Forschung: Wirkung von Milchsäurebakterien bei Dünndarmverschluss

Gesundheitsnews, Medizin und Forschung, Krankheiten und Krankheitsbilder

Medizin Doc Redaktion, aktualisiert am 29. Januar 2020, Lesezeit: 3 Minuten

Eine Studie des National Taiwan University Hospital und der National Taiwan University, College of Medicine in Taipei, hat festgestellt, dass Patienten mit partiellem Darmverschluss durch die orale Einnahme von Acidophilus (Lactobacillus acidophilus) einem typischen homofermentativen Milchsäurebakterium (Milchsäurebakterien, Milchsäuregärung) und Simethicon eine Verbesserung erfahren können.

  • Nach Ansicht einiger Spezialisten werden Patienten mit partiellem Dünndarmverschluss in der Regel konservativ behandelt, indem sie intravenös hydratisiert werden und nichts über den Mund einnehmen.

Frühere Studien haben gezeigt, dass dieser Ansatz mit längeren Krankenhausaufenthalten und einem erhöhten Risiko für eine verzögerte Operation verbunden ist, wie Shyr-Chyr Chen vom National Taiwan University Hospital und National Taiwan University College of Medicine in Taipei, und Kollegen berichten.

Von 144 Patienten mit adhäsivem partiellem Dünndarmverschluss, die zwischen Februar 2000 und Juli 2001 aufgenommen wurden, erfüllten 128 die Einschlusskriterien und wurden entweder in die Interventionsgruppe – IV-Hydratation, nasogastrische (NG)-Schlauchdekompression und orale Therapie mit Magnesiumoxid, Lactobacillus acidophilus und Simethicon – oder in die Kontrollgruppe (IV-Hydratation, NG-Schlauchdekompression und nichts durch den Mund) randomisiert.

Die meisten Patienten waren Männer, deren Alter in der Kontrollgruppe 54,4 ± 16 Jahre und in der Interventionsgruppe 53,9 ± 16 Jahre betrug. 91 Prozent der Patienten in der Interventionsgruppe und 76 Prozent der Patienten in der Kontrollgruppe hatten eine erfolgreiche Behandlung ohne Operation.

Die orale Therapie mit Magnesiumoxid, L. acidophilus und Simethicon war wirksam, um die Auflösung eines konservativ behandelten partiellen adhäsiven Dünndarmverschlusses zu beschleunigen und den Krankenhausaufenthalt zu verkürzen, schreiben die Autoren.

Weitere Studien mit größeren Patientenproben sind notwendig, um den Wert der oralen Therapie bei partiellen adhäsiven Dünndarmobstruktionen, die in dieser Studie beobachtet wurden, zu verifizieren, so die Experten.

Quellen

Dieser Beitrag beschäftigt sich mit einem medizinischen Thema, einem Gesundheitsthema oder einem oder mehreren Krankheitsbildern. Dieser Artikel dient nicht der Selbst-Diagnose und ersetzt auch keine Diagnose durch einen Arzt oder Facharzt. Bitte lesen und beachten Sie hier auch den Hinweis zu Gesundheitsthemen!
ddp

Forschung: Wie sich E-Zigaretten auf Lunge, Gehirn, Herz und den Darm auswirken

Forschung: Wie sich E-Zigaretten auf Lunge, Gehirn, Herz und den Darm auswirken

Welche gesundheitlichen Schäden verursachen E-Zigaretten (Vaporiser), Liquids und Aromen? Forschungsergebnisse von Wissenschaftlern zeigen, dass E-Zigaretten...

Wie tiefe Meditation die Darmgesundheit verbessern kann

Wie tiefe Meditation die Darmgesundheit verbessern kann

Gesunder Darm: Untersuchungen ergeben, dass tiefe Meditation die Darmgesundheit verbessern kann, indem sie die dort Bakterien kontrolliert....

Studie: Wirkung von schwarzen und grünen Tee auf Leber, Darm und Fettleibigkeit

Studie: Wirkung von schwarzen und grünen Tee auf Leber, Darm und Fettleibigkeit

Forscher konnten in einer Studie nachweisen, dass schwarzer Tee die Gewichtsabnahme und andere gesundheitliche Vorteile fördern kann ......

Reizdarmsyndrom Algen Darmbeschwerden lindern

Reizdarmsyndrom: Welche Grünalgen Darmbeschwerden wie Durchfall, Blähungen und Völlegefühl lindern

Reizdarmsyndrom: Wissenschaftler testen erstmals Grünalgen-Art auf Symptome, die mit der Verdauung und Problemen wie Durchfall, Blähungen und Völlegefühl zusammenhängen ......

Was ist eine Blinddarmentzündung?

Was ist eine Blinddarmentzündung?

Wie häufig ist eine Blinddarmentzündung? Appendizitis ist die häufigste Ursache für akute Bauchschmerzen, die eine Operation erfordern....

Blutgerinnsel vorbeugen Patienten, die wegen eines Knochenbruchs operiert werden, erhalten in der Regel eine Art injizierbares Blutverdünnungsmittel, niedermolekulares Heparin, um lebensbedrohliche Blutgerinnsel zu verhindern. Eine klinische Studie der University of Maryland School of Medicine ergab, dass frei verkäufliches Aspirin genauso wirksam ist, um Blutgerinnsel zu verhindern. …
Das Institute of Psychiatry, Psychology & Neuroscience (IoPPN) am King’s College London hat einen Bluttest entwickelt, der das Risiko einer Alzheimer-Erkrankung bis zu 3,5 Jahre vor der klinischen Diagnose vorhersagen kann. Die Studie, die in der Fachzeitschrift Brain veröffentlicht wurde, belegt, dass Blutbestandteile die Neurogenese, die…