Studie: Vitamin E aus Palmöl hilft die Immunabwehr zu stärken

Gesundheitsnews, Medizin und Forschung

Medizin Doc Redaktion, aktualisiert am 3. November 2020, Lesezeit: 3 Minuten

Palmöl enthält große Mengen an Vitamin E-Verbindungen, zu denen Tocopherole und Tocotrienole gehören. Diese Verbindungen haben antioxidative Wirkungen, die die Zellen vor Schäden durch toxische Chemikalien schützen, die durch Stoffwechselprozesse entstehen.

Ein Wissenschaftlerteam aus Malaysia und Libyen untersuchte kürzlich die Wirkung von aus Palmöl extrahierten Tocotrienolen auf die Leberzellen von Mäusen. Untersucht wurde das Expressionsniveau von Genen, die von einem Transkriptionsfaktor Nrf2 beeinflusst werden, sowie die Translokation desselben Faktors in den Zellkern.

Es ist bekannt, dass Nrf2 den Metabolismus von Medikamenten der Phase II als Reaktion auf Stoffwechselprozesse hochreguliert. Die Gene aktivieren zelluläre Abwehrmechanismen. Die vorliegende Forschungsarbeit ist laut Azman Abdullah von der Universiti Kebangsaan in Malaysia, die erste in vivo-Studie über die Wirkung von Tocotrienolen auf das genetische Material Nrf2on im Zellkern.

Das Team beobachtete, dass die Translokation von Nrf2 in Leberzellen von Mäusen sowohl dosisabhängig als auch funktionell relevant ist. Die Forscher beobachteten, dass die maximale Wirkung der Nrf2-Translokation in den Leberzellkern nach Verabreichung des Palmölextraktes innerhalb von 60 Minuten nach der Verabreichung eintrat.

Palmöl ist eine natürliche Quelle für Vitamin E. Mehrere Studien haben die positiven Auswirkungen auf das Immunsystem gezeigt, das eine antioxidative und krebsbekämpfende Wirkung sowie zytoprotektive Wirkungen hat. Die Forscher hoffen, dass diese Erkenntnisse den Weg für leicht verfügbare Heilmittel für eine Vielzahl von Krankheiten ebnen. Die Ergebnisse der vorliegenden Studie von Dr. Ahmed Atia und Kollegen wurden in des wissenschaftlichen Fachzeitschrift Current Pharmaceutical Biotechnology veröffentlicht.

Wie wichtig ist Vitamin E und wie zeigt sich Vitamin E Mangel?

Vitamin E gehört zu einer Gruppe von acht fettlöslichen Verbindungen, zu denen vier Tocopherole und vier Tocotrienole gehören. Ein Mangel an Vitamin E, der selten auftritt und für gewöhnlich auf ein tiefer liegendes Problem bei der Verdauung von Nahrungsfett und nicht auf eine Vitamin-E-arme Ernährung zurückzuführen ist, kann zu Nervenproblemen führen. Vitamin E ist ein fettlösliches Antioxidans, das die Zellmembranen vor reaktiven Sauerstoffspezies schützt.

Weltweit empfehlen Regierungsorganisationen Erwachsenen den Konsum von 7 bis 15 mg pro Tag. Die Forschung mit Alpha-Tocopherol als Nahrungsergänzungsmittel, mit täglichen Mengen von bis zu 2000 mg pro Tag, hat unterschiedliche Ergebnisse gezeigt. Studien deuteten darauf hin, dass Menschen, die Lebensmittel mit mehr Vitamin E verzehrten oder die sich allein für die Einnahme einer Vitamin-E-Präparaten als Nahrungsergänzungsmittel entschieden, eine geringere Inzidenz von Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Krebs, Demenz und anderen Krankheiten aufwiesen. In plazebo-kontrollierten klinischen Studien konnten diese Resultate allerdings nicht immer wiederholt werden.

Alpha-Tocopherol, entweder natürlich aus Pflanzenölen extrahiert oder, am häufigsten, als synthetisches Tocopherylacetat, wird als beliebte Nahrungsergänzungsmittel verkauft, entweder separat oder als Multivitaminpräparat, sowie in Ölen oder Lotionen zur Anwendung auf der Haut.

(Quelle: Bentham Science Publishers / Current Pharmaceutical Biotechnology)

Dieser Beitrag beschäftigt sich mit einem medizinischen Thema, einem Gesundheitsthema oder einem oder mehreren Krankheitsbildern. Dieser Artikel dient nicht der Selbst-Diagnose und ersetzt auch keine Diagnose durch einen Arzt oder Facharzt. Bitte lesen und beachten Sie hier auch den Hinweis zu Gesundheitsthemen!

Weitere Beiträge

Psychotherapie

Was macht man in einer Psychotherapie?

Was macht man in der Psychotherapie? Lesen Sie mehr über psychischen Störungen und Psychotherapie von Frauen, Männern und Kindern....

Abzocke mit Bioresonanz- und Zell-Check-Messungen

Abzocke mit Bioresonanz- und Zell-Check-Messungen

Vorsicht vor Abzocke mit Bioscannern! Erfahren Sie, warum Experten vor Bioresonanz- und Zell-Check-Messungen warnen....

Soziale Tarnung und psychische Gesundheit bei Autismus

Soziale Tarnung und psychische Gesundheit bei Autismus

Autismus und soziale Tarnung: Eine Studie deckt interessante Zusammenhänge auf und beleuchtet die Auswirkungen auf die psychische Gesundheit....

Die histrionische Persönlichkeitsstörung (HPS)

Die histrionische Persönlichkeitsstörung (HPS)

Die histrionische Persönlichkeitsstörung ist ein durchdringendes Muster von Emotionalität und Aufmerksamkeitssucht gekennzeichnet....

Studie untersucht den Zusammenhang zwischen vorzeitiger Menopause und Sterblichkeit

Studie untersucht den Zusammenhang zwischen vorzeitiger Menopause und Sterblichkeit

Die vorzeitige Menopause und ihre Folgen für die Sterblichkeit, die Bedeutung regelmäßiger Untersuchungen und einer Hormontherapie....