Neue Technik könnte gezielte Krebsbehandlung ermöglichen

Gesundheitsnews, Medizin und Forschung, Krebsforschung 2023

Dirk de Pol, aktualisiert am 21. März 2022, Lesezeit: 3 Minuten

Ein Forscherteam der University of Leicester hat eine neue chemische Technik entwickelt, die bahnbrechende neue Behandlungsmöglichkeiten für Krebs und viele andere Krankheiten eröffnen könnte.

Ziel der Studie

Die Forscher des Leicester Institute of Structural and Chemical Biology setzten so genannte Proteolyse-Targeting-Chimären (kurz: PROTACs) als „Brücke“ ein, um Proteine abzubauen, die bei Krebs eine entscheidende Rolle spielen.

Indem sie die Elemente dieser PROTAC-Brücke verändern, können die Wissenschaftler die Wirksamkeit von Krebsbehandlungen auf neue Weise beeinflussen. Die neue Technik ist das Ergebnis einer produktiven die interdisziplinären Zusammenarbeit zwischen Chemikern, Biologen und Biophysikern.

Verfahrensweise der Forscher

In der Studie, die im Journal of Medicinal Chemistry veröffentlicht wurde, zeigt das Forscherteam wie sie eine zuvor bereits entwickelte Technologie zum Abbau von Proteinen, die so genannten PROTACs, eingesetzt haben, um Histon-Deacetylierungsenzyme (kurz: HDACs) gezielter als jemals zuvor abzubauen.

Histon-Deacetylierungsenzyme werden mit einer Reihe von Krankheiten wie zum Beispiel Krebs und verschiedene neurodegenerative Störungen wie Alzheimer in Verbindung gebracht. Histon-Deacetylierungsenzyme spielen eine wichtige Rolle bei der Genregulierung, bei der Gene ein- und ausgeschaltet werden.

Bedeutung der Ergebnisse für Patienten

Die Anwendung der neuen Technik auf spezifische Strukturen innerhalb von Krebszellen könnte die Wirksamkeit und Selektivität neuer und bestehender Medikamente erhöhen. Die bedeutet, dass Patienten Medikamente gezielter und in viel geringerer Dosis verabreicht werden können.

Dies wiederum würde zu einer Verringerung der schädlichen Nebenwirkungen der Medikamente führen.

Die nächsten Schritte bestehen für die Forscher darin, die chemische Struktur und biologischen Eigenschaften von Protacs zu optimieren, damit sie eines Tages eingesetzt werden können, um das Leben von Krebspatienten zu verbessern.

Quellen

ddp

Dieser Beitrag beschäftigt sich mit einem medizinischen Thema, einem Gesundheitsthema oder einem oder mehreren Krankheitsbildern. Dieser Artikel dient nicht der Selbst-Diagnose und ersetzt auch keine Diagnose durch einen Arzt. Bitte lesen und beachten Sie hier auch den Hinweis zu Gesundheitsthemen!

Studie: Cardamonin, ein Wirkstoff in Kardamom, zeigt vielversprechende Wirkung bei der Behandlung von Brustkrebs

Studie untersucht Wirkstoff in Kardamom zur Behandlung von Brustkrebs

Studie: Cardamonin, ein Wirkstoff in Kardamom, zeigt vielversprechende Wirkung bei der Behandlung von Brustkrebs...

Synthetische menschliche Haut ebnet den Weg für neue Hautkrebsbehandlungen.

Synthetische menschliche Haut ebnet den Weg für neue Hautkrebsbehandlungen.

Mit synthetischer menschlicher Haut konnte ein Forscherteam das invasive Wachstum in einem Hautkrebsmodell verhindern....

Kopf-Hals-Tumoren vorbeugen: Anzeichen, Symptome und Krebsvorsorge

Kopf-Hals-Tumoren vorbeugen: Anzeichen, Symptome und Krebsvorsorge

Viele der Symptome von Kopf-Hals-Krebs (Kopf-Hals-Tumoren) sind kaum zu übersehen - ein Knoten im ......

Melanom

Hautkrebs (Melanom): Ursachen und Behandlung

Ein Melanom ist ein auftretender Hautkrebs, der sich auch auf weitere Körperorgane ausbreiten kann....

Blasenkrebs: Ursachen und Behandlung

Blasenkrebs: Ursachen und Behandlung

Bei Blasenkrebs wächst in der Blasenschleimhaut ein abnormales Gewebe, das als Tumor bezeichnet wird....

Behandlung von dreifach negativem Brustkrebs Cardamonin – ein natürlicher Wirkstoff, der in Kardamom und anderen Pflanzen vorkommt – könnte einer neuen Studie zufolge ein therapeutisches Potenzial bei dreifach negativem Brustkrebs (TNBC) haben, indem es menschliche Krebszellen behandelt. Darüber hinaus zeigen die Ergebnisse, dass der Wirkstoff auf…