Wirkung von Vitamin A (Retinol) auf die Gesundheit – Mangel, Überdosierung, Quellen

Gesundheitstipps

Medizin Doc Redaktion, aktualisiert am 29. Januar 2020, Lesezeit: 3 Minuten

Vitamine sind wesentlich für die Gesundheit und das Wohlbefinden.

Sie sind definiert als jede Gruppe von Substanzen, die in kleinen Mengen für ein gesundes Wachstum und eine gesunde Entwicklung benötigt werden. Sie können im Körper nicht hergestellt werden und sind daher lebenswichtige Bestandteile der Ernährung.

Es gibt zwei Arten von Vitaminen, je nachdem, ob sie in Wasser oder Fett löslich sind. Vitamin A (Retinol) ist ein fettlösliches Vitamin, das nicht mit dem Urin aus dem Körper ausgeschieden wird, so dass eine übermäßige Aufnahme sich negativ auf die Gesundheit auswirken kann.

  • Eine chronische Vitamin-A-Übersodierung kann unter anderem zu Reizbarkeit, Appetitlosigkeit, Schlafstörungen, trockener Haut, trockenen Schleimhäuten, Haarausfall und Leberschäden führen.

Vitamin A ist in Lebensmitteln tierischen Ursprungs enthalten, wie zum Beispiel in Leber, Milch und Eigelb. Es wird im Körper aus dem Farbstoff Beta-Carotin gebildet, der in bestimmten Gemüsesorten wie Karotten, Kohl und Salat enthalten ist.

  • Vitamin A hat eine Reihe von Aufgaben im Körper. Es ist notwendig für die normale Zellteilung und das Wachstum. Es ist wichtig für die Erhaltung der Schleimhäute der Atemwege, des Verdauungstraktes und der Harnwege.

Retinol ist ein hellgelber Feststoff, der sich leicht in Öl und Fett auflöst und für eine gute Sehkraft sowie für die normale Entwicklung des Embryos von großer Bedeutung ist. Es kann synthetisch hergestellt und daher zur Anreicherung von Margarinen verwendet werden.

Die beste Quelle für Vitamin A ist Leber und eine kleine Menge von 3 Gramm deckt den täglichen Bedarf des menschlichen Körpers. Die empfohlene Aufnahme an Vitamin A beträgt für Frauen 700 µg Retinolaktivitätsäquivalent (RAE) und für Männer 850 µg RAE pro Tag. Dieser Vitamin A-Tagesbedarf kann auch aus den Beta-Carotin-Lebensmitteln, wie 60 Gramm rohe Karotten, gewonnen werden.

Ein Mangel an Vitamin A führt zu verkümmertem Wachstum, Nachtblindheit und Austrocknung der Schleimhäute, was das Infektionsrisiko erhöht. Ein anhaltender Mangel an Vitamin A kann zu einer Verschlechterung des Sehvermögens führen.

Dieser Beitrag beschäftigt sich mit einem medizinischen Thema, einem Gesundheitsthema oder einem oder mehreren Krankheitsbildern. Dieser Artikel dient nicht der Selbst-Diagnose und ersetzt auch keine Diagnose durch einen Arzt oder Facharzt. Bitte lesen und beachten Sie hier auch den Hinweis zu Gesundheitsthemen!

ddp

Studie: Auswirkung von Vitamin A, C, D und E auf diabetische Retinopathie bei Diabetikern

Diabetes: Auswirkung von Vitamin A, C, D und E auf diabetische Retinopathie bei Diabetikern

Diabetes und Augenerkrankungen: Wissenschaftler haben in einer aktuellen Studie festgestellt, dass die Konzentration von Vitamine C, D und E bei Menschen mit diabetischer Retinopathie ......

Forschung: Auswirkung von Vitamin-D-Mangel auf Sterberisiko, Demenz und chronische Entzündungen

Forschung: Auswirkung von Vitamin D-Mangel auf Sterberisiko, Demenz und chronische Entzündungen

Eine Studie mit mehr als 300.000 Erwachsenen zeigte, dass es einen kausalen Zusammenhang zwischen Vitamin-D-Mangel und...

Niacin Überdosierung

Sehverlust durch Vitamin B3-Überdosierung können rückgängig gemacht werden

Vitamin B3 Überdosierung: Augenschäden und schwerer Sehverlust im Zusammenhang mit einer Vitamin B3 Überdosierung (Niacin oder Nicotinsäure) können ......

Studie - Vitamin D Tagesdosis: Wie viel ist zu viel?

Studie – Vitamin D Tagesdosis: Wie viel ist zu viel?

Vitamin D: Überdosierung: Nebenwirkungen und gesundheitliche Schäden durch eine Überdosierung führt zu erhöhten ......

Eierstockkrebs: Studie zur Wirkung von Vitamin D bei Ovarialkarzinom

Eierstockkrebs – Studie zur Wirkung von Vitamin D bei Ovarialkarzinom

Behandlung von Eierstockkrebs: Neue Forschungsergebnisse zeigen, dass Vitamin D einen der Schlüsselwege, die von dieser äußerst aggressiven .....

Chemotherapie ist ein häufig eingesetztes Behandlungsverfahren bei Krebs, aber auch ein zweischneidiges Schwert. Die Medikamente sind zwar sehr wirksam bei der Abtötung von Krebszellen, aber sie verursachen auch die Zerstörung gesunder Körperzellen. Es ist daher notwendig, den Schaden, den das Medikament im Körper des Patienten anrichtet,…
Welche Wirkung hat Kratom auf den Körper und die Gesundheit? Kratom (Mitragyna speciosa) ist ein Baum aus der Familie der Kaffeegewächse (Rötegewächse oder auch Rubiaceae genannt), der in Thailand und anderen tropischen Ländern wächst. In Südostasien werden seine Blätter traditionell gekaut oder zu einem Tee verarbeitet, der gegen…