zehn Jahren haben zahlreiche Studien das Vorhandensein alternder Zellen im Körper von Tieren, einschließlich des Menschen, nachgewiesen. Außerdem hat sich gezeigt, dass die Entfernung seneszenter Zellen bei Versuchstieren die Körperfunktionen verjüngt. Die genaue Ursache für die zelluläre Seneszenz im menschlichen Körper ist jedoch nach wie vor ein Diskussionsthema.

Schäden an der Zellmembran als Ursprung seneszenter Zellen

Das Genexpressionsprofil und die bioinformatische Analyse, die von den Forschern des OIST durchgeführt wurden, deuten darauf hin, dass eine Schädigung der Zellmembran die Ursache für alternde Zellen in unserem Körper sein könnte, insbesondere in Geweben in der Nähe beschädigter Bereiche.

Der bekannteste Auslöser der zellulären Seneszenz ist die wiederholte Zellteilung. Viele andere Belastungen wie DNA-Schäden, die Aktivierung von Onkogenen und epigenetische Veränderungen lösen im Labor ebenfalls zelluläre Seneszenz aus, erklärt Professor Kono. Die Studienergebnisse deuten jedoch darauf hin, dass Schäden an der Zellmembran die zelluläre Seneszenz über einen anderen Mechanismus auslösen können, an dem Kalziumionen und das Tumorsuppressorgen p53 beteiligt sind. Diese Erkenntnisse haben das Potenzial, zur Entwicklung von Strategien beizutragen, um in Zukunft eine gesunde Langlebigkeit zu erreichen.

Fazit

Die von den Forschern der OIST Graduate University durchgeführte Studie hat eine unerwartete Verbindung zwischen Zellmembranschäden und zellulärer Seneszenz aufgedeckt. Diese bahnbrechende Entdeckung stellt das traditionelle Verständnis des Zellschicksals nach einer Membranschädigung in Frage und bietet wertvolle Einblicke in die Mechanismen, die dem Altern und dem Fortschreiten von Krankheiten zugrunde liegen. Weitere Forschungen auf diesem Gebiet könnten zur Entwicklung neuartiger therapeutischer Strategien zur Förderung einer gesunden Langlebigkeit und zur Verhinderung altersbedingter Krankheiten führen.

Quellen und weiterführende Informationen

  1. Okinawa Institute of Science and Technology (OIST) Graduate University
  2. Suda, K., et al.(2024). Plasma membrane damage limits replicative lifespan in yeast and induces premature senescence in human fibroblasts. Nature Agingorg/10.1038/s43587-024-00575-6.

ddp


⊕ Dieser Beitrag wurde auf der Grundlage wissenschaftlicher Fachliteratur und fundierter empirischer Studien und Quellen erstellt und in einem mehrstufigen Prozess überprüft.

Wichtiger Hinweis: Der Beitrag beschäftigt sich mit einem medizinischen Thema, einem Gesundheitsthema oder einem oder mehreren Krankheitsbildern. Dieser Artikel dient nicht der Selbst-Diagnose und ersetzt auch keine Diagnose durch einen Arzt oder Facharzt. Bitte lesen und beachten Sie hier auch den Hinweis zu Gesundheitsthemen!

Was tun bei Akne? - Ursachen, Arten und Behandlung

Was tun bei Akne? – Ursachen, Arten und Behandlung

Akne - Lesen Sie hier mehr über die möglichen Ursachen, wie man Akne behandelt und am besten vorbeugt ......

Psychotherapie

Was macht man in einer Psychotherapie?

Was macht man in der Psychotherapie? Lesen Sie mehr über psychischen Störungen und Psychotherapie von Frauen, Männern und Kindern....

Pansexualität: Liebe ohne Grenzen

Pansexualität: Liebe ohne Grenzen

Alternative sexuelle Orientierungen gewinnen immer mehr an Bedeutung. Eine dieser Orientierungen ist die Pansexualität....

Wie sich eine Art von Lungenkrebs in eine andere verwandeln kann

Wie sich eine Art von Lungenkrebs in eine andere verwandeln kann

Forscher enthüllen den Mechanismus hinter der Umwandlung von Lungenadenokarzinomen in kleinzelligen Lungenkrebs (SCLC)....

Übergewicht bei 3- und 4-Jährigen sind nach der Pandemie zurückgegangen

Übergewicht bei 3- und 4-Jährigen ist nach der Pandemie zurückgegangen

Studie belegt positive Entwicklung: Übergewicht und Adipositas bei Kindern in Schweden nach der Pandemie rückläufig....