Was ist Weitsichtigkeit (Hyperopie)? – Symptome und Korrektur

Krankheiten und Krankheitsbilder

Medizin Doc Redaktion, aktualisiert am 23. Mai 2022, Lesezeit: 1 Minuten

Augenerkrankungen: Unter Weitsichtigkeit versteht man einen Brechungsfehler, der dazu führt, dass Objekte im Nahbereich unscharf erscheinen.

Dieser Fehler tritt auf, wenn die Form des Auges dazu führt, dass das Licht hinter der Netzhaut (eine lichtempfindliche Gewebeschicht im hinteren Teil des Auges) statt auf ihr gebündelt wird.

Symptome

Die häufigsten Symptome bei Weitsichtigkeit (Hyperopie, Hypermetropie, Form der Ametropie) sind:

  • Schwierigkeiten, Dinge aus der Nähe zu sehen 
  • Überanstrengung der Augen (die Augen fühlen sich müde oder wund an)
  • Kopfschmerzen – insbesondere beim Lesen

Bei einer leichten Weitsichtigkeit, bemerken Betroffen möglicherweise keine Symptome. Deshalb ist es wichtig, die Augen regelmäßig untersuchen zu lassen.

Kinder mit starker Weitsichtigkeit können auch ein höheres Risiko für andere Augenprobleme wie Schielen oder Amblyopie (träges Auge) haben.

Wie entsteht Weitsichtigkeit?

Weitsichtigkeit tritt auf, wenn der Augapfel von vorne nach hinten zu kurz wächst oder wenn es Probleme mit der Form der Hornhaut (der klaren vorderen Schicht des Auges) oder der Linse (dem inneren Teil des Auges, der das Auge fokussiert) gibt.

Diese Probleme führen dazu, dass das Licht hinter der Netzhaut fokussiert wird, statt auf ihr – und das lässt Objekte in der Nähe unscharf erscheinen.

Die meisten Menschen, die weitsichtig sind, werden damit geboren, aber es kann sein, dass sie erst mit zunehmendem Alter Sehprobleme bekommen. Die Wahrscheinlichkeit, weitsichtig zu sein, ist größer, wenn andere Familienmitglieder ebenfalls weitsichtig sind.

Diagnose

Augenärzte können im Rahmen einer umfassenden Augenuntersuchung prüfen, ob eine Weitsichtigkeit vorliegt. Die Untersuchung ist einfach und schmerzlos.

Behandlung von Weitsichtigkeit

Wie kann man Weitsichtigkeit korrigieren? Die gängigsten Behandlungsmethoden für Weitsichtigkeit sind Brillen oder Kontaktlinsen. 

Auch bei Erwachsenen können Ärzte Weitsichtigkeit operativ behandeln. Durch den Eingriff wird die Form der Hornhaut (Auge) so verändert, dass sie das Licht klar bündeln kann.

Quelle: Medizindoc mit Material von NIH / NHS / The National Library of Medicine

ddp

Der Beitrag beschäftigt sich mit einem medizinischen Thema, einem Gesundheitsthema oder einem oder mehreren Krankheitsbildern. Dieser Artikel dient nicht der Selbst-Diagnose und ersetzt auch keine Diagnose durch einen Arzt oder Facharzt. Bitte lesen und beachten Sie hier auch den Hinweis zu Gesundheitsthemen!

Studie zeigt neuen Ansatz zur Diagnose und Behandlung von Alzheimer

Studie zeigt neuen Ansatz zur Diagnose und Behandlung von Alzheimer

Eine neue Studie zeigt einen neuen Ansatz zur Diagnose und Behandlung der verschiedenen Typen der Alzheimer-Krankheit....

Antidepressiva

Antidepressiva Fluoxetin im Abwasser

Studien haben ergeben, dass etwa 70 % der Fluoxetin Dosen mit dem Urin zu hohen FLX-Konzentrationen im Abwasser führen....

Homeoffice ermöglicht gesundheitliche Vorteile

Homeoffice ermöglicht gesundheitliche Vorteile

In den letzten Jahren hat sich die Telearbeit (Homeoffice) zu einem immer beliebteren Modell der Arbeit entwickelt....

Auswirkungen unspezifischer Transplantatbiopsieergebnisse bei Nierentransplantaten

Auswirkungen unspezifischer Transplantatbiopsieergebnisse bei Nierentransplantaten

Nierentransplantation: Unspezifische Biopsieergebnisse sind keine schlechten prognostischen Faktoren für das Transplantatüberleben....

Studie: ADHS kann erblich sein

Studie: ADHS kann erblich sein

ADHS: Studien deuten darauf hin, dass genetische Faktoren eine Rolle in der Entwicklung dieser neuroentwicklungsbedingten Störung spielen....