Diabetes und unsere Augen

Gesundheitstipps

ddp, Beitrag vom 29. Januar 2020

Diabetes kann zu Augenerkrankungen führen, doch manchmal gibt es dafür leider keine frühen Symptome. Sie haben also vielleicht keine Ahnung, dass etwas nicht stimmt, bis ihr Augenlicht tatsächlich in Gefahr ist. Hier sind die wichtigsten Augenerkrankungen, die durch Diabetes verursacht oder verschlimmert werden können.

Grauer Star

Der Grauer Star wird oft als eine Trübung der Augenlinse beschrieben. Grauer Star ist in den meisten Fällen operativ behandelbar.

Glaukom

Unsere Augen bestehen zum größten Teil aus Flüssigkeit, und wenn sich der Druck dieser Flüssigkeit im Inneren des Auges zu stark aufbaut, entsteht ein Glaukom. Unbehandelt kann es die Sehnerven schädigen und sogar zur Erblindung führen.

Diabetische Retinopathie

Den Augenhintergrund säumt ein lichtempfindliches Gewebe, die so genannte Netzhaut. Die Netzhaut enthält sehr kleine Blutgefäße, die durch die diabetische Retinopathie geschädigt werden können. Manchmal gibt es Symptome wie z.B. verschwommenes Sehen, aber oft merkt man erst im fortgeschrittenen Stadium, dass etwas nicht stimmt. Im schlimmsten Fall führt sie zur Erblindung.

Früherkennung

Die Früherkennung einer Augenerkrankung ist der Schlüssel zum Kampf gegen all diese Krankheiten, und das beste diagnostische Mittel, das es gibt, ist die erweiterte Augenuntersuchung. Dabei handelt es sich um einen besonderen Test, bei dem spezielle Augentropfen Ihre Pupillen vorübergehend vergrößern, so dass der Arzt den Augenhintergrund sehen kann. Dieser Test (der schmerzfrei ist) kann Grauen Star, Grünen Star oder diabetische Retinopathie in ihrem frühen, behandelbaren Stadium sicher erkennen.

Das Augenlicht ist kostbar, wenn sie also an Diabetes leiden, tun sie sich selbst einen Gefallen und vereinbaren sie einen Termin für Ihre erweiterte Augenuntersuchung. Und dann machen sie sie von nun an jedes Jahr wieder.

Dieser Beitrag beschäftigt sich mit einem medizinischen Thema, einem Gesundheitsthema oder einem oder mehreren Krankheitsbildern. Dieser Artikel dient nicht der Selbst-Diagnose und ersetzt auch keine Diagnose durch einen Arzt oder Facharzt. Bitte lesen und beachten Sie hier auch den Hinweis zu Gesundheitsthemen!

Vitrektomie: Welche Augenerkrankungen werden mit der Glaskörperentfernung behandelt?

Vitrektomie: Welche Augenerkrankungen werden mit der Glaskörperentfernung behandelt?

Als Vitrektomie wird eine Operation am Augapfel bezeichnet, bei der der Glaskörper entfernt wird. Durch eine Vitrektomie können Ärzte eine Vielzahl von Augenkrankheiten behandeln....

Augenerkrankung: Was ist ein Okulares Histoplasmose-Syndrom?

Augenerkrankung: Was ist ein Okulares Histoplasmose-Syndrom?

Beim okularen Histoplasmose-Syndrom (OHS) handelt es sich um eine Augenerkrankung, die bei Menschen auftreten kann, die an einer Lungeninfektion namens Histoplasmose leiden....

Augenerkrankungen: Was ist ein Makulaforamen?

Augenerkrankungen: Was ist ein Makulaforamen?

Ein Makulaforamen ist ein kleines Loch in der Makula, die sich in der Mitte des lichtempfindlichen Gewebes des Auges, der Netzhaut, befindet...

Makulaödem

Augenerkrankungen: Wie wird ein Makulaödem behandelt?

Die Behandlung des Makulaödems hängt von der Art des Makulaödems ab. Die wirksamsten Behandlungsstrategien zielen zunächst auf die ......

Weitere Medizin Docs News

Bei Schmerzen und mentalen Leiden

 

Sehen Sie hier die erstaunlichen Berichte von Patienten und Anwendern zur Yager-Methode.

Mehr zur Methode lesen

Menü