Sind hochdosierte Vitamine sicher?

Gesundheitstipps

ddp, Beitrag vom 29. Januar 2020

In der heutigen gesundheitsbewussten Gesellschaft wird der Vitamin-Ergänzung und der Rolle, die sie für die Gesundheit des gesamten Körpers spielt, viel Aufmerksamkeit geschenkt. Neben der Förderung eines optimalen Wohlbefindens werden Vitaminpräparate aus Gründen wie dem Schutz des Herzens, der Verringerung des Krebsrisikos, der Stärkung des Immunsystems, der Linderung der Symptome von PMS, die Linderung von Depressionen und Angst und der Verbesserung der Lebensqualität eingenommen.

Es gibt einige publizierte Theorien, die die Verwendung extrem hoher Dosen oder Megadosen bestimmter Vitamine befürworten. Diese Art der Nahrungsergänzung ist mit Vorsicht zu genießen. Während einige Vitamine in hohen Dosen sicher sind, können andere schädlich sein. Im Folgenden finden sie die am häufigsten verwendeten Vitaminpräparate und die jeweils sichersten Höchstdosen.

Vitamin A

Vitamin A ist eine fettlösliche Verbindung, die für gesundes Sehen, Zellwachstum und die Funktion des Immunsystems entscheidend ist. Vitamin A sollte nicht mehr als 10.000 IU betragen, was der doppelten empfohlenen Tagesdosis für Erwachsene entspricht.

Vitamin B6

Vitamin B6 ist ein wasserlösliches Vitamin, das für den Eiweißstoffwechsel, die Versorgung der Zellen mit Sauerstoff und die Regulierung des Blutzuckerspiegels benötigt wird. Ein Überschuss an Vitamin B6 kann zu einer Schwächung und gefährlichen Schädigung der Nerven führen. Überschreiten sie nicht 100 mg Vitamin B6 pro Tag.

Vitamin B12

Vitamin B12 ist für gesunde rote Blutkörperchen und Nervenzellen im Körper unentbehrlich. Vitamin B12 spielt auch eine wichtige Rolle bei der Bildung der menschlichen DNA. Obwohl diese Verbindung gut verträglich ist und eine geringe Toxizität aufweist, wird empfohlen, nicht mehr als 3.000 mcg pro Tag zu konsumieren.

Folsäure

Folsäure trägt zur Entwicklung der DNA bei und wird auch für den Stoffwechsel wichtiger Aminosäuren benötigt. Sie ist besonders für schwangere Frauen entscheidend. Folsäure hat eine geringe Toxizität, die empfohlene Höchstdosis für Erwachsene beträgt jedoch 1.000 mcg.

Vitamin C

Vitamin C ist notwendig für die Produktion von Kollagen, das Wachstum und die Reparatur des Körpergewebes und ein gesundes Immunsystem. Zu viel Vitamin C kann jedoch eine schädliche Oxidation im Körper verursachen. Es sollten nicht mehr als 2000 mg pro Tag verzehrt werden.

Vitamin D

Vitamin D ist essentiell für den normalen Phosphor- und Kalziumgehalt im Blut. Vitamin D ist ein wichtiger Beitrag für starke Knochen und Zähne. Eine übermäßige Vitamin-D-Zufuhr (mehr als 10.000 IE) kann zu Knochenschmerzen, Übelkeit, Erbrechen und sogar zu Nierensteinen führen.

Vitamin E

Vitamin E ist ein Antioxidans, das den Körper vor freien Radikalen schützt. Die Einnahme von mehr als 1.000 mg kann jedoch zu Herzproblemen und übermäßigen Blutungen führen.

Sprechen sie mit Ihrem Arzt, um mehr über die sichere Dosierung von Vitaminverbindungen zu erfahren.

Dieser Beitrag beschäftigt sich mit einem medizinischen Thema, einem Gesundheitsthema oder einem oder mehreren Krankheitsbildern. Dieser Artikel dient nicht der Selbst-Diagnose und ersetzt auch keine Diagnose durch einen Arzt oder Facharzt. Bitte lesen und beachten Sie hier auch den Hinweis zu Gesundheitsthemen!


ANTI AGING FORSCHUNG
– Umkehr der Alterserscheinungen und 8 bis 18 Jahre höhere Lebenserwartung möglich? Jetzt lesen:
– GlyNAC kann Alterserscheinungen umkehren
– Glucosamin kann Lebensdauer steigern

Studie: Verbindung zwischen Schmerzempfindlichkeit und zirkadianen Rhythmus gefunden

Studie: Verbindung zwischen Schmerzempfindlichkeit und zirkadianen Rhythmus gefunden

Wann sind Menschen besonders schmerzempfindlich? Zirkadiane Rhythmen oder die innere Uhr verleihen dem menschlichen Organismus eine ......

Studie: Was der Cortisolspiegel über den Erfolg einer Suchtbehandlung aussagt

Studie: Was der Cortisolspiegel über den Erfolg einer Suchtbehandlung aussagt

Laut einer Studie können hohe Cortisolwerte zu Beginn einer Suchtbehandlung ein Indikator für den Therapieverlauf sein ......

Studie: Blutdruck senken ohne Medikamente, Pillen oder Tabletten

Studie: Blutdruck senken ohne Medikamente, Pillen oder Tabletten

Was hilft gegen Bluthochdruck? Ein einfaches Atem-Widerstandstraining von 5 Minuten pro Tag senkt den Blutdruck genauso stark wie ......

Bauchspeicheldrüsenkrebs: Forscher identifizieren möglichen Genmarker für die Behandlung des Pankreaskarzinom

Bauchspeicheldrüsenkrebs: Forscher identifizieren möglichen Genmarker für die Behandlung des Pankreaskarzinom

Forscher des Mayo Clinic Comprehensive Cancer Center haben einen Genmarker identifiziert, der zu einer wirksameren und präziseren Behandlung...

Wann sind Menschen besonders schmerzempfindlich? Zirkadiane Rhythmen oder die innere Uhr verleihen dem menschlichen Verhalten und dem Organismus eine zeitliche Struktur, um die homöostatischen Prozesse an die vorhersehbaren Veränderungen in der Umwelt anzupassen. Die Störung dieser Rhythmen kann sich auf das Wohlbefinden und die Gesundheit auswirken.…
Laut einer wissenschaftlichen Studie der Joan C. Edwards School of Medicine der Marshall University können niedrige Cortisolwerte zu Beginn einer Suchtbehandlung ein Indikator für den Therapieerfolg sein. Cortisolspiegel, ACE-Score und Beziehungsstatus In der prospektiven Beobachtungsstudie wurden die Cortisolwerte im Speichel, die Stressbelastung, negative Kindheitserfahrungen und der…