Studie: Mögliche neue Behandlung von Progerie

Gesundheitsnews, Medizin und Forschung, Karolinska Institutet

Torsten Lorenz, aktualisiert am 18. November 2019, Lesezeit: 3 Minuten

Progerie ist eine sehr seltene Krankheit, von der etwa eines von 18 Millionen Kindern betroffen ist und die in der Adoleszenz (Endphase des Jugendalters) zu vorzeitiger Alterung und Tod durch Komplikationen von Herz-Kreislauf-Erkrankungen führt.

In einer Studie an Mäusen und menschlichen Zellen haben Forscher des schwedischen Karolinska-Instituts und des IFOM, des FIRC Institute of Molecular Oncology in Italien, herausgefunden, wie antisense Oligonukleotidtherapien als neue mögliche Behandlungsoption für die Krankheit eingesetzt werden können. Die Ergebnisse werden in der Zeitschrift Nature Communications veröffentlicht.

Progerie oder auch Hutchinson-Gilford Progerie-Syndrom genannt, hat genetische Ursachen und ist mit Progerin verbunden, einer Defektform des im Zellkern vorkommenden Laminat A-Proteins. Die Mutation, die die Zellteilung hemmt, wurde 2003 von der Forscherin Maria Eriksson, Mitautorin der aktuellen Studie, identifiziert. Die betroffenen Kinder sterben in der Regel in der frühen Adoleszenz an den Folgen von Herz-Kreislauf-Erkrankungen.

Bisher wurden mehr als ein Dutzend Behandlungen von Progerie auf unterschiedliche Weise getestet, aber wenn es um klinische Studien mit Patienten mit Progerie geht, sind die Ergebnisse bislang nicht zufriedenstellend.

„Wir haben positive Effekte in der Behandlung bei Mäusen beobachtet, aber beim Menschen war die Wirkung zu gering. Deshalb müssen wir umdenken und neue Wege finden, um die Krankheit zu behandeln“, erklärt Maria Eriksson, Professorin am Department of Biosciences and Nutrition am Karolinska Institutet.

In der nun veröffentlichten Studie zeigten die Forscher mit Hilfe von Zellproben von Kindern mit Progerie eine Funktionsbeeinträchtigung der Telomere am anderen Ende der Chromosomen und die Anhäufung so genannter telomerer nicht-kodierender RNA. Durch die Zugabe von Antisense-Oligonukleotiden, einer Behandlung zur Inaktivierung schädlicher Gene, konnten die Forscher den Gehalt an telomerischer, nicht-kodierender RNA reduzieren. Dies führte zu einer stärker normalisierten Zellteilung, die wahrscheinlich die gesundheitlichen Probleme der Patienten verbessern und ihre Lebensdauer verlängern würde.

„In einem genveränderten Mausmodell mit Progerie, das auf die gleiche Weise behandelt wurde, verzeichneten wir einen signifikanten Anstieg sowohl der maximalen Lebenserwartung um 44 Prozent als auch der durchschnittlichen Lebenserwartung um 24 Prozent„, so Agustin Sola-Carvajal, ehemalige Doktorandin in der Forschungsgruppe von Eriksson und Co-Autorin der Studie. „Diese Ergebnisse sind sehr vielversprechend.“

Progerin kommt auch bei gesunden Menschen vor und wurde mit zunehmendem Alter beobachtet, was darauf hindeutet, dass die Ergebnisse auch für das normale Altern und altersbedingte Krankheiten wichtig sein können.

„Es sind weitere Untersuchungen erforderlich, um festzustellen, wie der relativ niedrige Progerinspiegel bei gesunden Menschen zum Altern und zu altersbedingten Krankheiten beiträgt“, so Eriksson abschließend.

Die Studie ist eine Zusammenarbeit mit Forschern aus Mailand und Singapur und wurde mit Zuschüssen des Schwedischen Forschungsrates und des Zentrums für Innovative Medizin, CIMED, unter anderem am Karolinska-Institut durchgeführt.

Quelle und Titel der Studie: „Inhibition of DNA damage response at telomeres improves the detrimental phenotypes of Hutchinson-Gilford Progeria Syndrome“, Julio Aguado, Agustin Sola-Carvajal, Valeria Cancila, Gwladys Revêchon, Peh Fern Ong, Corey Winston Jones-Weinert, Emelie Wallén Arzt, Oliver Dreesen, Claudio Tripodo, Francesca Rossiello*, Maria Eriksson*, Fabrizio d’Adda di Fagagagna*, Nature Communications, November 18 2019. * Mitautor

Dieser Beitrag beschäftigt sich mit einem medizinischen Thema, einem Gesundheitsthema oder einem oder mehreren Krankheitsbildern. Dieser Artikel dient nicht der Selbst-Diagnose und ersetzt auch keine Diagnose durch einen Arzt oder Facharzt. Bitte lesen und beachten Sie hier auch den Hinweis zu Gesundheitsthemen!

Altern? Jung bleiben!

Studien zeigen, wie wir länger leben und jung bleiben können

Altern? Was führt dazu, dass ein einzelner Körper nur eine begrenzte Lebensdauer hat? Was genau sind eigentlich die Ursachen des Alterns?...

Molekularer Schalter zur Behandlung von Krankheiten wie Alzheimer, Parkinson, Krebs und Diabetes entdeckt

Studie: Molekularer Schalter zur Behandlung von Krankheiten wie Diabetes, Alzheimer, Parkinson und Krebs entdeckt

NLRP3 Inflammasom: Chronische Entzündungen, die entstehen, wenn das Immunsystem eines Menschen durch Alter, Stress oder Umweltgifte überlastet wird, ......

Zucker und Fettleibigkeit

Zucker verkürzt die Lebenserwartung, aber nicht durch Fettleibigkeit

Unabhängig von Fettleibigkeit hat eine zuckerreiche Ernährung negative Auswirkungen auf die Gesundheit des Menschen, so das Ergebnis einer Studie ......

Altersbedingte Makuladegeneration

Altersbedingte Makuladegeneration: 77 Millionen Europäer bis 2050 betroffen

Die Hauptursache für irreversible Blindheit und schwer beeinträchtigte Sehkraft - altersbedingte Makuladegeneration, kurz AMD - dürfte bis 2050 ......


ANTI AGING FORSCHUNG
– Umkehr der Alterserscheinungen und 8 bis 18 Jahre höhere Lebenserwartung möglich? Jetzt lesen:
– GlyNAC kann Alterserscheinungen umkehren
– Glucosamin kann Lebensdauer steigern

Wohlbefinden ist ein positives Ergebnis, das für die Menschen und für viele Bereiche der Gesellschaft von Bedeutung ist, weil es uns zeigt, dass die Menschen ihr Leben als gut empfinden. Gute Lebensbedingungen (z. B. Wohnen, Beschäftigung) sind für das Wohlbefinden von grundlegender Bedeutung. Viele Indikatoren, die…
Menschen, die aufgrund einer schweren Behinderung nicht mehr sprechen können, wollen ihre Worte dennoch aussprechen können. Sie können dies allerdings nicht physisch tun. Doch es gibt eine faszinierende Möglichkeit, solche tiefgreifenden körperlichen Einschränkungen zu überwinden. Computern mit entsprechender Software sind in der Lage, Gehirnströme zu entschlüsseln,…