Neue Behandlungsmethode für Kinder, die extrem wählerisch beim Essen sind

Gesundheitsnews, Medizin und Forschung

Medizin Doc Redaktion, Beitrag vom 22. Oktober 2019

Essgewohnheiten: Was tun, wenn Kinder sehr wählerisch beim Essen sind? Kinderforscher haben kürzlich ein neues Programm zur kognitiven Verhaltenstherapie vorgestellt, das Eltern spezielle Techniken zur Verfügung stellt, um das Essverhalten ihres Kindes zu verbessern und die Auswahl an Lebensmitteln zu erweitern, die ihre Kinder essen.

Obwohl die Studiengröße gering war, berichteten die beteiligten Eltern von „lebensverändernden“ Verbesserungen. Die Ergebnisse der Studie von Forschern des Children’s Hospital of Philadelphia (CHOP) und der University of Pennsylvania wurden in der Zeitschrift Cognitive and Behavioral Practice veröffentlicht.

Behandlung von Kindern, die extrem wählerisch beim Essen sind

An der Studie nahmen insgesamt 21 Patienten und ihre Eltern teil, die an die Picky Eaters Clinic des Children’s Hospital of Philadelphia überwiesen wurden. Familien, einschließlich des Kindes, nahmen an einer diagnostischen Bewertung teil und wurden auf ihre Behandlungsfähigkeit hin untersucht. Die Kinder waren im Alter von 4 bis 12 Jahren und wurden aufgrund übermäßig wählerischer Ernährung und damit verbundener Funktionsstörungen mit ARFID diagnostiziert.

Die Familien berichteten, dass das wählerische Essverhalten erheblichen Stress verursachte. Der elterliche Stress resultierte beispielsweise aus:

– Einer Ernährung mit weniger als 20 Lebensmitteln

– Der Weigerung ganzer Lebensmittelgruppen (typischerweise Gemüse, Fleisch oder Obst)

– Schwierigkeiten beim Reisen oder Restaurantbesuchen

– Verweigerung zu essen, wenn sie mit einer neuen oder nicht bevorzugten Mahlzeit versorgt wurden,

– Mangelnder Motivation des Kindes, sich zu ändern oder mangelnder Bereitschaft, sich behandeln zu lassen.

Die sieben klinischen Sitzungen fanden über einen Zeitraum von sechs Monaten statt. Die ersten vier Sitzungen wurden im Abstand von einer Woche abgehalten. Die fünfte und sechste Sitzung lagen im Abstand von zwei 3 bis 4 Wochen, so dass die Familien Zeit hatten, die vorgegebenen Verhaltensstrategien zu Hause anzuwenden. Die Kinder wurden zu Hause aufgefordert, eine Portion eines neuen oder nicht bevorzugten Essens zu kauen und zu schlucken, wofür es nach dem Essen belohnt wurde.

Dieser Beitrag beschäftigt sich mit einem medizinischen Thema, einem Gesundheitsthema oder einem oder mehreren Krankheitsbildern. Dieser Artikel dient nicht der Selbst-Diagnose und ersetzt auch keine Diagnose durch einen Arzt oder Facharzt. Bitte lesen und beachten Sie hier auch den Hinweis zu Gesundheitsthemen!


ANTI AGING FORSCHUNG
– Umkehr der Alterserscheinungen und 8 bis 18 Jahre höhere Lebenserwartung möglich? Jetzt lesen:
– GlyNAC kann Alterserscheinungen umkehren
– Glucosamin kann Lebensdauer steigern

Nierensteine bei Kindern vorbeugen: Was sie essen und trinken sollten - und was nicht

Nierensteine bei Kindern vorbeugen: Was sie essen und trinken sollten – und was nicht

Was Kinder zur Vorbeugung von Nierensteinen essen und trinken sollten - und was nicht ......

Hämolytisch-urämisches Syndrom bei Kindern - Ursachen, Symptome und Therapie

Hämolytisch-urämisches Syndrom bei Kindern – Ursachen, Symptome und Therapie

Das hämolytisch-urämische Syndrom (HUS) ist eine schwere Nierenerkrankung, die bei Kindern auftritt, wenn rote Blutkörperchen zerstört werden und das Filtersystem der Nieren blockieren....

Nierensteine bei Kindern - Behandlung und Prävention

Nierensteine bei Kindern – Behandlung und Prävention

Wie werden Nierensteine bei Kindern entfernt? Die Behandlung von Nierensteinen richtet sich in der Regel nach Größe, Lage und Art der Steine...

Nierensteine bei Kindern - Symptome und Ursachen

Nierensteine bei Kindern und Jugendlichen – Symptome und Ursachen

Was sind die Symptome von Nierensteinen bei Kindern?Zu den möglichen Symptomen von Nierensteinen bei Kindern und Jugendlichen gehören ......

Was verursacht Adipositas und welche Risikofaktoren begünstigen Fettleibigkeit? Forscher entdecken wichtigen Faktor für das Adipositas-Risiko Wissenschaftler des Baylor College of Medicine haben in einer Studie herausgefunden, dass molekulare Mechanismen der Gehirnentwicklung in der frühen Kindheit wahrscheinlich ein wichtiger Faktor für das Adipositas-Risiko sind. Die Forschungsergebnisse wurden…
Was den menschlichen Alterungsprozess beeinflusst. Forschungsergebnisse zeigen, dass negative psychische Belastungen wie Hoffnungslosigkeit, Unglücklichsein und Einsamkeit den Alterungsprozess und damit das biologische Alter von Männern und Frauen stärker erhöhen als Rauchen. Die Ansammlung von molekularen Schäden trägt zur Entwicklung von altersbedingter Gebrechlichkeit und schweren Krankheiten bei.…