Wie gefährlich ist kolloidales Silber für die Gesundheit?

Gesundheitstipps

Medizin Doc Redaktion, aktualisiert am 26. Oktober 2021, Lesezeit: 3 Minuten

Wie wirkt kolloidales Silber auf den Körper? Kolloidales Silber besteht aus winzigen Silberpartikeln in einer Flüssigkeit, die manchmal im Internet als Nahrungsergänzungsmittel beworben wird.

Welche Nebenwirkungen hat kolloidales Silber?

Ist kolloidales Silber gefährlich? Kolloidales Silber kann ernsthafte Nebenwirkungen verursachen.

  • Die häufigste ist Argyrie (Argyria), eine bläulich-graue Verfärbung der Haut, die in der Regel dauerhaft ist. Zudem kann es die Aufnahme einiger Medikamente, wie bestimmter Antibiotika und Medikamenten zur Behandlung von Schilddrüsenmangel, beeinträchtigen.

Auch die US-Arzneimittelbehörde FDA warnte 1999, dass kolloidales Silber für die Behandlung von Krankheiten oder Zuständen weder sicher noch wirksam ist.

Die amerikanische Gesundheitsbehörde FDA und die Federal Trade Commission sind gegen eine Reihe von Unternehmen vorgegangen, die irreführende Angaben über kolloidale Silberprodukte gemacht haben.

Mehr über Argyrie: Silber kann sich im Körpergewebe ablagern und eine bläulich-graue Verfärbung großer Hautpartien verursachen, insbesondere an Stellen, die der Sonne ausgesetzt sind.

Menschen haben durch die Verwendung von selbst hergestellten und gewerblichen kolloidalen Silberprodukten Argyrie entwickelt.

Ist kolloidales Silber wirksam?

Es gibt keine wissenschaftlichen Beweise, die die Verwendung von kolloidalem Silber als Nahrungsergänzungsmittel bei irgendeiner Krankheit oder einem Zustand unterstützen.

  • Es ist nicht bekannt, welche Funktion oder welchen medizinischen Nutzen Silber im Körper hat, wenn es oral eingenommen wird.

Silber ist kein ernährungsphysiologisch wichtiger Mineralstoff oder ein nützliches Nahrungsergänzungsmittel.

Menschen können über Luft, Wasser und Lebensmittel sowie bei bestimmten Tätigkeiten wie der Herstellung von Schmuck oder dem Löten mit Silber in Berührung kommen, in der Regel in winzigen Mengen.

Kolloidale Silberprodukte werden manchmal als homöopathische Heilmittel verkauft.

Silber zur äußerlichen Anwendung (auf der Haut) wird in einigen Fällen in der Medizin verwendet, beispielsweise in Bandagen und Verbänden zur Behandlung von Verbrennungen, Hautwunden oder Hautinfektionen.

Es ist auch in Medikamenten zur Vorbeugung von Bindehautentzündungen (einer Augenerkrankung) bei Neugeborenen enthalten. Es gibt jedoch keine verschreibungspflichtigen oder rezeptfreien Medikamente, die kolloidales Silber enthalten und die oral eingenommen werden.

Kolloidales Silber und andere ergänzende Produkte oder Praktiken, deren Sicherheit und Wirksamkeit nicht erwiesen ist, sollten niemals als Ersatz für eine konventionelle medizinische Behandlung oder als Grund dafür verwendet werden, den Besuch eines Arztes wegen eines medizinischen Problems zu verschieben.

Quelle

  • MedizinDoc mit Material von National Center for Complementary and Integrative Health (NCCIH) / NIH / NHS

vgt"

Der Beitrag beschäftigt sich mit einem medizinischen Thema, einem Gesundheitsthema oder einem oder mehreren Krankheitsbildern. Dieser Artikel dient nicht der Selbst-Diagnose und ersetzt auch keine Diagnose durch einen Arzt oder Facharzt. Bitte lesen und beachten Sie hier auch den Hinweis zu Gesundheitsthemen!

Studie: Lyme-Borreliose kann Depressionen, bipolare Störungen und Selbstmordversuche auslösen

Studie: Lyme-Borreliose kann Depressionen, bipolare Störungen und Selbstmordversuche auslösen

Lyme-Borreliose kann bei den Betroffenen nicht nur körperliche, sondern auch erhebliche psychische Störungen wie Depressionen und bipolare ......

Spurenelemente: Was sind kolloidale Mineralien und welche Wirkung haben sie?

Die kolloidalen Mineralien, die in landwirtschaftlichen Flächen verloren gehen, hinterlassen in Kulturen keine essentiellen Mineralien...

Echinacea: Was die Wirkung der Pflanze auf Infektionskrankheiten beeinflusst

Echinacea: Was die Wirkung der Pflanze bei Infektionskrankheiten beeinflusst

Echinacea: Forscher an der University of Mississippi und der Mississippi haben in einer Studie die Unterschiede bei den Bakterien in ......

Lungenkrebsforschung Der Naturstoff Berberin, der in Pflanzen wie Berberitze und Kurkuma vorkommt, unterdrückt im Laborversuch die Vermehrung von Lungenkrebszellen, so eine wissenschaftliche Studie der University of Technology, Sydney. Gleichzeitig verringert Berberin die Entzündung der Atemwege und die Schädigung gesunder Lungenzellen, die den Chemikalien des Zigarettenrauchs ausgesetzt sind.…
Zu den typischen allgemeinen Nebenwirkungen von Psychopharmaka zählen Magen- und Darmbeschwerden, Schlafstörungen, Kopfschmerzen, Mundtrockenheit, Blutdruckprobleme, Herzrhythmusstörungen, Libidoverlust (vermindertes sexuelles Verlangen) und Gewichtszunahme. Risiken von Psychopharmaka Laut Forschern des Copenhagen University Hospitalwerden Antidepressiva und andere Psychopharmaka zudem mit einem fast doppelt so hohen Risiko eines vorzeitigen Todes…