Was ist eine Polymerase-Kettenreaktion (PCR)?

Genetik

ddp, aktualisiert am 14. Dezember 2021, Lesezeit: 2 Minuten

Die Polymerase-Kettenreaktion (PCR) ist eine Technik zur „Vervielfältigung“ kleiner DNA-Abschnitte.

Was ist PCR?

Die Polymerase-Kettenreaktion (PCR), manchmal auch als „molekulares Fotokopieren“ bezeichnet, ist eine schnelle und kostengünstige Technik zur „Vervielfältigung“ kleiner DNA-Abschnitte. Da für molekulare und genetische Analysen erhebliche Mengen einer DNA-Probe erforderlich sind, sind Studien an isolierten DNA-Stücken ohne PCR-Amplifikation fast unmöglich.

Die PCR wird oft als einer der wichtigsten wissenschaftlichen Fortschritte in der Molekularbiologie bezeichnet und revolutionierte die Erforschung der DNA in einem solchen Ausmaß, dass ihr Erfinder, Kary B. Mullis, 1993 den Nobelpreis für Chemie erhielt.

Wozu dient die PCR?

Nach der Amplifikation kann die durch PCR hergestellte DNA in vielen verschiedenen Laborverfahren verwendet werden. So stützten sich beispielsweise die meisten Kartierungsverfahren im Rahmen des Humangenomprojekts (HGP) auf die PCR.

Die PCR ist auch für eine Reihe von Labor- und klinischen Verfahren nützlich, z. B. für die Erstellung von DNA-Fingerabdrücken, den Nachweis von Bakterien oder Viren (insbesondere AIDS) und die Diagnose von genetischen Störungen.

Wie funktioniert die PCR?

Um ein DNA-Segment mittels PCR zu amplifizieren, wird die Probe zunächst erhitzt, so dass die DNA denaturiert oder in zwei einzelsträngige DNA-Stücke zerfällt. Anschließend synthetisiert ein Enzym namens „Taq-Polymerase“ zwei neue DNA-Stränge, wobei die ursprünglichen Stränge als Vorlage dienen. Dieser Prozess führt zu einer Verdoppelung der ursprünglichen DNA, wobei jedes der neuen Moleküle einen alten und einen neuen DNA-Strang enthält. Dann kann jeder dieser Stränge zur Herstellung von zwei neuen Kopien verwendet werden, und so weiter und so fort. Der Zyklus der Denaturierung und Synthese neuer DNA wird bis zu 30- oder 40-mal wiederholt, was zu mehr als einer Milliarde exakter Kopien des ursprünglichen DNA-Abschnitts führt.

Der gesamte Zyklus der PCR ist automatisiert und kann in nur wenigen Stunden abgeschlossen werden. Er wird von einem so genannten Thermocycler gesteuert, der so programmiert ist, dass er die Temperatur der Reaktion alle paar Minuten ändert, um die Denaturierung und Synthese der DNA zu ermöglichen.


Dieser Beitrag beschäftigt sich mit einem medizinischen Thema, einem Gesundheitsthema oder einem oder mehreren Krankheitsbildern. Dieser Artikel dient nicht der Selbst-Diagnose und ersetzt auch keine Diagnose durch einen Arzt. Bitte lesen und beachten Sie hier auch den Hinweis zu Gesundheitsthemen! Quellen: Der Beitrag basiert u.a. auf Informationen von MedlinePlus und Wikipedia lizenziert nach CC-by-sa-3.0 oder Open Government v3.0.

Studie: Das Depressionsrisiko eines Kindes kann sich durch strenge Erziehung in seiner DNA fest verankern

Studie: Das Depressionsrisiko eines Kindes kann sich durch strenge Erziehung in seiner DNA fest verankern

Risiko von Depressionen: Laut einer Studie der Universität Leuven kann eine strenge Erziehung des Kindes zu Veränderungen in der ......

Knochenschwund: Forscher identifizieren neues DNA- oder mRNA-basiertes therapeutisches Ziel

Knochenschwund: Forscher identifizieren neues DNA- oder mRNA-basiertes therapeutisches Ziel

Knochenschwund behandeln: Die Knochenbildung im Körper ist ein Balanceakt zwischen Osteoblasten, den Zellen, die Knochen aufbauen und ......

Forscher entschlüsseln den Weg der DNA-Reparatur

Forscher entschlüsseln den Weg der DNA-Reparatur

Forscher DNA-Reparaturprozesses besser verstanden, was zu neuen Chemotherapie-Behandlungen für Krebs und andere Erkrankungen führen könnte....

Was ist DNA-Sequenzierung?

Was ist DNA-Sequenzierung?

Die Sequenzierung der DNA bedeutet, dass die Reihenfolge der vier chemischen Bausteine bestimmt wird, aus denen das DNA-Molekül besteht....

Was ist Desoxyribonukleinsäure (DNA)?

Was ist Desoxyribonukleinsäure (DNA)?

Die Desoxyribonukleinsäure (DNA) ist ein Molekül, das die biologischen Anweisungen enthält, die jede Art einzigartig machen....


ANTI AGING FORSCHUNG
– Umkehr der Alterserscheinungen und 8 bis 18 Jahre höhere Lebenserwartung möglich? Jetzt lesen:
– GlyNAC kann Alterserscheinungen umkehren
– Glucosamin kann Lebensdauer steigern

Wie stellt man fest, ob man ein Reizdarmsyndrom hat? Lang anhaltender Durchfall oder Verstopfung, starke Bauchschmerzen und ständig niedergeschlagen – wenn diese Symptome zunehmend und schubweise innerhalb eines kurzen Zeitraums auftreten, liegt die Diagnose chronisch entzündliche Darmerkrankung nahe. Dennoch sind die Symptome der betroffenen Patientinnen und…
Um Einblicke in das menschliche Gehirn und Verhalten zu gewinnen untersuchen Neurowissenschaftler unter anderen die Blickmuster von Menschen, Viele Studien haben gezeigt, dass Menschen mit einer Autismus-Spektrum-Störung (ASS) und Menschen ohne ASS dazu neigen, deutlich unterschiedliche Blickmuster zu haben, wenn sie soziale Reize betrachten, was bedeutsame…