Was tun bei Alterssichtigkeit (Presbyopie)? – Ursachen, Symptome und Behandlung

Krankheiten und Krankheitsbilder

Medizin Doc Redaktion, aktualisiert am 1. Februar 2023, Lesezeit: 2 Minuten

Krankheitsbild: Alterssichtigkeit (Presbyopie) ist eine Fehlsichtigkeit, die es Erwachsenen im mittleren und höheren Alter erschwert, Dinge in der Nähe zu sehen.

  • Sie entsteht, weil die Linse (ein innerer Teil des Auges, der dabei hilft, das Auge zu fokussieren) das Licht nicht mehr richtig auf die Netzhaut (eine lichtempfindliche Gewebeschicht im hinteren Teil des Auges) bündelt.

Alterssichtigkeit (Presbyopie) ist eine normale Alterserscheinung. Jeder Mensch wird mit zunehmendem Alter alterssichtig – in der Regel nach dem 45. Viele Menschen haben neben der Alterssichtigkeit einen weiteren Brechungsfehler.

Symptome

Was sind die Anzeichen und Symptome von Alterssichtigkeit? Zu den Symptomen der Presbyopie gehören:

  • Schwierigkeiten, Dinge aus der Nähe zu sehen
  • Man muss das Lesematerial weiter weg halten, um es gut lesen zu können.
  • Überanstrengung der Augen (die Augen fühlen sich müde oder wund an)
  • Kopfschmerzen

Die Alterssichtigkeit verschlechtert sich im Laufe der Zeit, in der Regel jedoch nicht mehr ab dem 65.

Ursachen

Was verursacht Alterssichtigkeit (Presbyopie)?

Mit zunehmendem Alter wird die Augenlinse härter und weniger flexibel, so dass sie das Licht nicht mehr richtig auf der Netzhaut bündelt. Dadurch erscheinen Gegenstände in der Nähe unscharf.

Die Alterssichtigkeit unterscheidet sich von der Weitsichtigkeit, einem anderen Brechungsfehler, der das Sehen in der Nähe erschwert.

Diagnose

Wie erkennt bzw. diagnostiziert der Augenarzt Alterssichtigkeit? Der Augenarzt kann die Alterssichtigkeit im Rahmen einer umfassenden Augenuntersuchung feststellen. Diese Untersuchung ist einfach und schmerzfrei.

Behandlung

Wie wird Alterssichtigkeit behandelt? In den frühen Stadien der Presbyopie kann man einige einfache Dinge ausprobieren, die das Lesen erleichtern, wie zum Beispiel:

  • Lesestoff weiter weg halten
  • Vergrößerung der Schriftgröße auf dem Computer
  • Verwendung von hellerem Leselicht

Wenn sich die Alterssichtigkeit (Presbyopie) weiter verschlechtert, benötigt man wahrscheinlich eine Brille oder Kontaktlinsen, um wieder besser lesen und sehen zu können.

Quelle

ddp

Augenerkrankungen: Was ist eine Makulafalte?

Augenerkrankungen: Was ist eine Makulafalte? – Ursachen, Behandlung und Operation

Augenerkrankungen: Eine Makulafalte ist Narbengewebe, das sich auf der Makula des Auges gebildet hat, die sich in der Mitte des lichtempfindlichen Gewebes, der Netzhaut ......

Wie gesund sind Nahrungsergänzungsmittel?

Was man über Nahrungsergänzungsmittel für Augenerkrankungen wissen sollte

Was Sie über Nahrungsergänzungsmittel für altersbedingte Makuladegeneration (AMD), Grauer Star, diabetische Retinopathie und Glaukom wissen sollten....

Vitrektomie: Welche Augenerkrankungen werden mit der Glaskörperentfernung behandelt?

Vitrektomie: Welche Augenerkrankungen werden mit der Glaskörperentfernung behandelt?

Als Vitrektomie wird eine Operation am Augapfel bezeichnet, bei der der Glaskörper entfernt wird. Durch eine Vitrektomie können Ärzte eine Vielzahl von Augenkrankheiten behandeln....

Augenerkrankung: Was ist ein Okulares Histoplasmose-Syndrom?

Augenerkrankung: Was ist ein Okulares Histoplasmose-Syndrom?

Beim okularen Histoplasmose-Syndrom (OHS) handelt es sich um eine Augenerkrankung, die bei Menschen auftreten kann, die an einer Lungeninfektion namens Histoplasmose leiden....

Augenerkrankungen: Was ist ein Makulaforamen?

Augenerkrankungen: Was ist ein Makulaforamen?

Ein Makulaforamen ist ein kleines Loch in der Makula, die sich in der Mitte des lichtempfindlichen Gewebes des Auges, der Netzhaut, befindet...

Chemotherapie ist ein häufig eingesetztes Behandlungsverfahren bei Krebs, aber auch ein zweischneidiges Schwert. Die Medikamente sind zwar sehr wirksam bei der Abtötung von Krebszellen, aber sie verursachen auch die Zerstörung gesunder Körperzellen. Es ist daher notwendig, den Schaden, den das Medikament im Körper des Patienten anrichtet,…
Welche Wirkung hat Kratom auf den Körper und die Gesundheit? Kratom (Mitragyna speciosa) ist ein Baum aus der Familie der Kaffeegewächse (Rötegewächse oder auch Rubiaceae genannt), der in Thailand und anderen tropischen Ländern wächst. In Südostasien werden seine Blätter traditionell gekaut oder zu einem Tee verarbeitet, der gegen…