Dirk de Pol, aktualisiert am 2. Dezember 2021, Lesezeit: 3 Minuten

Eine neue Studie von Forschenden der Harvard TH Chan School of Public Health vergleicht mit großer Datenbasis die Wirksamkeit der mRNA-COVID-19-Impfstoffe von Moderna und Biontech / Pfizer.

Die Studie verglich die Gesundheitsdaten von 439.684 US-Veteranen und stellte fest, dass der Moderna-Impfstoff geringfügig besser leichte und auch schwere COVID-19-Infektionen verhindert, was sich auch schon in einer früheren Studie abzeichnete.

Aus einer Datenbank mit über drei Millionen Veteranen erstellten die Forscher zwei Gruppen von 219 842 Personen. Jede Person wurde mit einem demografisch ähnlichen Gegenstück auf der Grundlage von Merkmalen wie Alter, ethnischer Herkunft und Geschlecht zusammengebracht. Der einzige Unterschied zwischen den Personen in jedem Paar war der verabreichte Impfstoff.

Insgesamt zeigen die Ergebnisse der Studie, die im New England Journal of Medicine (NEJM) veröffentlicht wurde, dass beide Impfstoffe bei der Prävention von SARS-CoV-2-Infektionen und der Abschwächung von Symptomen sehr wirksam sind. Der Impfstoff von Moderna erwies sich jedoch in allen Punkten als geringfügig besser.

Beide Impfstoffe waren angesichts der Delta-Variante sehr wirksam, aber Biontech war geringfügig weniger wirksam, da die Zahl der positiven Delta-Fälle pro 1.000 Personen im Vergleich zu Moderna um 6,54 Fälle pro 1.000 Personen anstieg.

Warum genau der mRNA-Impfstoff von Moderna etwas wirksamer ist als der von Pfizer/Biontech, ist eine unbeantwortete Frage. Im Grunde sind beide Impfstoffe sehr ähnlich.

„Ein Unterschied in der Wirksamkeit zwischen den Impfstoffen BNT162b2 [Pfizer] und mRNA-1273 [Moderna] könnte auf den unterschiedlichen mRNA-Gehalt der Impfstoffe (100 μg für mRNA-1273 vs. 30 μg für BNT162b2), den unterschiedlichen Abstand zwischen Priming- und Boosting-Dosis (4 Wochen für mRNA-1273 vs. 3 Wochen für BNT162b2) oder andere Faktoren zurückzuführen sein. 30 μg für BNT162b2), das unterschiedliche Intervall zwischen den Priming- und Boosting-Dosen (4 Wochen für mRNA-1273 vs. 3 Wochen für BNT162b2) oder andere Faktoren wie die Lipidzusammensetzung der Nanopartikel, die für die Verpackung des mRNA-Gehalts verwendet wurden“, spekulieren die Forscher in der Studie.

Die Studie wurde in The New England Journal of Medicine veröffentlicht.

Quelle

ddp


Dieser Beitrag beschäftigt sich mit einem medizinischen Thema, einem Gesundheitsthema oder einem oder mehreren Krankheitsbildern. Dieser Artikel dient nicht der Selbst-Diagnose und ersetzt auch keine Diagnose durch einen Arzt. Bitte lesen und beachten Sie hier auch den Hinweis zu Gesundheitsthemen!

Ansteckungsgefahr durch Coronavirus SARS-CoV-2

Coronavirus Studie: Wie lange COVID-19 auf Karton, Metall und Plastik ansteckend bleibt

Ansteckungsgefahr durch Coronavirus: Wie eine Studie der University of California ergab, kann das Virus auf Oberflächen (Karton, Kupfer, Edelstahl, Plastik ......

coronavirus 2019 ncov china

Coronavirus: Können vorhandene Medikamente wie Breitbandantibiotika Coronaviren hemmen?

Antivirale Breitband-Mittel könnten eine schnelle Reaktion auf die potenzielle Coronavirus-Pandemie (COVID-19) sein....

coronavirus 2019 ncov china

Coronavirus: Arbeit an Antivirus-Mittel zur Behandlung des Coronavirus

Der neue Ausbruch einer viralen Lungenentzündung mit Ursprung in Wuhan, China, ist der dritte Fall innerhalb von 20 Jahren, bei dem ein ......

Was ist Arthritis und Arthrose?

Arthritis: Ursachen, Symptome und Behandlung

Arthritis (Gelenkentzündung) - Lesen Sie mehr über Ursachen, Symptome, Behandlung, Therapieansätze und welche Arten von Arthritis es gibt....

Bindehautentzündung – Symptome, Behandlung und Dauer

Bindehautentzündung – Symptome, Behandlung und Dauer

Bindehautentzündung: Was kam man bei einer Bindehautentzündung tun? Welche Ursachen können eine Konjunktivitis hervorrufen? Falsche Behandlung und ......


ANTI AGING FORSCHUNG
– Umkehr der Alterserscheinungen und 8 bis 18 Jahre höhere Lebenserwartung möglich? Jetzt lesen:
– GlyNAC kann Alterserscheinungen umkehren
– Glucosamin kann Lebensdauer steigern

Wie stellt man fest, ob man ein Reizdarmsyndrom hat? Lang anhaltender Durchfall oder Verstopfung, starke Bauchschmerzen und ständig niedergeschlagen – wenn diese Symptome zunehmend und schubweise innerhalb eines kurzen Zeitraums auftreten, liegt die Diagnose chronisch entzündliche Darmerkrankung nahe. Dennoch sind die Symptome der betroffenen Patientinnen und…
Um Einblicke in das menschliche Gehirn und Verhalten zu gewinnen untersuchen Neurowissenschaftler unter anderen die Blickmuster von Menschen, Viele Studien haben gezeigt, dass Menschen mit einer Autismus-Spektrum-Störung (ASS) und Menschen ohne ASS dazu neigen, deutlich unterschiedliche Blickmuster zu haben, wenn sie soziale Reize betrachten, was bedeutsame…