Favabohnen könnten Sojabohnen ersetzen – und sind besser fürs Klima

Gesundheitsnews, Medizin und Forschung, Superfoods

Medizin Doc Redaktion, aktualisiert am 20. April 2020, Lesezeit: 2 Minuten

Favabohnen vs. Sojabbohnen: Beim kochen von vegetarischen Gerichten, werden meist Proteine auf Sojabasis (Tofu, Sojamilch, etc.) verwendet. Eine neue Forschungsarbeit der Fakultät für Lebensmittelwissenschaften der Universität Kopenhagen zeigt jedoch, dass Fava-Bohnen als Quelle für pflanzliches Eiweiß äußerst vielversprechend sind. Darüber hinaus sind Favelabohnen besser für die Umwelt.

Viele Konsumenten suchen nach Alternativen zu Produkten auf Basis von Sojabohnen; einer Pflanze, deren Anbau die die Umwelt stark belastet. Dies veranlasste die Forscher, eine Methode zu entwickeln, Favabohnen so zu verarbeiten, dass ein konzentriertes Proteinpulver hergestellt werden kann. Einer der Vorteile der Fava-Bohnen ist, dass sie auch direkt vor Ort, beispielsweise in Dänemark, angebaut werden können, erklärt Iben Lykke Petersen, Assistant Professor an der Fakultät für Lebensmittelwissenschaften der Universität Kopenhagen und einer der Forscher der Studie, die in der Zeitschrift Foods veröffentlicht wurde.

Favabohnen, die bislang vorwiegend im Nahen Osten, China und Äthiopien angebaut werden, eignen sich unter klimatischen Gesichtspunkten besser, weil sie auch lokal angebaut werden können, im Gegensatz zu Sojabohnen, die vor allem in den Vereinigten Staaten und Südamerika angebaut werden.

Zahlreiche landwirtschaftliche Betriebe in Brasilien und Paraguay haben große Waldflächen gerodet, um Platz für Sojafelder zu schaffen. Dies hatte schwerwiegende negative Folgen für die Tierwelt, die Artenvielfalt und die CO2-Emissionen.

Ein weiterer wichtiger Faktor ist, dass im Gegensatz zu Favabohnen zahlreiche Sojaprodukte gentechnisch so verändert sind, dass sie bestimmte Herbizide vertragen. Viele Verbraucher stehen den Umweltfolgen von Soja im Zusammenhang mit bestimmten Herbiziden kritisch gegenüber, so die Forscher.

Um eine Alternative zur umweltbelastenden Nutzung der Soja-Bohne zu finden, testeten die Forscher verschiedene Nutzpflanzen, wobei sie nach Sorten suchten, die das grösste Potenzial als Proteinpulver haben, aber auch lokal angebaut werden können. Hierbei übertrafen die Fava-Bohnen Linsen, Amaranth, Buchweizen und Quinoa.

Mit einer bisher einzigartigen Methode gelang es den Forschern, das Protein der Favabohne zu konzentrieren und Substanzen zu entfernen, die normalerweise die Verdauung des Proteins beeinträchtigen würden. Dadurch können Favabohnenproteine leichter aufgenommen werden.

Die Ergebnisse zeigten, dass diese neue Methode den Proteingehalt signifikant erhöht. Darüber konnte durch Tests feststellt werden, dass dieses Protein im Körper fast so leicht verarbeitet wird, wie Proteine aus tierischen Produkten, wie Fleisch und Eiern.

(Quelle: Foods / University of Copenhagen)

Dieser Beitrag beschäftigt sich mit einem medizinischen Thema, einem Gesundheitsthema oder einem oder mehreren Krankheitsbildern. Dieser Artikel dient nicht der Selbst-Diagnose und ersetzt auch keine Diagnose durch einen Arzt oder Facharzt. Bitte lesen und beachten Sie hier auch den Hinweis zu Gesundheitsthemen!

Reizdarmsyndrom: Neues Verfahren hilft nach 50 Jahren Durchfall und Bauchschmerzen

Reizdarmsyndrom: Neues Verfahren hilft Patientin nach 50 Jahren Durchfall und Bauchschmerzen

Verträglichkeit/Unverträglichkeit: Welche Lebensmittel sind bei Reizdarmsyndrom geeignet?...

Maschinelles Lernen bringt Licht ins Dunkel der Blickmuster von Autisten

Maschinelles Lernen bringt Licht ins Dunkel der Blickmuster von Autisten

Studie zeigt, dass mit Kartierung der Hirnarchitektur einer Person Depressionen gezielt durch TMS behandelt werden können....

Forschung: Wirkung von Vitamin D und K2 auf das Gehirn und die kognitive Leistungsfähigkeit

Forschung: Wirkung von Vitamin D und K2 auf das Gehirn und die kognitive Leistungsfähigkeit

Wissenschaftler der Tufts University haben den Vitamin-D-Gehalt im Gehirngewebe von Erwachsenen untersucht, die in unterschiedlichem Maße an ......

Studie: Klavierspielen steigert die Leistungsfähigkeit des Gehirns

Studie: Wirkung von Klavierspielen auf die Leistungsfähigkeit des Gehirns

Die Studie zeigt, dass Anfänger, die über einen Zeitraum von 11 Wochen nur eine Stunde pro Woche Klavierunterricht nahmen, signifikante ......

Studie zeigt, magnetische Hirnstimulation tiefer Hirnstrukturen ist möglich

Studie zeigt, magnetische Hirnstimulation tiefer Hirnstrukturen ist möglich

Studie zeigt, dass mit Kartierung der Hirnarchitektur einer Person Depressionen gezielt durch TMS behandelt werden können....


ANTI AGING FORSCHUNG
– Umkehr der Alterserscheinungen und 8 bis 18 Jahre höhere Lebenserwartung möglich? Jetzt lesen:
– GlyNAC kann Alterserscheinungen umkehren
– Glucosamin kann Lebensdauer steigern

Wie stellt man fest, ob man ein Reizdarmsyndrom hat? Lang anhaltender Durchfall oder Verstopfung, starke Bauchschmerzen und ständig niedergeschlagen – wenn diese Symptome zunehmend und schubweise innerhalb eines kurzen Zeitraums auftreten, liegt die Diagnose chronisch entzündliche Darmerkrankung nahe. Dennoch sind die Symptome der betroffenen Patientinnen und…
Um Einblicke in das menschliche Gehirn und Verhalten zu gewinnen untersuchen Neurowissenschaftler unter anderen die Blickmuster von Menschen, Viele Studien haben gezeigt, dass Menschen mit einer Autismus-Spektrum-Störung (ASS) und Menschen ohne ASS dazu neigen, deutlich unterschiedliche Blickmuster zu haben, wenn sie soziale Reize betrachten, was bedeutsame…