Luftverschmutzung kann die Spermienqualität beeinträchtigen

Gesundheitsnews, Medizin und Forschung

Dirk de Pol, aktualisiert am 19. Februar 2022, Lesezeit: 3 Minuten

Laut einer kürzlich im JAMA Network veröffentlichten Studie kann die Luftverschmutzung schädliche Auswirkungen auf die Spermien haben und die männliche Fruchtbarkeit gefährden.

Die Studienergebnisse deuten darauf hin, dass Kontrollmaßnahmen zur Verringerung der Feinstaubbelastung in der Luft dazu beitragen können, die männliche Fruchtbarkeit zu erhöhen und das Risiko einer Asthenozoospermie zu verringern. Die Studie wurde mit 33.876 Teilnehmern durchgeführt und beleuchtet, wie sich die Luftverschmutzung auf die männliche Fruchtbarkeit auswirken kann. In Anbetracht der weltweit zunehmenden Luftverschmutzung wird diese Studie von Forschern als relevant für die aktuelle Situation erachtet.

So erklärte beispielsweise Allan Pacey, Professor für Andrologie an der Universität Sheffield, gegenüber The Guardian: „Diese Arbeit ergänzt die Beweislage, dass der Zusammenhang tatsächlich besteht, und ist beeindruckend, weil sie Daten zur Spermaqualität von über 30.000 Männern verwendet.“

Drei Faktoren bestimmen die Gesundheit der Spermien, und die Schädigung eines dieser Faktoren kann bei Männern zu einer verminderten Fruchtbarkeit führen. Diese Faktoren sind:

  • Die Spermienzahl: Hier geht es um die Anzahl der Spermien, die ejakuliert werden. Je niedriger die Spermienzahl, desto geringer ist die Chance auf eine Empfängnis.
  • Beweglichkeit der Spermien: Dies ist die Fähigkeit der Spermien, durch den Gebärmutterhals, die Gebärmutter und die Eileiter der Frau zu wandern und das Ei zu erreichen, um es zu befruchten. Eine geringere Beweglichkeit der Spermien führt zu einer geringeren Fruchtbarkeit.
  • Struktur der Spermien: Auch als Spermienmorphologie bezeichnet, geht es um die richtige Struktur (Schwanz und Kopf) der Spermien, die für die Beweglichkeit wichtig ist. Eine bessere Struktur bedeutet auch eine bessere Spermienqualität.

Hier sind einige Möglichkeiten, wie Sie die Gesundheit Ihrer Spermien verbessern können:

  • Vermeiden Sie Rauchen und übermäßigen Alkoholkonsum.
  • Achten Sie auf eine gesunde Ernährung und einen gesunden Lebensstil mit regelmäßiger körperlicher Betätigung.
  • Achten Sie auf Ihr Gewicht, um Fettleibigkeit zu vermeiden.

Lassen Sie sich von einem Arzt beraten, um Ihre Spermiengesundheit zu verstehen und sie entsprechend zu verbessern.

Dieser Beitrag beschäftigt sich mit einem medizinischen Thema, einem Gesundheitsthema oder einem oder mehreren Krankheitsbildern. Dieser Artikel dient nicht der Selbst-Diagnose und ersetzt auch keine Diagnose durch einen Arzt. Bitte lesen und beachten Sie hier auch den Hinweis zu Gesundheitsthemen!

Studie-Tomaten-Verbesserung-Spermienqualität

Studie: Kann ein Wirkstoff in Tomaten die Spermienqualität und die Fruchtbarkeit des Mannes verbessern?

Studie: Kann ein Wirkstoff in Tomaten die Spermienqualität bei Männern verbessern? Nahrungsergänzungsmittel aus Tomaten ......

Wirkung von Antioxidantien auf die Spermienqualität

Studie: Wirkung von Antioxidantien auf Spermienqualität und Unfruchtbarkeit bei Männern

Antioxidantien als Nahrungsergänzung und ihre gesundheitliche Bedeutung auf die männliche Fruchtbarkeit: Antioxidationsmittel ......

Insemination: Verfahren, Chancen und Risiken

Insemination: Verfahren, Chancen und Risiken

Schwangerschaft erreichen: Insemination ist eine Methode, bei der Spermien direkt in den Gebärmutterhals eingeführt werden....

Was tun um schwanger zu werden - Tipps was hilft und was nicht

Was tun um schwanger zu werden – Tipps was hilft und was nicht

Probleme schwanger zu werden? Wie Sie Ihre Chancen auf eine Schwangerschaft verbessern können: Die Wahrscheinlichkeit, schwanger zu werden,...

Was ist Unfruchtbarkeit?

Was ist Unfruchtbarkeit?

Unfruchtbarkeit bedeutet, dass eine Frau nach einem Jahr (oder sechs Monaten, wenn sie 35 Jahre oder älter ist) nicht schwanger werden kann....


Eine detaillierte Studie mit dem Titel „The Role of Diet in Modifying Alzheimer’s Risk: History and Current Understanding“, die im Journal of Alzheimer’s Disease veröffentlicht wurde, weist darauf hin, dass wir nun endlich wissen, welche Diäten das Risiko, an Alzheimer zu erkranken, verringern können. Um was…