Foto: Unsplash

Nehmen sie genug Vitamin B zu sich?

Gesundheitstipps

ddp, Beitrag vom 29. Januar 2020

Vitamine sind chemische Verbindungen, die der Körper nicht selbst herstellen kann und die daher zugeführt werden müssen. Neben Fett, Kohlenhydraten, Proteinen (Aminosäuren), Mineralien und Spurenelementen müssen wir diese mit der Nahrung oder mit Nahrungsergänzungsmitteln aufnehmen.

Der Vitamin-B-Komplex besteht aus einer Reihe von Vitaminen, die als Familie existieren. Sie sollten nicht einzeln eingenommen werden. In der heutigen Zeit leiden Millionen von Menschen aus verschiedenen Gründen an einem Mangel an Vitamin B, vor allem aus folgenden Gründen: Stress, verarbeitete Lebensmittel in der Ernährung, Giftstoffe, raffinierter Zucker, Medikamente, Kochen, Mangelernährung.

Ein Mangel an Vitamin B führt zu Anämie und neurologischen Störungen; ein Mangel bei Kindern kann tiefgreifende Schäden verursachen, von denen ein Großteil reversibel ist.

Ein normaler Serum-Vitamin-B-Spiegel garantiert keine ausreichende Versorgung, Methylmalonsäure-Konzentrationen (entweder im Serum oder im Urin) sind ein viel zuverlässigerer Stoffwechselmaßstab für den Vitamin-B-Stoffwechsel. Menschen, die sich rein vegetarisch (vegan) ernähren, haben ein hohes Risiko (>50%) für einen metabolischen Vitamin-B-Mangel.

Vitamin B ist in allen tierischen Produkten enthalten (Leber, Muskelfleisch, Eier und Milchprodukte sind Quellen, in der Reihenfolge von den reichsten zu den ärmsten Quellen).

Pflanzliche Nahrungsmittel enthalten wenig oder gar kein aktives Vitamin B; Produkte, die in mit Kuhdung gedüngten Böden angebaut werden, können mehr B enthalten als kommerziell angebaute Produkte. Andere gute B-Vitaminquellen sind: Backkartoffel, Banane, Spinat, Sojabohnen, Weizenkeime, Kantaloupe, Thunfisch in Wasser, Marinebohnen, Bok Choy, Avocado, Sonnenblumenkerne, Hühnerbrust, Rübengrün usw.

Probiotische Nahrungsergänzungsmittel sind keine ausreichende Quelle für Vitamin B; einige Produkte wirken besser als andere. Ein Mangel an Vitamin B kann das Risiko von Herzerkrankungen erhöhen. Sie helfen, eine Substanz namens Homocystein in Schach zu halten, indem sie es abbauen. Wenn der Homocysteinspiegel zu hoch ist, kann ihr Blut leichter gerinnen, was die Wahrscheinlichkeit eines Herzinfarkts oder Schlaganfalls erhöht.

Es gibt viele Möglichkeiten, sich mit B-Vitaminen zu versorgen: Essen sie eine Vielzahl von frischem Obst und Gemüse, wählen sie dunkelgrüne, nicht hellgrüne Blattsorten, essen sie Vollkorn wie braunen Reis, Vollkornnudeln, Vollkorngetreide, Haferflocken und Gerste anstelle von solchen mit raffiniertem Weißmehl, essen sie jeden Tag Bohnen oder Erbsen.

Dieser Beitrag beschäftigt sich mit einem medizinischen Thema, einem Gesundheitsthema oder einem oder mehreren Krankheitsbildern. Dieser Artikel dient nicht der Selbst-Diagnose und ersetzt auch keine Diagnose durch einen Arzt oder Facharzt. Bitte lesen und beachten Sie hier auch den Hinweis zu Gesundheitsthemen!

Teile den obigen Beitrag!

Weitere Medizin Docs News

Medizin Doc

Bei Schmerzen und mentalen Leiden

 

Sehen Sie hier Berichte von Patienten zur Yager-Methode. In einer Studie des Subliminan Therapy Institute zeigte sich, dass nach nur 4 Stunden Behandlung mit Yager Schmerzen und mentale Leiden der Patienten um mindestens 80% vermindert waren.

Mehr zur Methode lesen

Menü