Tugend hilft den Menschen, sich über Verzweiflung und Ressentiments hinwegzusetzen

Gesundheitsnews, Medizin und Forschung, Psychische Gesundheit

Dirk de Pol, Beitrag vom 7. Juli 2022

Die Ergebnisse einer neuen Studie der University of Waterloo zeigen, dass die Orientierung an selbstlosen Werte Menschen helfen kann, in stressigen Situationen zuversichtlicher und weniger feindselig zu sein.

Experimente im Rahmen der Studie

Im Rahmen der Studie, deren Ergebnisse im Journal of Experimental Social Psychology veröffentlicht wurden, konzentrierten sich die Teilnehmer in zwei unterschiedlichen Experimenten auf ihre eigenen selbstlosen Werte, von denen die meisten mit dem Nutzen für andere verbunden waren. Dies führte zu einer Gehirnaktivität und zu Gefühlen, die mit persönlicher Macht verbunden sind. Dadurch fühlten sich die Teilnehmer weniger feindselig gegenüber unliebsamen Menschen und Weltanschauungen.

Ergebnisse der Studie

Die Forschungsergebnisse zeigen, dass selbstlose Werte wie eine Art Rettungsweste sein können, die uns von Sorgen und Abwehrhaltung befreit. Die Fokussierung auf ein höheres Gut hatte den paradoxen Effekt, dass die Teilnehmer psychologisch stärker und auch vernünftiger wurden.

In beiden Experimenten erinnerten die Forscher die Teilnehmer zunächst an belastende Themen – wie zum Beispiel Beziehungsprobleme und unmoralisches Verhalten. Diese Themen haben in früheren Studien typischerweise dazu geführt haben, dass sich die Teilnehmer aufregten und abwehrend reagierten. Dann gaben die Forscher den Teilnehmern ein paar Minuten Zeit, um zu beschreiben, wie ihre Lebensziele ihre höchsten Werte widerspiegeln.

In einem der Experimente trugen 197 Teilnehmer elektroenzephalographische (EEG) Kopfhörer, mit denen die Muster der Gehirnaktivität im Zusammenhang mit Kraft und Begeisterung gemessen wurden. Im zweiten Experiment bewerteten 490 Teilnehmer, wie entschlossen und enthusiastisch sie sich fühlten.

Wenn sie sich auf selbstlose Werte in ihrem Leben konzentrierten, erhöhten sich die EEG-Werte und die gefühlsmäßigen Messwerte für die persönliche Kraft, was wiederum zu einer Verringerung harter Urteile führte. Wichtig ist, dass diese Effekte nur bei denjenigen Teilnehmern auftraten, die auch angaben, dass sie sich ständig um Sinn und Zweck in ihrem Leben bemühten.

Diese und auch schon frühere Forschungsergebnisse deuten darauf hin, so die Forscher, dass die Hingabe an die Tugend ein unterschätztes Gegenmittel zu Feindseligkeit und Hass in der realen Welt sein kann. Tugend und Hass sind alternative Hebel zur Aktivierung der persönlichen Macht und des Sinns im Leben. „Wenn man den einen hat, braucht man den anderen weniger“, stellt der Hauptautor Prof. Ian McGregor fest.

Quellen

Ian McGregor et al, Higher power dynamics: How meaning search and self-transcendence inspire approach motivation and magnanimity, Journal of Experimental Social Psychology (2022).

Der Beitrag beschäftigt sich mit einem medizinischen Thema, einem Gesundheitsthema oder einem oder mehreren Krankheitsbildern. Dieser Artikel dient nicht der Selbst-Diagnose und ersetzt auch keine Diagnose durch einen Arzt oder Facharzt. Bitte lesen und beachten Sie hier auch den Hinweis zu Gesundheitsthemen!

Studie: Nutzung sozialer Netzwerke mit erhöhtem Risiko für Depressionen verbunden

Studie: Nutzung sozialer Netzwerke mit erhöhten Depressions-Risiko verbunden

Social Media Nutzung: Wissenschaftler haben herausgefunden, dass junge Erwachsene, die intensiv soziale Medien nutzen, unabhängig von ihrem Persönlichkeitstyp ein ......

Forschung: Achtsamkeit hilft besser mit Schmerzen und negativen Emotionen umzugehen

Forschung: Achtsamkeit hilft besser mit Schmerzen und negativen Emotionen umzugehen

Bereits eine kurze Einführung in die Grundlagen der Achtsamkeit hilft Menschen, mit körperlichen Schmerzen und negativen Gefühlen umzugehen, .....

Eine neue Studie zeigt, dass die Wertschätzung kleiner alltäglicher Dinge zu einem sinnvolleren Leben beitragen kann.

Forschung: Der große Sinn der kleinen Dinge

Sinn: Eine neue Studie zeigt, dass die Wertschätzung kleiner alltäglicher Dinge zu einem sinnvolleren Leben beitragen kann....

Alkoholsucht: Perfektionismus kann Risikofaktor für schwere Alkoholabhängigkeit sein

Alkoholsucht: Perfektionismus kann Risikofaktor für schwere Alkoholabhängigkeit sein

In der Studie untersuchten Forscher den Zusammenhang zwischen perfektionistischen Zügen und schwerer Alkoholabhängigkeit ......

Starker Optimismus lässt Frauen bis zu 90 Jahre alt werden

Studie zeigt: Starker Optimismus lässt Frauen bis zu 90 Jahre alt werden

Studie stellt fest, dass ein höheres Maß an Optimismus bei Frauen mit einer Lebenserwartung von bis zu mehr als 90 Jahren verbunden ist....


ANTI AGING FORSCHUNG
– Umkehr der Alterserscheinungen und 8 bis 18 Jahre höhere Lebenserwartung möglich? Jetzt lesen:
– GlyNAC kann Alterserscheinungen umkehren
– Glucosamin kann Lebensdauer steigern

Einer wissenschaftlichen Studie zufolge verbessern Omega 3-Fettsäuren die Gehirnfunktion und abstraktes, komplexes und logisches Denken. Omega 3-Fettsäuren: Erhaltung der Gesundheit des Gehirns Laut der Studie von Forschern der University of Texas Health Science Center kann der Verzehr von Kaltwasserfischen wie Lachs, Makrele, Thunfisch, Sardine, Hering und…
Wer ist anfällig für Migräne? Es ist bekannt, dass der Verlauf der Migräne durch Begleiterkrankungen beeinflusst wird und dass individuelle psychologische Merkmale einen Einfluss auf die Krankheit haben können. Um die Behandlung von Migräne mit nichtmedikamentösen Maßnahmen zu verbessern, ist es wichtig, die psychologischen Faktoren, die…