Beschneidung bei Jungen – Ablauf, Heilungsdauer und Risiken

Medizinische Verfahren und Medizintechnik

Medizin Doc Redaktion, aktualisiert am 12. April 2023, Lesezeit: 6 Minuten

Beschneidung bei Jungen (Erkek çocuklarda sünnet – prosedür, iyileşme süresi ve riskler; الختان عند الأولاد – الإجراء ووقت الشفاء والمخاطر):

Beschneidung von Kindern: Was geschieht, wenn ein Junge beschnitten wird? Was geschieht während der Beschneidung?

Medizinische Gründe, religiöse oder kulturelle Gründe einer Beschneidung

Die männliche Beschneidung (Zirkumzision) ist die chirurgische Entfernung der Vorhaut, die die Spitze des Penis bedeckt. Die Beschneidung von Jungen kann aus folgenden Gründen durchgeführt werden:

Medizinische Gründe – zum Beispiel als letzte Möglichkeit bei Erkrankungen wie einer Vorhautverengung (Phimose) oder einer wiederkehrenden Infektion der Vorhaut und der Eichel (Balanitis).

Religiöse oder kulturelle Gründe – diese Praxis ist in jüdischen und islamischen Gemeinschaften weit verbreitet und wird auch von vielen afrikanischen Gemeinschaften praktiziert. Die meisten kulturellen Beschneidungen werden an Jungen vorgenommen

Die Informationen in diesem Beitrag konzentrieren sich auf die Beschneidung von Jungen aus medizinischen Gründen. Es ist normal, dass sich die Vorhaut eines Jungen in den ersten Lebensjahren nicht zurückzieht.

Im Alter von etwa 3 Jahren – in manchen Fällen auch später – sollte sich die Vorhaut auf natürliche Weise vom Peniskopf (Eichel) lösen. Bei den meisten Jungen erfolgt die vollständige Trennung im Alter von 5 Jahren.

Bei einigen Jungen kann die Trennung der Vorhaut länger dauern, aber das bedeutet nicht, dass ein Problem vorliegt, und die Vorhaut löst sich normalerweise erst später.

Wenn sich die Vorhaut von der Penisspitze (Eichel) zu lösen beginnt, kann sie beim Urinieren des Kindes „herausspringen“. Dies kann gelegentlich zu einer Infektion führen, die sich aber normalerweise mit der Zeit zurückbildet.

Die Beschneidung von Jungen wird nur selten aus medizinischen Gründen empfohlen. Dies liegt daran, dass in der Regel andere, weniger invasive und risikoärmere Behandlungsmethoden zur Verfügung stehen.

Die folgenden Erkrankungen betreffen den Penis und erfordern selten eine Beschneidung:

  • enge Vorhaut (Phimose) – wenn die Vorhaut zu eng ist, um über den Kopf des Penis zurückgezogen zu werden; dies kann manchmal Schmerzen verursachen, wenn der Penis aufrecht ist, und in seltenen Fällen kann es schwierig sein, Wasser zu lassen
  • wiederkehrende Infektion (Balanitis) – bei der sich die Vorhaut und der Kopf des Penis entzünden und infizieren
  • Paraphimose – bei der die Vorhaut nach dem Zurückziehen nicht in ihre ursprüngliche Position zurückgebracht werden kann, wodurch der Kopf des Penis geschwollen und schmerzhaft wird; eine sofortige Behandlung ist erforderlich, um schwerwiegende Komplikationen wie eine eingeschränkte Durchblutung des Penis zu vermeiden
  • Balanitis xerotica obliterans – eine Erkrankung, die eine straffe Vorhaut verursacht und in einigen Fällen auch den Kopf des Penis betrifft, der vernarbt und entzündet werden kann

Ablauf einer medizinischen Beschneidung von Jungen

Die Beschneidung wird in der Regel an einem Tag am Patienten durchgeführt. Das bedeutet, dass der Junge am Tag der Operation im Krankenhaus aufgenommen wird und nicht über Nacht bleiben muss. Vor der Operation darf er weder essen noch trinken.

Nach der Aufnahme ins Krankenhaus wird der Junge von dem Chirurgen untersucht, der die Operation durchführen wird. Wenn nötig, wird er den Eingriff genauer erklären, alle Bedenken besprechen und Fragen beantworten. Der Junge muss eine Einverständniserklärung unterschreiben, in der er der Operation zustimmt.

In der Regel erhält der Junge eine Vollnarkose, so dass er während des gesamten Eingriffs schläft und weder Schmerzen noch Unwohlsein verspürt.

Die Beschneidung ist ein vergleichsweise einfacher Eingriff. Die Vorhaut wird mit einem Skalpell oder einer chirurgischen Schere direkt hinter der Eichel des Penis entfernt. Eventuell auftretende Blutungen können mit Hitze gestillt (kauterisiert) werden. Die verbleibenden Hautränder werden mit auflösbaren Fäden zusammengenäht. Es kann bis zu 6 Wochen dauern, bis der Penis des Kindes vollständig verheilt ist.

Nach der Operation wird ein Verband über den Penis gelegt, um die Wunde zu schützen. Er kann entfernt werden, bevor das Kind nach Hause geht, oder er kann auf dem Penis verbleiben. Wenn er nicht entfernt wird, sollte er innerhalb von 24 Stunden von selbst abfallen.

