Was ist ein Tennisarm?

Krankheiten

ddp, Beitrag vom 17. November 2021

Bei einem Tennisarm leiden die Betroffenen unter Schmerzen an der Außenseite des Ellenbogens. Der medizinische Fachbegriff lautet laterale Epicondylitis. Ein Tennisarm ist oftmals das Resultat einer Überbeanspruchung oder ein wiederkehrenden Bewegung der Unterarmmuskulatur im Bereich des Ellenbogengelenks.

Symptome des Tennisarms

Sie können Schmerzen an der Außenseite des Ellenbogens bemerken, die den Unterarm hinunter wandern können, wenn:

  • Sie den Arm heben oder beugen
  • Beim Greifen von kleinen Gegenständen, wie einem Stift
  • Wenn Sie Ihren Unterarm verdrehen, z. B. einen Türgriff drehen oder ein Glas öffnen. Möglicherweise fällt es Ihnen auch schwer, Ihren Arm vollständig auszustrecken.

Was verursacht einen Tennisarm?

Ein Tennisarm wird normalerweise durch eine Überbeanspruchung der an Ihrem Ellbogen befestigten Muskeln verursacht, die dafür sorgen, dass Ihr Handgelenk sich strecken lässt. Wenn die Muskeln angespannt sind, können sich in der Nähe des knöchernen Knotens (dem seitlichen Epikondylus) an der Außenseite Ihres Ellenbogens kleine Risse und Entzündungen entwickeln.

Wie der Name schon sagt, wird ein Tennisarm manchmal durch Tennisspielen verursacht, aber jede Aktivität, die das Ellbogengelenk wiederholt belastet, kann dies verursachen. Schmerzen, die an der Innenseite des Ellenbogens auftreten, werden als Golferellenbogen bezeichnet.

Wann sollte man einen Hausarzt aufsuchen?

Sie sollten die Aktivität vermeiden, die die Schmerzen verursacht, bis sich Ihre Symptome bessern. Wenn die Schmerzen im Ellenbogen nach ein paar Tagen Ruhe nicht verschwinden, gehen Sie zu einem Hausarzt. Der Hausarzt wird auf Schwellungen und Druckempfindlichkeit prüfen und einige einfache Tests durchführen, wie z. B. das Strecken der Finger und das Beugen des Handgelenks bei gestrecktem Ellbogen. Wenn der Hausarzt der Meinung ist, dass der Schmerz auf eine Nervenschädigung zurückzuführen ist, können weitere Tests wie eine Ultraschall- oder MRT-Untersuchung durchgeführt werden.

Tennisarm behandeln

Der Tennisarm wird ohne Behandlung besser (eine selbstlimitierende Erkrankung), aber es gibt Behandlungen, die die Symptome verbessern und die Genesung beschleunigen können. Sie sollten Ihren verletzten Arm ausruhen und alle Aktivitäten einstellen, die das Problem verursachen. Eine kalte Kompresse, z. B. ein in ein Handtuch eingewickelter Beutel mit gefrorenen Erbsen, mehrmals täglich für einige Minuten auf den Ellbogen zu legen, kann helfen, die Schmerzen zu lindern. Die Einnahme von Schmerzmitteln kann helfen, leichte Schmerzen zu lindern. Entzündungshemmende Medikamente können ebenfalls verwendet werden, um Entzündungen zu reduzieren.

In schwereren Fällen kann Physiotherapie empfohlen werden. Das Massieren und Manipulieren des betroffenen Bereichs kann helfen, die Schmerzen und Steifheit zu lindern und die Bewegungsfreiheit Ihres Arms zu verbessern. Eine Operation wird als letzter Ausweg angewendet, um den beschädigten Teil der Sehne zu entfernen. Ein Tennisarm kann zwischen sechs Monaten und zwei Jahren dauern, aber in neun von zehn Fällen erfolgt eine vollständige Genesung innerhalb eines Jahres.

Tennisarm vorbeugen

Es ist nicht immer einfach, einen Tennisarm zu vermeiden, zum Beispiel wenn er durch etwas verursacht wurde, das Sie bei der Arbeit tun. Wenn Sie die Muskeln um Ihren Ellbogen nicht zu sehr belasten, können Sie eine Verschlechterung des Zustands verhindern. Wenn Ihr Tennisarm durch eine Sportart wie Tennis oder eine andere Aktivität verursacht wird, die Ihr Ellbogengelenk wiederholt belastet, kann eine Änderung Ihrer Technik das Problem lindern.

Wer ist vom Tennisarm betroffen?

Der Tennisarm ist eine häufige Erkrankung, die jedes Jahr etwa 1-3% der Bevölkerung betrifft (etwa vier bis sieben Fälle pro 1000). Es ist die häufigste Ursache für anhaltende Ellenbogenschmerzen und macht zwei Drittel der Fälle aus. Es betrifft Frauen und Männer gleichermaßen, und die Betroffenen sind meist zwischen 35 und 54 Jahre alt.


Dieser Beitrag beschäftigt sich mit einem medizinischen Thema, einem Gesundheitsthema oder einem oder mehreren Krankheitsbildern. Dieser Artikel dient nicht der Selbst-Diagnose und ersetzt auch keine Diagnose durch einen Arzt. Bitte lesen und beachten Sie hier auch den Hinweis zu Gesundheitsthemen! Quellen: Der Beitrag basiert u.a. auf Informationen von MedlinePlus und Wikipedia lizenziert nach CC-by-sa-3.0 oder Open Government v3.0.

Weitere Medizin Docs News

Bei Schmerzen und mentalen Leiden

 

Sehen Sie hier Berichte von Patienten zur Yager-Methode. In einer Studie des Subliminan Therapy Institute zeigte sich, dass nach nur 4 Stunden Behandlung mit Yager Schmerzen und mentale Leiden der Patienten um mindestens 80% vermindert waren.

Mehr zur Methode lesen

Menü
[InternetShortcut] URL=https://medizindoc.de/wp-admin/profile.php