Dirk de Pol, aktualisiert am 22. Dezember 2021, Lesezeit: 3 Minuten

Unser Schlaf hat einen direkten Einfluss auf unsere körperliche und geistige Gesundheit. Eine Studie unter der Leitung von Forschern des MIT und der Universität von São Paulo in Brasilien zeigt, wie Schlafmangel unsere Art zu gehen negativ beeinflussen kann.

Ein gesundes Maß an Schlaf wird in der heutigen Zeit oft als Luxus angesehen. Der Druck, im Büro oder bei Abgabeterminen Schritt zu halten, lässt uns oftmals zu wenig Zeit, unserem Körper die nötige Ruhe zu gönnen. Schon bei mehr als 24 Stunden Wachsein verlieren wir unsere Konzentration weitgehend. Das ist nur ein Beispiel, was Schlafentzug dem Körper antut kann.

Schlaf hat eine direkte Auswirkung auf die körperliche und geistige Gesundheit. Bisher haben mehrere Studien gezeigt, wie Schlafmangel zu verminderten kognitiven Funktionen, erhöhter Müdigkeit, Kopfschmerzen und anderen gesundheitlichen Komplikationen zu führen kann. Chronischer Schlafmangel kann zu schwerwiegenderen Gesundheitsstörungen wie Diabetes, Herzinfarkt, Fettleibigkeit oder Schlaganfall führen.

Laut einer kürzlich in Scientific Reports veröffentlichten Studie mit dem Titel „Sleep deprivation affects gait control“ (Schlafentzug wirkt sich auf die Gangkontrolle aus) kann auch unser Gang durch Schlafentzug beeinflusst werden. Die Studie wurde von Forschern des MIT und der Universität von São Paulo in Brasilien geleitet.

Unser Gang kann durch eine Vielzahl von Faktoren wie Alter, Gewicht, körperliche Einschränkungen und Körperhaltung beeinflusst werden. Er wird auch häufig als Beurteilungsinstrument verwendet, da er wichtige Informationen über die Gesundheit, den psychischen Zustand und den Körper einer Person liefern kann.

Hermano Krebs, leitender Forscher am MIT-Department of Mechanical Engineering und einer der Autoren der Studie, sagte: „Es war wissenschaftlich nicht klar, dass fast automatische Aktivitäten wie das Gehen durch Schlafmangel beeinflusst werden. Wir haben auch festgestellt, dass die Kompensation des Schlafs eine wichtige Strategie sein könnte. Wenn zum Beispiel Menschen, die chronisch unter Schlafmangel leiden, wie Schichtarbeiter, Kliniker und einige Militärangehörige, einen regelmäßigen Schlafausgleich einbauen, könnten sie ihren Gang besser kontrollieren“.

Dies ist wichtig, da ein beeinträchtigter Gang – genau wie chronischer Schlafmangel – mit einem erhöhten Unfallrisiko verbunden ist.

Quelle: MIT News, Oktober 2021


Dieser Beitrag beschäftigt sich mit einem medizinischen Thema, einem Gesundheitsthema oder einem oder mehreren Krankheitsbildern. Dieser Artikel dient nicht der Selbst-Diagnose und ersetzt auch keine Diagnose durch einen Arzt. Bitte lesen und beachten Sie hier auch den Hinweis zu Gesundheitsthemen!

Powernapping: Was Mittagsschlaf aus wissenschaftlicher Sicht bringt

Powernapping: Was Mittagsschlaf aus wissenschaftlicher Sicht bringt

Ist Powernapping beziehungsweise ein Mittagsschlaf aus wissenschaftlicher beziehungsweise gesundheitlicher Sicht eine gute Idee?...

Wie hängen zirkadiane Rhythmen mit Schlafstörungen zusammen?

Wie hängen zirkadiane Rhythmen mit Schlafstörungen zusammen?

Zirkadiane Rhythmen und die innere Uhr - Wie hängen zirkadiane Rhythmen mit Jetlag, Schlafstörungen, Diabetes und Depressionen zusammen?...

Serotonin-Wirkung auf Psyche, Gehirn, Schlaf, Blutdruck, Gefäße und Darm

Serotonin-Wirkung auf Psyche, Gehirn, Schlaf, Blutdruck, Gefäße und Darm

Serotonin ist ein lebenswichtiger Neurotransmitter, der im zentralen Nervensystem Signale zwischen Nervenzellen oder Neuronen überträgt und ......

Schlaflosigkeit: Ursachen, Symptome und Behandlung

Schlaflosigkeit: Ursachen, Symptome und Behandlung

Schlaflosigkeit ist eine weit verbreitete Schlafstörung. Etwa ein Viertel aller Frauen kämpft mit Symptomen der Schlaflosigkeit....

Schlafstörungen: Welche Therapie laut Wissenschaftlern bei Schlapfroblemen hilft

Schlafstörungen: Welche Therapie laut Wissenschaftlern bei Schlafproblemen hilft

Was tun bei Schlafstörungen: Wissenschaftler der NUS Yong Loo Lin School of Medicine haben herausgefunden, dass zur Verbesserung der Schlafqualität...


Eine detaillierte Studie mit dem Titel „The Role of Diet in Modifying Alzheimer’s Risk: History and Current Understanding“, die im Journal of Alzheimer’s Disease veröffentlicht wurde, weist darauf hin, dass wir nun endlich wissen, welche Diäten das Risiko, an Alzheimer zu erkranken, verringern können. Um was…