Der Penis wird einige Tage nach der Operation wund und entzündet sein. Eine Salbe kann für einige Tage verschrieben werden, um die Heilung zu unterstützen.

  • Das Kind benötigt außerdem mindestens 3 Tage lang regelmäßige Schmerzlinderung. Es kann am Tag nach der Operation ein Bad nehmen.

 

Für einige Tage nach der Operation kann es angenehmer sein, weite oder gar keine Unterwäsche zu tragen. Auch das Waschen in der Badewanne oder unter der Dusche kann angenehmer sein. Etwa eine Woche nach der Operation kann das Kind wieder in die Schule oder den Kindergarten gehen.

Eine Nachuntersuchung ist in den meisten Fällen nicht notwendig. Sie sollten sich aber mit Ihrem Hausarzt oder dem Pflegeteam im Krankenhaus in Verbindung setzen, wenn:

  • der Penis des Jungen blutet,
  • der Penis des Kindes 2 Wochen nach der Operation noch geschwollen ist,
  • das Wasserlassen einige Tage nach der Operation immer noch schmerzhaft ist.

Die Risiken einer Beschneidung durch qualifizierte und erfahrene Ärzte sind gering. Das Hauptrisiko besteht in Blutungen während und nach der Operation. Der Chirurg stoppt die Blutung während des Eingriffs, und der anschließend angelegte Verband saugt weitere Blutungen auf.

Sollte der Penis des Jungen jedoch nach der Operation weiter bluten, muss ein Arzt aufgesucht werden. Weitere mögliche Komplikationen sind Schmerzen, Wundinfektionen und Narbenbildung.

Vorteile einer Beschneidung bei Jungen

Die Beschneidung kann verschiedene gesundheitliche Vorteile haben, unter anderem:

Bessere Hygiene: Die Beschneidung erleichtert das Waschen des Penis. Jungen mit unbeschnittenem Penis kann jedoch beigebracht werden, sich regelmäßig unter der Vorhaut zu waschen.

Geringeres Risiko für Harnwegsinfektionen: Das Risiko von Harnwegsinfektionen ist bei Männern gering, allerdings treten diese Infektionen bei unbeschnittenen Männern häufiger auf. Schwere Infektionen in jungen Jahren können später zu Nierenproblemen führen.

Geringeres Risiko sexuell übertragbarer Infektionen: Beschnittene Männer haben möglicherweise ein geringeres Risiko für bestimmte sexuell übertragbare Infektionen, einschließlich HIV. Sichere Sexualpraktiken bleiben jedoch unerlässlich.

Vorbeugung von Penisproblemen: Gelegentlich lässt sich die Vorhaut eines unbeschnittenen Penis nur schwer oder gar nicht zurückziehen (Phimose). Dies kann zu Entzündungen der Vorhaut oder der Penisspitze führen.

Geringeres Risiko für Peniskrebs: Obwohl Peniskrebs selten ist, tritt er bei beschnittenen Männern seltener auf. Auch Gebärmutterhalskrebs tritt bei Sexualpartnerinnen von beschnittenen Männern seltener auf.

Quellen

  • MedizinDoc mit Material des U.S. Department of Health and Human Services National Institutes of Health (MedlinePlus) und von Wikipedia (lizenziert nach CC-by-sa-3.0 oder Open Government v3.0).

ddp

Der Beitrag beschäftigt sich mit einem medizinischen Thema, einem Gesundheitsthema oder einem oder mehreren Krankheitsbildern. Dieser Artikel dient nicht der Selbst-Diagnose und ersetzt auch keine Diagnose durch einen Arzt oder Facharzt. Bitte lesen und beachten Sie hier auch den Hinweis zu Gesundheitsthemen!

Magnetic Resonance

Studie: Alternatives MRT-Kontrastmittel ohne die schädlichen Nebenwirkungen von Gadolinium

Wissenschaftler des Massachusetts General Hospital und der Harvard Medical School haben ein MRT Kontrastmittel ohne Gadolinium entwickelt....

Darmbakterien könnten Universalblut ermöglichen

Wie ein Darmbakterium namens Akkermansia muciniphila die Transfusionsmedizin revolutionieren und zu universellem Blut führen könnte....

Ultraschall kann Schmerzen im Gehirn lindern

Ultraschall kann Schmerzen im Gehirn lindern

Erfahren Sie mehr über die revolutionäre Schmerzbehandlung mit Ultraschall und seine vielversprechenden Ergebnisse....

Auswirkungen unspezifischer Transplantatbiopsieergebnisse bei Nierentransplantaten

Auswirkungen unspezifischer Transplantatbiopsieergebnisse bei Nierentransplantaten

Nierentransplantation: Unspezifische Biopsieergebnisse sind keine schlechten prognostischen Faktoren für das Transplantatüberleben....

3D-Druck von funktionalem menschlichem Gehirngewebe möglich

3D-Druck von funktionalem menschlichem Gehirngewebe möglich

Eine revolutionäre Entwicklung ist die Verwendung von Gehirnimplantaten zur Behandlung von Zwangsstörungen (OCD) und Epilepsie....