Hautkrebs: Vitamin D verbessert die Wirksamkeit der photodynamischen Therapie des Basalzellkarzinoms

Gesundheitsnews, Medizin und Forschung

Medizin Doc Redaktion, aktualisiert am 27. Juni 2022, Lesezeit: 4 Minuten

Hautkrebs-Forschung: Nach vorläufigen Zwischenergebnissen einer prospektiven klinischen Studie von Forscherinnen und Forschern der Cleveland Clinic und des Massachusetts General Hospital verbessert eine Vorbehandlung mit Vitamin D3 die Wirkung der photodynamischen Therapie des Basalzellkarzinoms.

Behandlung von Basalzellkarzinomen

In Europa wird die photodynamische Therapie (PDT) zur Behandlung von Basalzellkarzinomen (BCC) eingesetzt, in den USA ist sie jedoch aufgrund von Zweifeln an ihrer Wirksamkeit nicht zugelassen. 

Durch die Verabreichung von Vitamin D3 (Cholecalciferol) vor einer photodynamischen Therapie wird die Reaktion auf Basalzellkarzinomen bei Mäusen verbessert. 

Mit Hilfe einer prospektiven, doppelblinden, gekreuzten klinischen Studie sollte untersucht werden, ob eine orale Vorbehandlung mit Vitamin D3 die Reaktion von Basalzellkarzinomen auf eine Photodynamische Therapie mit Blaulicht verbessert. 

Die Studienteilnehmer erhielten im Abstand von zwei Monaten drei photodynamische Therapie-Behandlungen (20 Prozent ALA, 4 h; 417 nm, 30 min). 

Die Teilnehmer erhielten vor jeder der ersten beiden photodynamischen Therapie-Behandlungen hochdosiertes Vitamin D3 oder ein Placebo. 

Die Hautveränderungen wurden mit einer 3D-Digitalkamera aufgezeichnet, um eine softwaregestützte Analyse des Tumorvolumens zu ermöglichen. 

Bei der letzten Behandlungssitzung wurden die behandlungsresistenten Tumore biopsiert. Insgesamt wurden bisher 24 Patienten und 128 Basalzellkarzinomen ausgewertet. 

Bei mehr als zwei Drittel (70 Prozent) aller Läsionen (Verletzungen, Schädigungen) kam es nach der photodynamischen Therapie mit Blaulicht zu einer vollständigen Heilung. 

Bei den 30 Prozent der Tumore, die nicht abheilten, handelte es sich mit Ausnahme eines oberflächlichen Basalzellkarzinom entweder um noduläre, mikronoduläre, adenoide oder infiltrative Subtypen.

Wirksamkeit von Vitamin-D3

Um die Wirksamkeit der neoadjuvanten Vitamin-D3-Behandlung zu beurteilen, haben die Forschenden alle verfügbaren Läsionen auf ihre relative Volumenreduktion nach Vitamin-D3 plus photodynamische Therapie und Placebo plus photodynamische Therapie untersucht (eine neoadjuvante Therapie ist eine Behandlung, die zur Verringerung der Tumormasse vor einer geplanten Operation durchgeführt wird).

Tumore, die die Vorhersage erfüllten, dass die Schrumpfung (prozentuale Volumenreduktion) nach Vitamin D3 plus photodynamische Therapie im Vergleich zu Placebo und photodynamische Therapie größer sein würde, wurden mit „Ja“ bewertet. 

In der Analyse der Forschenden wurden 15 Patienten mit „Ja“ und 6 mit „Nein“ bewertet. Dieser Unterschied um mehr als das 2-fache ist den Wissenschaftlern zufolge ein vorläufiger Beleg dafür, dass eine neoadjuvante Vitamin-D3-Behandlung das therapeutische Ansprechen auf eine photodynamische Therapie bei vielen Basalzellkarzinom-Tumoren verbessert. 

Eine photodynamische Therapie kann eine wirksame Behandlung für Basalzellkarzinome sein, insbesondere für oberflächliche Basalzellkarzinome. Die orale Verabreichung von Vitamin-D3 vor einer photodynamischen Therapie stellt nach Ansicht der Wissenschaftler einen neuen und sicheren Kombinationsansatz dar.

Quellen

vgt"

Vitamin D3 wissenschaftlich geprüft

Quelle: Youtube/maiLab


⊕ Dieser Beitrag wurde auf der Grundlage wissenschaftlicher Fachliteratur und fundierter empirischer Studien und Quellen erstellt und in einem mehrstufigen Prozess überprüft.

Wichtiger Hinweis: Der Beitrag beschäftigt sich mit einem medizinischen Thema, einem Gesundheitsthema oder einem oder mehreren Krankheitsbildern. Dieser Artikel dient nicht der Selbst-Diagnose und ersetzt auch keine Diagnose durch einen Arzt oder Facharzt. Bitte lesen und beachten Sie hier auch den Hinweis zu Gesundheitsthemen!

Pandemie-Babys haben besseres Darmmikrobiom und weniger Allergien

Pandemie-Babys haben besseres Darmmikrobiom und weniger Allergien

Pandemie-Babys weisen eine veränderte Entwicklung des Darmmikrobioms und niedrigere Allergieraten auf als Babys vor der Pandemie....

"Pandemie-Babys" eine veränderte Entwicklung des Darmmikrobioms und niedrigere Allergieraten aufweisen als Babys vor der Pandemie.

Gen-Deaktivierung senkt den Cholesterinspiegel bei Mäusen ohne Schäden

Cholesterinspiegel: Lernen Sie die Gen-Silencing-Technologie kennen, die gezielt die Gene beeinflusst, die den Cholesterinspiegel regulieren....

Studie zeigt neue Behandlung für Eierstockkrebs

Studie zeigt neue Behandlung für Eierstockkrebs

Entdecken Sie, wie die Untersuchung der Stroma-Zusammensetzung bei Eierstockkrebs zu genaueren Prognosen führen kann....

So gut wirkt längeres Fasten

So gut wirkt längeres Fasten

Vorteile einer flavonolreichen Ernährung: Neue Studien zeigen, dass Flavonole das Sterblichkeits- und Krankheitsrisiko reduzieren können....

So gesund ist Tanzen für uns

So gesund ist Tanzen für uns

Tanzen für die Gesundheit: Erfahre, wie Tanzprogramme das Gehirn stimulieren und emotionale Vorteile bieten....