Nierensteine bei Kindern vorbeugen: Was sie essen und trinken sollten – und was nicht

Krankheiten und Krankheitsbilder

Medizin Doc Redaktion, aktualisiert am 21. Februar 2022, Lesezeit: 4 Minuten

Kann das, was Kinder essen oder trinken, zur Vorbeugung von Nierensteinen beitragen? Ausreichend Flüssigkeit, vor allem Wasser trinken, ist die wichtigste Lebensstiländerung, die ein Kind oder ein Jugendlicher vornehmen kann, um Nierensteinen vorzubeugen.

Jugendliche sollten täglich circa zwei Liter Wasser trinken, es sei denn, er oder sie leidet an Nierenversagen. Jüngere Kinder können sich an die Empfehlungen ihres Arztes halten, wie viel Flüssigkeit sie trinken sollten, um Nierensteinen vorzubeugen.

Studien haben gezeigt, dass die DASH-Diät (Dietary Approaches to Stop Hypertension) das Risiko von Nierensteinen verringern kann.

Studien haben auch gezeigt, dass Übergewicht das Risiko von Nierensteinen bei Kindern erhöht. Ein Ernährungsberater kann bei der Planung von Mahlzeiten zur Gewichtsabnahme helfen.

Beeinflusst die Art des Nierensteins die Wahl der Nahrungsmittel eines Kindes?

Ja. Wenn ein Kind bereits Nierensteine hatte, fragen Sie, welche Art von Steinen es hatte. Je nach Art der Nierensteine kann eine Änderung der verzehrten Menge an Natrium, tierischem Eiweiß, Kalzium oder Oxalat helfen, Nierensteine zu verhindern.

Bei jeder dieser Arten von Nierensteinen können spezielle Diäten helfen:

  • Kalzium-Oxalat-Steine
  • Kalziumphosphat-Steine
  • Harnsäuresteine
  • Zystin-Steine

Ein Ernährungsberater, der auf die Nierensteinprävention spezialisiert ist, kann bei der Planung der Mahlzeiten helfen.

Kalzium-Oxalat-Steine

Oxalat reduzieren

Die meisten Kinder, die Kalziumoxalatsteine haben, müssen die Oxalataufnahme über die Nahrung nicht einschränken. Die optimale Ernährung hängt von den Ursachen der Nierensteine des jeweiligen Kindes ab. Wenn die Nierensteine jedoch mit der Menge des verzehrten Oxalats zusammenhängen, sollte ein Kind folgende Lebensmittel meiden, um den Oxalatgehalt im Urin zu verringern:

  • Mandeln, Nüsse und Nussprodukte
  • Hülsenfrüchte, die einen hohen Oxalatgehalt aufweisen
  • Rhabarber
  • Spinat
  • Weizenkleie
  • Rote Bete
  • Kakaopulver 

Ein Gesundheitsdienstleister kann Ihnen erklären, welche anderen Nahrungsquellen Oxalat enthalten und wie viel Oxalat man unbedenklich essen kann.

Natrium (Salz) reduzieren

Das Risiko, Nierensteine zu entwickeln, steigt, wenn Kinder mehr Natrium (Salz) essen. Natrium ist ein Bestandteil von Salz. Natrium ist in vielen Konserven, verpackten Lebensmitteln und Fast Food enthalten. Es ist auch in vielen Gewürzen, Würzmitteln und Fleischwaren enthalten.

Sprechen Sie mit einem Arzt oder einer Ärztin darüber, wie viel Natrium für Kinder, die Nierensteine vermeiden wollen, angemessen ist. Siehe Tipps zur Reduzierung der Natriumaufnahme.

Tierisches Eiweiß einschränken

Der Verzehr von tierischem Eiweiß kann die Wahrscheinlichkeit erhöhen, dass ein Kind Nierensteine entwickelt.

Eine medizinische Fachkraft kann empfehlen, tierisches Eiweiß einzuschränken, einschließlich:

  • Rind-, Hühner- und Schweinefleisch
  • Fisch und Schalentiere
  • Eier, Milch, Käse und andere Molkereiprodukte

Auch wenn ein Kind weniger tierisches Eiweiß pro Tag zu sich nimmt, benötigt es dennoch genügend Eiweiß für eine gute Gesundheit. Ziehen Sie in Erwägung, einen Teil des Fleisches und der tierischen Proteine durch Bohnen, getrocknete Erbsen und Linsen zu ersetzen, da dies pflanzliche Nahrungsmittel sind, die viel Protein und wenig Oxalat enthalten.

Sprechen Sie mit einem Arzt darüber, wie viel Gesamteiweiß ein Kind benötigt – ob aus tierischen oder pflanzlichen Quellen – je nach Alter, Größe und den Aktivitäten des Kindes.

Genügend Kalzium über die Nahrung aufnehmen

Alle Kinder brauchen eine bestimmte Menge an Kalzium, um gesund zu bleiben und ihre Knochen zu stärken. Sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Ihrer Ärztin darüber, wie viel Kalzium Sie zu sich nehmen sollten, um weitere Kalziumoxalatsteine zu vermeiden. 

Die Zufuhr der empfohlenen Kalziummenge – über die Nahrung, nicht über Nahrungsergänzungsmittel – ist wichtig, um die Entstehung weiterer Nierensteine zu verhindern. In einer bestimmten Konzentration kann Kalzium andere Substanzen im Verdauungstrakt blockieren, die zu Steinen führen können.

Am besten ist es, Kalzium aus oxalatarmen, pflanzlichen Lebensmitteln wie mit Kalzium angereicherten Säften, Müsli, Brot, einigen Gemüsesorten und einigen Bohnensorten aufzunehmen. Fragen Sie einen Ernährungsberater oder eine andere medizinische Fachkraft, welche Lebensmittel die besten Kalziumquellen sind.

Lesen Sie auch:

Quelle: Medizindoc mit Material von NIH / NHS / The National Library of Medicine

ddp

Parkinson-Krankheit, Wikipedia 2024.

Wie Zelltypen Parkinson beeinflussen

Einblicke in die Rolle von Zelltypen bei Parkinson: Erfahren Sie, wie verschiedene Gehirnzellen den Verlauf dieser Erkrankung beeinflussen....

Neue Erkenntnisse über Aphantasie und Gedächtnis

Neue Erkenntnisse über Aphantasie und Gedächtnis

Tauchen Sie ein in die Welt der Aphantasie und ihr Einfluss auf das autobiografische Gedächtnis. Eine Studie des Universitätsklinikums Bonn....

ADHS und Ängste bei Kindern

ADHS und Ängste bei Kindern

ADHS und Angstzustände bei Kindern: Erfahren Sie, wie diese psychischen Erkrankungen Konzentration und Prokrastination beeinflussen können....

Studie zeigt neue Behandlung für Eierstockkrebs

Studie zeigt neue Behandlung für Eierstockkrebs

Entdecken Sie, wie die Untersuchung der Stroma-Zusammensetzung bei Eierstockkrebs zu genaueren Prognosen führen kann....

Autophagie: Der zelluläre Prozess der Selbstverdauung

Autophagie: Der zelluläre Prozess der Selbstverdauung

Alles, was Sie über Autophagie wissen müssen: von der Selbstheilung der Zellen bis zur Prävention von Krankheiten....