Studie: Zusammenhang von Asthma und Nasenscheidewand-Verkrümmung

Gesundheitsnews, Medizin und Forschung, HNO - Hals- Nasen- und Ohrenkrankheiten

Medizin Doc Redaktion, aktualisiert am 26. Januar 2022, Lesezeit: 3 Minuten

Chronische Atemwegserkrankungen: In einer kürzlich durchgeführten Studie haben Forscher der Jeonbuk National University Medical School (전북대학교) in Südkorea berichtet, dass die Häufigkeit von Asthma bei Personen mit Nasenscheidewandverkrümmung höher war.

Mehrere Studien deuten auf einen möglichen mechanischen Zusammenhang zwischen Erkrankungen der oberen und unteren Atemwege hin. Zu den Auswirkungen einer Nasenscheidewandverkrümmung auf die Entstehung von Erkrankungen der unteren Atemwege liegen jedoch nur wenige Informationen vor.

Zudem gibt es nur wenige Informationen über den Zusammenhang zwischen einer Nasenscheidewandverkrümmung und Asthma. Vor diesem Hintergrund führten Dr. Yong Chul Lee und sein Team eine Studie durch, in der sie die potenziellen Auswirkungen einer Nasenscheidewandverkrümmung auf das Auftreten von Asthma untersuchten.

Zudem analysierten sie, ob die chirurgische Korrektur der Nasenscheidewandverkrümmung (Septumplastik) das Auftreten von Asthma bei Nasenscheidewandverkrümmung beeinflusst.

In der vorliegenden Studie nutzten die Forschenden Daten aus der National Health Insurance Service – National Sample Cohort. Sie schlossen 29.853 Personen mit Nasenscheidewandverkrümmung (9.951 Personen) ein und verglichen sie mit Personen ohne Nasenscheidewandverkrümmung als Kontrollgruppe (19.902 Personen).

Die 9.951 Patienten mit diagnostizierter Nasenscheidewandverkrümmung wurden in zwei Untergruppen eingeteilt. Patienten, die eine Septumplastik erhielten (1.526 Personen) und Patienten, die keine Septumplastik erhielten (8.425 Personen).

Die Forscher der Jeonbuk National University stellten fest, dass nach einer Nachbeobachtungszeit von 9 Jahren die Häufigkeit von Asthma in der Gruppe mit einer x 2,43 Mal höher war als in der Kontrollgruppe.

Die Ergebnisse einer Nachuntersuchung im Jahr 2013 zeigten eine geringere Asthmarate in der Gruppe mit einer Septumplastik.

Außerdem fanden die Forscher in einer Analyse von Untergruppen eine hohe Inzidenz von allergischer Rhinitis und chronischer Rhinosinusitis bei Patienten mit einer Nasenscheidewandverkrümmung.

Die Autorinnen und Autoren der Studie kamen zu dem Schluss, dass in dieser Studie die Häufigkeit von Asthma in der Gruppe mit einer Nasenscheidewandverkrümmung höher war als in der Vergleichsgruppe.

Des Weiteren war eine Septumplastik mit einem geringeren Auftreten von Asthma verbunden. Das deutet den Forschern zufolge darauf hin, dass die Septumdeviation eines der behandelbaren Merkmale bei Patientinnen und Patienten mit Asthma ist. Die Ergebnisse der Studie wurden in The Journal of Allergy and Clinical Immunology: In Practice veröffentlicht.

Quellen

Jeonbuk National University Medical School, South Korea; 전북대학교 / The Journal of Allergy and Clinical Immunology: In Practice, DOI: https://doi.org/10.1016/j.jaip.2021.11.002 / 호흡기 질환 – 천식과 비중격 이탈 사이의 연관성

vgt"

Der Beitrag beschäftigt sich mit einem medizinischen Thema, einem Gesundheitsthema oder einem oder mehreren Krankheitsbildern. Dieser Artikel dient nicht der Selbst-Diagnose und ersetzt auch keine Diagnose durch einen Arzt oder Facharzt. Bitte lesen und beachten Sie hier auch den Hinweis zu Gesundheitsthemen!

Allergie- und Asthma-Risiko bei Kleinkindern

Studie: Wie sich das Allergie- und Asthma-Risiko bei Kleinkindern feststellen lässt

Allergie- und Asthma-Risiko: Wissenschaftler haben ein spezifisches bakterielles Lipid im Darm von Kleinkindern entdeckt, das eine mit allergischem Asthma .....

Carnitin-Stoffwechsel: Neuer Therapieansatz bei schwerem Asthma in Sicht

Carnitin-Stoffwechsel: Neuer Therapieansatz bei schwerem Asthma in Sicht

In einer Studie der Edith Cowan University zeigte sich, dass bei Patienten mit schwerem Asthma ein anderes biochemisches Stoffwechsel-Profil...

Neue Forschung zu Asthma, Ekzemen, Hausstaubmilben und Atemwegsinfektionen

Neue Forschung zu Asthma, Ekzemen, Hausstaubmilben und Atemwegsinfektionen

Bei Asthmatikern, deren Atemwege mit Hausstaubmilben in Berührung kommen, ist die Immunreaktion weniger effektiv, was zu einer Schwächung ......

Neues Molekül für Behandlung von schwerem Asthma gefunden

Neues Molekül für Behandlung von schwerem Asthma gefunden

Ein Molekül wurde entdeckt, das Entzündungen ausschaltet und auch bei der Behandlung von sehr schwerem Asthma helfen könnte....

Forschung: Rolle der Zytokine bei Asthma, Lungenentzündung und Lebensmittelallergien

Forschung: Rolle der Zytokine bei Asthma, Lungenentzündung und Lebensmittelallergien

Wissenschaftler in den USA haben entdeckt, wie ein bestimmtes Molekül die Lungenfunktion von Menschen mit Asthma und Lebensmittelallergien ......

Was hilft gegen Tinnitus? Auf der Suche nach einer Möglichkeit, Tinnitus zu heilen, ist Wissenschaftlern der Universität Auckland in Neuseeland nach 20 Jahren ein Durchbruch gelungen. Laut den Forschern zeigen die Ergebnisse einer klinischen Studie über eine neue Tinnitus-Behandlung mit einem Smartphone äußerst vielversprechende Ergebnisse. 65…