Vitaminverlust im Laufe der Zeit

Gesundheitstipps

ddp, Beitrag vom 29. Januar 2020

Sie kennen die Angabe zum Lebensmittelwert von dem Etikett, das auf ein Lebensmittel aufgeklebt ist. Wählen wir zum Beispiel ein nahrhaftes Getränkeprodukt und auf diesem Getränk ist eine nährwertbezogene Angabe, die besagt, dass es einen Haltbarkeitswert von mindestens zwei Jahren hat. Nach diesen zwei Jahren muss das Produkt immer noch 100 % des ursprünglichen Vitamin-C-Gehalts enthalten.

Verschlechterung der Vitaminqualität

Das bedeutet nicht, dass das Getränkeprodukt bei der Herstellung 100 % Vitamin C enthielt und nach Ablauf der zwei Jahre nur noch die Hälfte dieses Vitamin C-Gehalts. Je höher die Temperatur, desto schneller ist der Verfall, und je länger das Produkt gelagert wird, desto mehr bedeutet es auch etwas.

Vitamin C ist das empfindlichste Vitamin. Die zuständigen Behörden inspizieren routinemäßig die Lebensmittelhersteller mit Produkten, die dieses Problem eventuell haben könnten. Was die Lebensmittelfirmen und die Lebensmittelwissenschaftler tun, wenn das Produkt gestaltet wird, sie werden einen gewissen Überschuss an Vitaminen und Mineralien hinzufügen. Dadurch wird das Produkt während der Haltbarkeitsdauer geschützt.

200% der Vitamine im Produkt

Wenn sie also wollen, dass das Produkt nach 2 Jahren 100 % Vitamin C enthält, dann müssen sie 200 % der Vitamine in das Produkt geben, weil die Verschlechterung stattfindet. 2 Jahre später wird es die Hälfte seines Wertes verloren haben und die behauptete Menge enthalten.

Verschlechterungsrate aller ihrer Produkte

Die Lebensmittelfirmen haben Unterlagen über alle von ihnen hergestellten Lebensmittel. Sie kennen die genaue Verschlechterungsrate aller ihrer Produkte und können daher die Verschlechterungsrate neuer und ähnlicher Produkte vorhersagen. Das bedeutet, dass eine neue Rezeptur für ein nahrhaftes Getränk auf dem Niveau der Nährwerte eines bekannten Produkts basieren kann.

Dieser Beitrag beschäftigt sich mit einem medizinischen Thema, einem Gesundheitsthema oder einem oder mehreren Krankheitsbildern. Dieser Artikel dient nicht der Selbst-Diagnose und ersetzt auch keine Diagnose durch einen Arzt oder Facharzt. Bitte lesen und beachten Sie hier auch den Hinweis zu Gesundheitsthemen!

Glaukom-Erkrankung birgt erhebliches Risiko auch an Alzheimer zu erkranken

Studie: Glaukom-Erkrankung birgt erhebliches Risiko auch an Alzheimer zu erkranken

In beiden Fällen werden Nervenzellen geschädigt und sterben ab, ein Prozess, der Neurodegeneration genannt wird ......

Was bringt die Grippeimpfung, sollte man sich impfen lassen?

Was bringt eine Grippeimpfung, sollte man sich impfen lassen?

Grippeimpfung: Nach Aussage von David Cennimo von der Rutgers New Jersey Medical School verringert eine Grippeimpfung die Wahrscheinlichkeit,...

Forschung: Wirkung von Honig bei Wundheilung

Forschung: Wirkung von Honig bei Wundheilung

Laut Wissenschaftlern verfügt Honig über außergewöhnliche antimikrobielle und geweberegenerative Eigenschaften, die man ......

Alterungsprozess: Was Menschen schneller Altern lässt als Rauchen

Alterungsprozess: Was Menschen schneller Altern lässt als Rauchen

Alterungsprozess und biologisches Alter beeinflussen: Forschungsergebnisse zeigen, dass negative psychische Belastungen wie ......


ANTI AGING FORSCHUNG
– Umkehr der Alterserscheinungen und 8 bis 18 Jahre höhere Lebenserwartung möglich? Jetzt lesen:
– GlyNAC kann Alterserscheinungen umkehren
– Glucosamin kann Lebensdauer steigern

Die Ergebnisse einer landesweiten Studie aus Taiwan zeigen, dass Menschen mit einer bestimmten Art von Glaukom (Grüner Star), dem sogenannten Normaldruckglaukom, ein hohes Risiko haben, an Alzheimer zu erkranken. Nach Ansicht der Forscher des Taichung Veterans General Hospital in Taiwan sollten Menschen mit dieser Art von…
Eine Grippe ist eine akute Infektion der Atemwege und ist hochgradig ansteckend. Wenn infizierte Menschen husten oder niesen, kann das Grippevirus auf andere Menschen übertragen werden, die sich in einem Umkreis von bis zu drei Metern befinden. Symptome: Wie merkt man dass man die Grippe hat?…